26.08.09 13:55 Uhr
 4.678
 

Umfrage: Nachbarn sind neugieriger, als man denkt

Eine aktuelle Umfrage des Portals immowelt.de hat ergeben: 69 Prozent aller Deutschen beobachten ihre Nachbarn häufiger. Elf Prozent sind sogar extrem neugierig und wollen möglichst alles mitbekommen, was nebenan so passiert.

28 Prozent sind strikt dagegen, die Nachbarn auszuspionieren, drei Prozent würden gern durch fremde Wohnungsfenster schauen, sind aber zu ängstlich dazu.

Insgesamt wurden 1.044 Personen befragt.


WebReporter: tata1981
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, Nachbar
Quelle: www.fem.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Streit in Mönchengladbach: Mann bei Angriff mit Glasflasche schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2009 14:15 Uhr von Ned_Flanders
 
+36 | -12
 
ANZEIGEN
Diese miesen Spanner !
Ich wünsche euch die Pest an den Hals !!!

So wie der Staat ist, so sind eben auch seine Bürger.
Kommentar ansehen
26.08.2009 14:24 Uhr von uhlenkoeper
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Kleine Anfrage: Wenn unter den "Befragten" viele Bewohner eines Neubaugebietes (fehlender oder niedriger Heckenbewuchs zwischen den Grundstücken) oder aus Städten sind, dann ist es fast nicht zu vermeiden, dass die Frage "Beobachten Sie ihre Nachbarn häufiger ?" mit JA beantwortet wird.
Das sagt aber noch gar nichts darüber aus, ob man gezielt herumspioniert. Im Gegenteil: in der Quelle wird eindeutig festgehalten, dass man nur mal einen Blick in fremde Fenster wirft, wenn es sich "zufällig ergibt". Schon mal im Winter S-Bahn oder Bus gefahren und die vorbeiziehenden Häuserfronten angeschaut ? ;-D

Jede Umfrage ist immer nur so gut, wie die an sie angelegte Fragestellung.
Kommentar ansehen
26.08.2009 14:31 Uhr von Tata1981
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@uhlenkoeper: Ja, aber jeder zehnte Befragte gibt zu, bei den Nachbarn alles mitbekommen zu wollen. Da steckt dann doch Vorsatz dahinter - das hat nix mit zufälligem Reinschauen zu tun.
Kommentar ansehen
26.08.2009 14:43 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Mein Nachbar hat ne neue Freundin, aber man hört nix spezielles. Ich mach mir da ja schon sorgen. Ob ich dem mal nen paar Mails ausdrucke und in Briefkasten werfe a la:"Frau richtig befriedigen" oder" Brauchen sie mehr Spaß im Bett".

Aber ich glaube das würde er falsch auffassen. Oder wie Homer Simpson es sagen würde:"Sie mein Herr sehen aus als bräuchten sie hilfe ihre Frau zu befriedigen."

Äh die Moral von der Geschichte, man kriegt halt ne Menge von Nachbarn mit auch unabsichtlich.
Kommentar ansehen
26.08.2009 14:50 Uhr von nemesis128
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Tja, bei uns auf dem Dorf ist das gar kein Thema - da weiß immer jeder alles! :-D
Kommentar ansehen
26.08.2009 15:20 Uhr von supermeier
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß zwar nicht wie die heißen: aber ich kann die sagen..........

Im Sommer brauch ich nur vom Balkon zu schauen und schon weiß ich welche Unterwäsche die Nachbarn tragen. Lässt sich wohl kaum vermeiden.
Kommentar ansehen
26.08.2009 15:38 Uhr von Stardyver
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die schlimmsten: Sind die Nachbarn die den ganzen Tag nur darauf aus sind andere zu beobachten und "Skandale" aufzudecken. Und wenns denn klappt sind sie ganz empört...
Kommentar ansehen
26.08.2009 15:49 Uhr von anderschd
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wer gibt eigentlich: dem obersten Kommentator die Positiven? Das dürfte wohl ein Schuß nach hinten sein. Oder seit ihr keine Bürger dieses Staates?
Kommentar ansehen
26.08.2009 15:50 Uhr von Shoiin
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: "drei Prozent würden gern durch fremde Wohnungsfenster schauen, sind aber zu ängstlich dazu."

Made my day <:)
Kommentar ansehen
26.08.2009 15:58 Uhr von -canibal-
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich hatte mal solche "Nachbarn"...
es ist schon ziemlich lästig und nervig, wenn jedesmal, wen du das Küchenfenster aufmachst dir vom schräg gegenüberliegenden Balkon permanent jemand in die Küche glotzt und dir beim Morgenessen, Mittagessen und Abendessen in den Teller kuckt...
Die Umstände wollten, dass ich dann irgendwann ausgezogen bin. Es hätte nicht viel gefehlt und ich wäre hier unter Brennpunkte "Doppelmord in Mehrfamilienhaus" aufgetaucht. Täter lachte und hüpfte vor Freude als man ihn fasste.

Schon ziemlich nervig, wenn man solche Idioten nebendran hat...
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:06 Uhr von marshalbravestar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
DAS: wird schön gepuscht diese NACHBARSCHAFTSSTREITEREIEN ...bei rtl und so ...HIER .....,warum bloß ?


