25.08.09 17:20 Uhr
 584
 

Schwerer Bahnunfall in Potsdam: Pkw fuhr um die geschlossenen Schranken herum

Der Zug wurde bereits lautstark angekündigt und die Schranken waren heruntergelassen. Ein Pkw-Fahrer wollte jedoch nicht warten.

Zeugenaussagen zufolge umfuhr der 52-jährige Mann die Schranken und wollte die Bahnstrecke noch vor der Zugankunft überqueren.

Der Pkw wurde von dem Zug im hinteren Teil erwischt. Weder Wagen noch Lok waren weiter fahrbereit. Der Mann kam in ein Krankenhaus, die Zugreisenden mussten umsteigen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Potsdam, Schrank, Schranke
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 17:16 Uhr von Havelmaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da freut sich doch das Pendlerherz... Da hat es sicher dem Einen oder Anderem den Frühstückskaffee aus der Hand gehauen.
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:27 Uhr von Klassenfeind
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wieder so´n: Dummdödel!!!! Aber, wer nicht hören und sehen wiil, muss halt Fühlen!!!
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:53 Uhr von lina-i
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Teures Vergnügen Aber die News hier ist deutlich unter Blöd-Niveau geschrieben. Selbst die Springer-Leute hätten es besser formuliert.
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:14 Uhr von Talena
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tjo jetzt wisst ihr, warum es schlanke 700 Euro kostet, wenn ein Polizist euch dabei erwischt, eine heruntergelassene Schranke zu umfahren.
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:56 Uhr von kozzah.
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Schönen Dank an den Vollidioten: Durch solche Aktionen wird die Menschheit insgesamt schlauer. Natürliche Selektion nennt man das, die dummen sterben aus, da er keine (weiteren?) Kinder in die Welt setzen kann. Auf jeden fall ein Kandidat für den Darwin-Award.
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:14 Uhr von sammy90
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
VOLLIDIOT
mehr gibts da nich zu sagen
Kommentar ansehen
25.08.2009 21:52 Uhr von Nightmare()
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@lina-i & berechtigt: Ich muß lina-i zustimmen. Die News ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Wenn man sich die original News ansieht, kann man sehen, dass man mehr daraus hätte machen können. Allein schon Worte wie "lautstark" haben in einer seriösen/objektiven News nichts zu suchen.

@berechtigt
"Da ist ganz besonders die Bahn gefordert den restlichen Verkehr nicht durch solche mutwilligen Behinderungen zu nötigen. Ich persönlich gehe auch da von aus das diese Schikanen ganz bewusst gemacht werden um Leute auf die Bahn zu kriegen."
Empfinden sie die Fußgängerampeln ebenfalls als nötigend, wenn sie vor einem roten Haltesignal stehen, jedoch keine Fußgänger in der Nähe sind (oder Autos bei Kreuzungen)? Es tut mir leid, aber wenn sie sowas als nötigend empfinden haben sie im Straßenverkehr nichts zu suchen. Die Fähigkeit und Befugnis ein entsprechendes Fahrzeug zu führen ergibt sich nicht aus einer bestandenen schriftlichen Prüfung und 45 Minuten rumfahren, sondern auch aus psychologischer Eignung und die würde ich ihnen nach einem solchen Kommentar absprechen.
Kommentar ansehen
25.08.2009 23:37 Uhr von Benno1976
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mit 52 Jahren sollte man allerdings schon, soviel Erfahrung gesammelt haben das man so was dämliches nicht macht.
Kommentar ansehen
26.08.2009 05:38 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ berechtigt: Manchmal kommt nach dem ersten aber noch ein zweiter Zug...
Kommentar ansehen
02.09.2009 12:00 Uhr von magda42
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weder Vollidiot noch mutwillig: ich finde alle diese Kommentare sehr einseitig, denn kaum einer kennt die wahren Hintergründe. Der Herr hatte einen Herzinfarkt und war ganz sicher nicht beabsichtigt auf die Schienen gefahren. Man sollte vielleicht erst einmal die genauen Hintergründe kennen bevor man Menschen vorverurteilt. Hauptsache bei solch einem Unfall ist ja wohl, dass keine Menschen gestorben sind.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?