27.08.09 13:09 Uhr
 627
 

Neue Erkenntnisse über Farben der Urvögel

Eine Forschergruppe der Universität Yale in New Haven konnte die Farbe einer 40 Millionen Jahre alten Feder wiederherstellen. Die in der Grube Messel beim Darmstadt entdeckte Feder ist den Federn der heutigen Vögel sehr ähnlich.

Anhand von Untersuchungen, mit einem Elektronenmikroskop, sind regelmäßig angeordnete, längliche Nanostrukturen zu erkennen. Diese Nanostrukturen konnten als Melanosomen ausgemacht werden. Eingeschlossen in diesen Melanosomen ist das Pigment Melanin zu finden.

Je nach Anordnung der Melanosome entstehen unterschiedliche Farben. Durch den Vergleich mit heutigen Vögeln sind Rückschlüsse möglich, die eine irisierende Farbe, ähnlich wie bei einem Tropfen Öl, zulassen. Je nach Blickwinkel blau-grün bis kupferfarben.


WebReporter: Schmuggle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Farbe, Erkenntnis
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2009 13:27 Uhr von Ned_Flanders
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn das schon ein alter Schuh ist,
die Natur ist faszinierend und sehr interessant...
Kommentar ansehen
27.08.2009 17:53 Uhr von marshalbravestar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir: wissen viel zu wenig über dievergangenheit und so wie´s aussieht wird die zunft auch nicht unbedingt rosig ..naja die natur holt sich alles zurück :)
Kommentar ansehen
27.08.2009 19:02 Uhr von zillibus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
irisierende Farbe??? nicht dass ich vorher schon etwas davon gehört hätte aber:, "ähnlich wie bei einem Tropfen Öl, zulassen. Je nach Blickwinkel blau-grün bis kupferfarben."

ist natur nicht eher tarnen und täuschen? also ein "farbenfeuerwerk stell ich mir jetzt echt extremst contraproduktiv vor wenn da so nen fleischfresser hinter mir her ist und ihc hätte zwar feder, aber könnte wohl (oder hoffentlich doch?) nicht fliegen...
und selbst wenn ich fliegen könnte, würde mich mein "buntes leuchten" nerven wenn dann meine beute vor mir wegrennt -.-
Kommentar ansehen
27.08.2009 19:33 Uhr von Polyhymnia
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Zillibus: Es gibt heute ja immernoch viel knallbunte Fische und Vögel. Besonders Männchen sind bei vielen Arten bunt. Man geht heute davon aus, dass Weibchen anhand dieses "Nachteils" erkennen können, dass dieses Männchen gute Gene haben muss, um dennoch stark und gesund zu sein. Die Männchen haben sich sozusagen einen gut sichtbaren Nachteil zugelegt, um zu zeigen, dass sie ansonsten sehr gut bestückt sein müssen.

Beim Menschen ist dies auch in gemässigter Form verbreitet. Männer neigen eher zu unsymmetrischen Gesichtszügen, was eigentlich ein Indikator für schlechteres Wachstum oder Krankheit ist.

Das ist zumindest eine einigermaßen belegte Theorie, bin mir aber noch nicht sicher, ob sie bereits von der Wissenschaft vollständig anerkannt ist.
Kommentar ansehen
27.08.2009 20:37 Uhr von lina-i
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der entscheidende Punkt der News ist, das auch schon früher die Farben des Gefieders nicht aus Pigmenten besteht, sondern durch Interferenzen des einfallenden Lichtes mit Hilfe der Nanostrukturen auf der Oberfläche erzeugt werden. Dadurch ergeben sich erst die schillernden Farben, die sich auch mit dem Betrachtungswinkel verändern können. Das beste Beispiel sind hier die Schmetterlinge, die diesen Effekt sehr ausgiebig für ihre farbenfrohen Flügel nutzen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?