STASI 2.0 ..das die leute sich das petzen wieder angewöhnen :-)
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:20 Uhr von Lownly_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
genau: aufm dorf is das doch anders :D
ich weiß auch was bei meinen Nachbarn so abgeht und spanne nich den ganzen tag^^
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:23 Uhr von wussie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch wie bei den Gaffern: bei Autobahnunfällen (eigentlich reicht ja schon ein liegengebliebenes Auto auf dem Standstreifen).
Die gehen da teilweise voll in die Eisen damit sie länger glotzen können. Bei solchen Situationen würde ich mir am liebsten nen Raketenwerfer aufs Auto bauen...
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:27 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:29 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Ned_Flanders: Wenn aber wieder ein Kind miss- braucht wurde, dann schreien wieder alle "Wo waren denn die Nachbarn?"


Es kann schon nicht schaden, wenn die Nachbarn so ungefähr mitbekommen, was Sache ist.
Wie gesagt: Ungefähr.

In fremde Wohnungsfenster zu gucken, oder bei nachbarlichem Sex zu spannen, ist ganz klar übertrieben und nicht in Ordnung, aber sonst?

Man bekommt ja schon was mit, wenn man am Essenstisch sitzt und einfach aus dem Fenster schaut, um das Auge schweifen zu lassen - ohne das man gezielt gucken wollen würde, was draußen tatsächlich passiert.
Kommentar ansehen
26.08.2009 16:59 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@1984: Du widersprichst Dir: Wenn man Überwachungsinstrumente installieren will, dürfen sich die Bürger gar nciht zu sehr füreinander interessieren, weil die ja vielleicht sonst auf die Idee kämen, Anteil am Schicksal des Nachbarn zu nehmen und sich gegen Überwachung zu wehren.

Für totalte Überwachung braucht man eher passive Bürger.
Kommentar ansehen
26.08.2009 17:48 Uhr von Tropan01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In Jedem steck ein kleiner Schäuble: Jippijaja jipijipi Jäh!
Kommentar ansehen
26.08.2009 17:55 Uhr von napster1989
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas ist echt zu schlimm: diese neugierigen .... ich kümmer mich nen dreck darum was meine nachbarn machen ... was hat es mich denn bitte zu interessieren? ... Deutsche moral :D ...
Kommentar ansehen
26.08.2009 18:32 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nachbarschaftsinteresse tut eigentlich ganz gut. Die Ausländerproblematik in den Städten und größeren Ortschaften fußt nämlich genau auf mangelndem solchen.

Mit der Einstellung "was geht´s mich an" wurde seelenruhig beobachtet, wie sich die Ausländer zwecks Unterstützung Hilfe von den eigenen Leuten holten und Ghettos bildeten, anstatt den deutschen Nachbarn zu fragen.
Logisch, wenn die Einstellung vorherrscht. Der hilft ja dann auch nicht. (Jedenfalls nicht von sich aus).


Tatsache ist, dass im Dorf lebende Ausländer besser integriert sind. Warum wohl?
Tja, wohl auch, weil dort die Leute aktiver integrieren, und neue Nachbarn in Schützen- und Sportverein, Heimwerkerzirkel und Diskussionsrunde ziehen.

Und das hängt mit Nachbarsschaftsinteresse zusammen.
Kommentar ansehen
26.08.2009 19:14 Uhr von Moouu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum: genau 1.044 personen ?
Kommentar ansehen
26.08.2009 19:20 Uhr von datenfehler
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn man kein eigenes Leben hat und aufgrund mangelnder Bildung und eines eher dürftigen Intellektes nichts mit sich anzufangen weiß, schaut man eben mal, was andere so machen. *g*
Kommentar ansehen
26.08.2009 22:33 Uhr von cefirus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Nachbarn ich bekomme zwar mit, was in der Nachbarschaft so passiert, wer wo hinfährt inden urlaub, wer gestorben ist usw., so dinge die die Runde machen, sicher keine grossen geheimnisse, mich interessiert es auch nicht und ich bin ziemlich desinteressiert, was das privatleben fremder Menschen angeht. Nicht nur weil es nicht an Respekt mangelt, sondern weil es nichts besonders Wissenwertes ist. Was soll es da auch geben?
Kommentar ansehen
27.08.2009 01:12 Uhr von Mond-13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachbarn, die uuunnnbedingt wissen wollen, was bei anderen so passiert, stets neugierig sind, sind für mich dumme Menschen, die mit sich selber nichts anzufangen wissen.
Kommentar ansehen
27.08.2009 08:22 Uhr von Das_Chaos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: wer wollte das jetztwissen auser der nachbar von neben an *ggg*
Kommentar ansehen
27.08.2009 10:29 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfrage: news oft viel belangloser: als man denken sollte.

Die Spanner sind teilweise schon krass.
da sitzen leute im erdgeschoss ohne Gardine.
Nicht das die im vorbeigehen reinglotzen, nein.
Die bleiben stehen und gaffen denen ungeniert in die Bude als hätten sie noch nie jemand im Wohnzimmer sitzen sehen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?