26.08.09 16:14 Uhr
 1.175
 

Fußball: Marcello Lippi hält schwules Fußballer-Paar für unmöglich

Der Weltmeistertrainer der italienischen Nationalmannschaft, Marcello Lippi, kann sich nicht vorstellen, dass eine schwule Beziehung in der Squadra Azurra Zukunft hätte.

Laut dem Coach würde ein derartiges Verhältnis trotz großer kultureller Akzeptanz von den Medien nicht hochgejubelt werden.

Schon früher hatte Lippi geäußert, in 40 Jahren nie einen schwulen Fußballer kennengelernt zu haben.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Paar, homosexuell
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2009 16:31 Uhr von notarzt.
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:33 Uhr von flo82stgt
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar: Da kann ich mir nur an den Kopf langen bei so ´nem Kommentar.
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:39 Uhr von notarzt.
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Malaysia: Malaysische Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, das die Schweinegrippe durch Homosexuellen Verkehr entstanden ist.

Ob da was dran ist?
Kann durchaus sein.
Kommentar ansehen
26.08.2009 17:29 Uhr von JerkItOut
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Malaysia: "Im Gegensatz zu den meisten anderen benachbarten südostasiatischen Staaten ist in Malaysia Homosexualität strafbar. Nach Section 377 des malaysischen Strafgesetzbuches werden homosexuelle Handlungen bestraft. Auch einvernehmliche homosexuelle Handlungen zwischen Erwachsenen können mit bis zu 20 Jahren Gefängnis und Stockschlägen bestraft werden. Eine Strafverfolgung erfolgt jedoch nur, wenn Anzeige erstattet wird."

Wundert mich nicht, dass man das in Malaysia herausgefunden haben will.
Kommentar ansehen
26.08.2009 17:32 Uhr von TheBoondockSaints
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Brauchen die Homos dann eine eigene Umkleidekabine und eigene Duschräume?
Kommentar ansehen
26.08.2009 17:48 Uhr von fuxxa
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Nen Homo-Fussballer wär auch nicht grade ein Publikumsliebling. Eher genau das Gegenteil. Da bekommt das Wort Manndeckung gleich ne ganz andere Bedeutung.
Wenn sich wirklich ein Fussballer als Schwul outen würde, sollte man ihn bei den Frauen mitspielen lassen um den Schaden für den Sport möglichst gering zu halten...
Kommentar ansehen
26.08.2009 18:53 Uhr von Diego85
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch: An der Qualität der Kommentare hier sieht man auch warum es schwule Fußballer so schwer hätten: weil es genug Vollidioten gibt!
Kommentar ansehen
26.08.2009 19:12 Uhr von flo82stgt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hee. Der Kommentar vor mir wurde gelöscht da ganz oben. Jetzt ist mein Kommentar völlig aus dem Zusammenhang gerissen...
Kommentar ansehen
27.08.2009 00:13 Uhr von Diego85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: und wie Hannover 96 = erfolgreich!
Kommentar ansehen
27.08.2009 05:13 Uhr von ProSiebenX3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Schon früher hatte Lippi geäußert, in 40 Jahren nie einen schwulen Fußballer kennengelernt zu haben."

>> Woher will der das wissen? Viele schwule zeigen sich nicht gerne in der öffentlichkeit. Liegt aber auch an daran, dass es solche Leute wie "notarzt." gibt.

Wer schwul sein will soll schwul sein, wer hetero sein will soll eben hetero sein und wer auf beides steht, soll eben auf beides stehen.

Zu verachten sind homosexuelle nicht, ganz im gegenteil, eher solche Leute wie "notarzt." lassen den Bildungsstand der Gesellschaft weit zurück fallen.
Kommentar ansehen
27.08.2009 08:26 Uhr von meisterallerklassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: Man kann auch wirklich über jeden oralen Dünnpfiff eine News schreiben.
Kommentar ansehen
28.08.2009 12:09 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Funk-a-Tronic: Richtig, nicht alle Tiere sind schlau.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?