25.08.09 18:29 Uhr
 480
 

Wikipedia: Einträge über lebende Personen müssen Experten-Kontrolle durchlaufen

Die Wikimedia Foundation gab bekannt, dass man in einem bestimmten Bereich eine neue Firmenpolitik betreiben werde. Änderungen bei Einträgen über lebende Personen, werden von einem freiwilligen Expertenteam überprüft werden. Falsche Einträge hätten oft zu Schwierigkeiten geführt.

So hatte man unter anderem aus David Beckham einen chinesischen Tormann aus dem 18. Jahrhundert gemacht, oder ein angesehener Journalist wäre mit dem Kennedy-Mord in Zusammenhang gebracht worden. Der Eintrag blieb über vier Monate lang auf der Seite, ehe der Betroffene selbst die Löschung beantragte.

Ein Anwalt von Wikipedia meinte, man könne Behauptungen nicht mehr wie früher ins Internet stellen und warten, ob sie auch stimmen oder nicht. Kritiker sehen die Grundidee, jeder User könne seinen Beitrag leisten, gefährdet. Eine Testperiode soll helfen, neue Fragen und Probleme zu klären.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Experte, Kontrolle, Person, Wikipedia
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 19:41 Uhr von lina-i
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnvoller wären solche Kontrollen: bei Firmen. Vor Wahlen sollten auch die Parteien genau aufs korn genommen werden, die ihre Einträge positiver aufarbeiten.
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:25 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich sind Falschinfos nicht schön, offensichtlicher Unsinn (Beckham als Torhüter z.B.) ist auch schnell als solcher zu enttarnen. Man muss allerdings bedenken,daß viele Einträge zu Personen nur aufgrund der Mitarbeit von Fans etc überhaupt so umfangreich werden konnten,wie sie es heute sind. Aber auch ein "Experte" kann nicht alles wissen,was es über eine lebende Person zu wissen gibt. Bedeutet praktisch: Ergänzungen von Fans irgendeiner Person laufen in Zukunft noch stärker als bisher Gefahr wieder rauszufliegen,nur weil es irgendein "Experte" nicht bestätigen kann.
Kommentar ansehen
25.08.2009 21:28 Uhr von Bibi66
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wasn Beckham? Schinken von Beck´s?
Also so ne Art Bierschinken???
Becket, Thomas kenn ich...
von Beck auch...
Aber Beckham?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?