25.08.09 19:05 Uhr
 175
 

Kunstwerke des Malers Jean-Auguste-Dominique Ingres in Museum ausgestellt

Dem Eindruck des Malers Jean-Auguste-Dominique Ingres (1780-1867) aus Frankreich konnten sich Maler bis weit in die gegenwärtige Kunst hinein nicht entziehen. Dazu gehörten Degas, Bacon, Picasso oder Robert Rauschenberg.

Sie erhielten durch seine Bilder Anregungen, die in ihren Gemälden auch Niederschlag fanden.

Dafür zeigt das Ingres-Museum in Montauban unter dem Titel "Ingres und die Modernen" etwa 200 Werke mit Arbeiten im Ingres' Stil von Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts in einer Gegenüberstellung. Bis zum 4. Oktober kann die Ausstellung noch besichtigt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Kunstwerk, Maler
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 18:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Maler Jean-Auguste-Dominique Ingres, wird in Fachkreisen als hervorragender Maler dem Klassiszismus zugerechnet. (Bild zeigt "Das Türkisches Bad" aus dem Jahr 1863)
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ All: Durch den kriminellen DDos-Angriff auf SN klappt die Bildübermitttlung wie vorher nicht mehr so. Das abgebildete Gemälde ist nicht das Türkische Bad wie in der Meinung des Autors angegeben. scusi.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?