27.08.09 13:36 Uhr
 4.387
 

London: Alte Hinrichtungswerkzeuge in der Themse gefunden

Bei Ausgrabungen am Ufer der Themse wurden eine acht Kilogramm schwere Eisenkugel samt Kette und Schloss in bemerkenswert gutem Zustand gefunden. Das seltene Fundstück hat wahrscheinlich einmal dazu gedient, verurteilte Häftlinge unter Wasser zu ziehen und zu ertränken.

Da die Kugel samt Zubehör im dicken Schlamm steckten, sind sie aufgrund der sauerstoffarmen Umgebung kaum verrostet. Knochen wurden keine gefunden. Sollte ein Mensch an der Kette gehangen haben, sind die Überreste weggeschwemmt worden.

Die Beschaffenheit des Schlosses lässt auf eine Herstellungszeit zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert und auf eine deutsche Fabrikation schließen. Eine Archäologin erklärte, dass Kugel, Schloss und Kette in dieser Machart eindeutig für Häftlinge und nicht für Sklaven verwendet wurden.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Hinrichtung, Alte
Quelle: www.timesonline.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2009 14:28 Uhr von Freezenjung
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Tja "eine deutsche Fabrikation"...Qualitätsarbeit würde ich sagen ;-)
Kommentar ansehen
27.08.2009 15:18 Uhr von Pumba86
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
er läuft und läuft und läuft: Haaarrrrt wie Krrruppstahhhl :D

das war noch Quallität :D
Kommentar ansehen
27.08.2009 15:37 Uhr von baerenmama57
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
london: vieleicht wollte jemndd oder hat jemand das aus probiert und dann angst bekommen und dann ins wasser gewofen
Kommentar ansehen
27.08.2009 15:51 Uhr von Benno1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, bei acht Kilo: Kugelgewicht hat es aber lange gedauert bis der Delinquent damit abgesoffen ist, aber vielleicht war das ja bezweckt!
Kommentar ansehen
27.08.2009 15:54 Uhr von Skepsis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der: Ulli1958 und die anderen Todesstrafenfans können ja mal anrufen und fragen was se kosten soll...




Abgesehen davon, dass es wohl nur ne normale Sträflingskugel ist...
Kommentar ansehen
27.08.2009 20:31 Uhr von Schisma
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
alter die kugel sei soo sauerstoft-dicht abgeschlossen sein, dass sie mal eben 200 jahre da liegt und kaum rostet, die leiche is aber weggeschwemmt ? is richtig kollegen..... wenn das ma nich ne ente oder sonstne verarsche bzw. fehlinterpretation is
Kommentar ansehen
27.08.2009 21:14 Uhr von mustermann07
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube du hast recht Schisma: Warscheinlich sind es nur die Überreste der Kugelstoßer die nebenan trainieren....
Kommentar ansehen
28.08.2009 04:07 Uhr von Hodenbeutel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Benno1976: Du kannst dir garnicht vorstellen wie extrem so ein Extragewicht im Wasser wirken kann !

Wenn du einen kleinen vorgeschmack darauf bekommen möchtest, geh mal in voller Montur (Baumwollkleidung) ins Wasser, dann ist es schon schwer genug sich über Wasser zu halten und das sind vll 5Kg und das ist auf den ganzen Körper verteilt, wenn das Gewicht nur an einem Punkt wirkt, ist das nochmal ne Nummer heftiger.
Kommentar ansehen
28.08.2009 09:22 Uhr von omar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Wertarbeit "The design of the lock indicates that the piece dates from the 17th or 18th century and was probably made in Germany."
Zumindest das Schloß kam vermutlich aus Deutschland...
Die wussten schon damals, wo es qualität gibt.
Kommentar ansehen
28.08.2009 09:42 Uhr von UIIi1958
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ahoi: Ich steh drauf.
Kommentar ansehen
28.08.2009 13:58 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso "Hinrichtungswerkzeuge"? Wieso der Titel "Hinrichtungsdwerkzeuge"? Im Original steht nur, daß damit Gefangene gefesselt wurden.

Habe ich was überlesen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?