27.08.09 10:12 Uhr
 2.001
 

Spannungen bei Treffen zwischen Israel und Deutschland

Uzi Arad, Sicherheitsberater Netanyahus, soll laut der israelischen Zeitung "Haaretz" in einem Telefongespräch gegenüber dem politischen Berater Merkels, Christoph Heusgen, ausfallend geworden sein und diesem Vorwürfe gemacht haben.

Streitpunkt war und ist offenbar, dass Arad von Merkel verlangte, beim Treffen mit Netanyahu das Thema Siedlungspolitik nicht anzusprechen und dass Berlin keine offizielle Stellungnahme abgebe. Dies lehnte Heusgen jedoch ab.

In punkto Siedlungsstopp sind sich die USA und Deutschland einig: Beide fordern einen vollständigen Stopp des Siedlungsbaus und -ausbaus.


WebReporter: realdexter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Israel, Treffen, Spannung
Quelle: www.stol.it

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2009 10:05 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin absolut begeistert, dass hier ein Politik endlich mal nicht einknickt und sich nicht unterbuttern lässt. Das Thema muss angesprochen werden.

Die Forderung an Merkel, das Thema nicht anzusprechen, finde ich extrem dreist.
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:15 Uhr von Jerry Fletcher
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
tja: es gibt ebend völker die meinen sich alles rausnehmen zu dürfen..
kein wunder wenn diese nicht von allen so wirklich geliebt werden.

punkt
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:17 Uhr von fortimbras
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
ist ja klasse: bei denen hersscht krieg und terror aber auf offizieller seite will man sich lieber über alles andere unterhalten
vielleicht ein bisschen schulpolitik oder doch lieber nur über die farbwahl der gardinen?
israel kann nicht auf der einen seite erwarten dass man alles was die palestinänser tun verteufelt und dann ihre verstöße gegen UN resolutionen ignoriert
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:18 Uhr von usambara
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Taten statt Worte und die wären wenigstens ein Rüstungsembargo gegen Israel.
Aber statt dessen werden weiter hochmoderne U-Boote der
Dolphin-Klasse an Israel verkauft, die in der Lage sind Atomraketen zu verschießen.
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:22 Uhr von funeraldiner
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:33 Uhr von supermeier
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@funeraldiner: Alles ist möglich.
Ein Großteil der Bevölkerung ist auch als extrem radikal bis faschistisch einzustufen.

Die wahren Dummen sind die, die immer wieder versuchen die vermeintlich Dummen auf ihre Fehler hinzuweisen.
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:42 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:47 Uhr von realdexter
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Findest du es falsch, dass Merkel sich nicht daran hindern lässt, dieses Thema anzusprechen? Oder findest du es falsch, dass das Thema angesprochen wird? Oder was dann?
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:54 Uhr von usambara
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
gute Morgen: LoneZealot, mal wieder die Antisemiten-Keule am schwingen....
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:56 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:00 Uhr von usambara
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Merkel die Jeanne darc der Uckermark- Verteidiger der Vertriebenen
und Rechtlosen...gähn.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:01 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:04 Uhr von rolf.w
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na und: Dann spricht sie das Thema eben an und bekommt keine Antwort. Was soll das denn auch, insgeheim macht niemand auch nur einen Finger krumm, um die Siedlungspolitik zu ändern. Die israelische Regierung weiß doch ganz genau, dass den Worten keine Taten folgen.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:06 Uhr von usambara
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: bist du in der Propaganda-Abteilung des Mossad, oder warum beschränkt sich deine Aktivität nur auf Israel-News?
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:10 Uhr von supermeier
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Getroffene Hunde: Wenn an der Siedlungs- und Sicherheitspolitik doch alles so wunderbar korrekt und völkerrechtlich einwandfrei ist, frage ich mich warum es dann dem Kollegen so unangenehm ist darüber zu reden.

Erinnert mich ein wenig an China, laut Partei alles bestens aber über Menschen- und Völkerrechte im Staat (Tibet) darf nicht gesprochen werden.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:11 Uhr von realdexter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Ob Merkel jetzt mehr oder weniger Ahnung hat, sie hat das Recht, über dieses Problem zu reden, und ich finde es unverschämt, dass ihr das jemand streitig machen will. Zumal es mit den USA abgestimmt ist.

