26.08.09 09:53 Uhr
 514
 

USA: Taxifahrer spendet Kundin eine Niere

Die 56-jährige Rita Van Loenen litt an Nierenproblemen und hatte vor ein paar Monaten eine Spenderniere von ihrem Cousin erhalten. Doch diese passte nicht genau und so musste die Frau regelmäßig zur Dialyse.

Des öfteren fuhr sie mit dem Taxi zu der Dialyse und erzählte dem Taxifahrer auf dem Weg von ihrem leiden und dass ihr Sohn sich nun testen lassen will, ob er eine Niere spenden kann. Der 63-jährige Taxifahrer Thomas Chappell entschloss sich spontan, der Frau seine Niere zu spenden.

Bei den Untersuchungen kam heraus, dass seine Niere und der genetischen Code optimal für die Patientin ist. In den nächsten Wochen wird ein Termin für die Operation ausgemacht.


WebReporter: promises
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Taxifahrer, Niere
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2009 10:03 Uhr von nameless0815
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
gehört nicht in kurioses, sondern in "extrem soziale menschen"
Kommentar ansehen
26.08.2009 10:11 Uhr von kara1973
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, das nenne ich mal nächstenliebe!! So ganz glaube ich aber nicht daran....
Wer weiss was da gelaufen ist, vielleicht Kohle oder hat sich der Taxifahrer in sie Verliebt?
Aber eine sehr gute Tat!!!
Kommentar ansehen
26.08.2009 11:05 Uhr von IfindU
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Niere wird passen, alle sind glücklich. Was man wohl nicht mehr in den Nachrichten mitbekommen wird: Taxifahrers 2te Niere fiel aus, nachdem er angegriffen wurde. Er selbst wartet nun auf Hilfe - die niemals kam.
Kommentar ansehen
26.08.2009 19:38 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@IfindU: An so einen Fall kann ich mich erinnern. EinMann hatte per Lebendspende eine Niere gespendet. Dann bekam er eine Entzündung an der verbleibenden Niere, die daraufhin ihren Dienst quittierte, der Mann brauchte Dialyse und eine Spenderniere. Die Krankenkasse hat sich geweigert, die Therapie zu bezahlen, da der Mann sich ihrer Meinung nach vorsätzlich in diese Lage gebracht hatte. In welchem Land das war, weiß ich allerdings nicht mehr, ist schon einige Jahre her.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?