Es ist doch ganz einfach so, dass dieses Thema für die Israelis sagen wir mal "empfindlich" ist, und genau deswegen sollte es nicht angesprochen werden, nicht etwas, weil Merkel deiner Meinung nach zu wenig Ahnung hat.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:13 Uhr von RickJames
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wow: Endlich sagt Deutschland mal was gegen die illegalen Siedlungen. Wurde auch mal Zeit.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:23 Uhr von fortimbras
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
war klar was hier wieder kommt: wir haben alle die schnauze zu halten weil wir nazis sind und von den siedlungen keine ahnung haben...

aber grade weil wir nazis sind geht uns das was an
wir hassen doch alle die juden so sehr dass wir wollen dass die aussterben und von den palestinänsern niedergemacht werden
völlig undenkbar dass es uns darum geht da unten für frieden zu sorgen
oder dass wir eine zwei staaten lösung begrüßen wüprden bei der beide parteien in friden leben köännen wenn sie nur von ihrem fanatismus runter kommen
wir als nazis wollen natürlich nur dass der siedlungssbau gestoppt wird damit die israelis sich nicht so weit verteilen und leichter abgeschlachtet werden können...

die uboote sollte man ihnen übrigens nicht deshalb nicht verkaufen weil sie juden sind sondern weil der verkauf von kriegswaffen in ein kriegsgebiet verfassungswidrig ist
etwas bescheuertes gesetz aber wir dürfen waffen nur verkaufen wenn sie nicht benutzt werden
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:28 Uhr von Dusta
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
RickJames: Und was bringts?

Die "Sturheit" der Israelis beruht doch darauf, dass der Abzug aus dem Gaza-Streifen gezeigt hat, dass der Abbau der Siedlungen und ein Ende der Besatzung für die palästinensische Seite keine Kriterien für einen Frieden darstellen.

Wenn hier vom Siedlungsbau als "größtes Hindernis zum Frieden" geredet wird, hat sich doch an der Argumenattion vor und nach 2005 nichts geändert.

Das Fiasko der "Befreiung" des Gaza-Streifens und die Machtübernahme der Hamas sollte doch auch dem letzten Deppen gezeigt haben das die Probleme nicht ausschließlich bei den Israelis liegen, ganz im Gegenteil.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:29 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir nicht drüber reden, ist auch garnichts passiert? ;)

Die können doch reden, und einem verklickern warum es sinnvoll ist auf fremden Boden Siedlungen zu bauen? ^^

Oder..stopp - wissen die etwa, dass da was im Unreinen ist, und wollen nur nicht drauf angesprochen werden?

Dann wären die ja die bösen. Das geht geschichtlich ja nicht und so.. Das man da noch Fehler zu gibt, passt nicht zum Image. Wer weiss... :D

And it´s goin round & round..
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:32 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:49 Uhr von Dusta
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
supermeier: "Ein Großteil der Bevölkerung ist auch als extrem radikal bis faschistisch einzustufen."


http://www.goisrael.de

Du hast sowas von keinen Plan, ich denke du solltest dir selbst ein Bild machen.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:49 Uhr von Mr Boese
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
shortnews vs israel bzw. Verschwörung der NPD?! Ich lese zwar meistens hier bei sn nur die News & Kommentare, aber nun muss ich auch mal was dazu schreiben.
Auf sn hab ich noch nie was positives über Israel, geschweige denn über den ZDJ gelesen.
Sieht mir verdammt nach einseitger Berichterstattung raus. Und die News hier reiht sich wieder mal nahtlos mit ein. Gesagt wird doch immer viel in der Welt. Und wenn ein Sicherheitsberater des Regierungschefs von Israel mal einen Kommentar abgibt, ist die Aufregung gleich ganz groß. Zumindest bei sn...
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:51 Uhr von RickJames
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dusta: "Das Fiasko der "Befreiung" des Gaza-Streifens und die Machtübernahme der Hamas sollte doch auch dem letzten Deppen gezeigt haben das die Probleme nicht ausschließlich bei den Israelis liegen, ganz im Gegenteil."

Natürlich liegen die Probleme an beiden Seiten, das will ich auch nicht bestreiten. Es ist aber nun mal so das die Machtübernahme der Hamas nur durch die von Bush geforderten Wahlen möglich wurde. Außerdem werden die Siedlungen nicht in Gazastreifen gebaut sondern in die Westbank, dort regiert die Fatah und nicht die Hamas.

"Die "Sturheit" der Israelis beruht doch darauf, dass der Abzug aus dem Gaza-Streifen gezeigt hat, dass der Abbau der Siedlungen und ein Ende der Besatzung für die palästinensische Seite keine Kriterien für einen Frieden darstellen."
Das ist eine Halbwahrheit, denn die Israelis sind nur von Besatzung auf Belagerung umgestiegen.

"Wenn hier vom Siedlungsbau als "größtes Hindernis zum Frieden" geredet wird, hat sich doch an der Argumenattion vor und nach 2005 nichts geändert."
Noch hat sich an der Lage etwas geändert.
Kommentar ansehen
27.08.2009 11:53 Uhr von golf66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Usambara man kann auch: Trojaner dazu sagen.

Er wertet bestimmt alle + und - Klicks aus.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?