25.08.09 16:59 Uhr
 510
 

NPD keine Gefahr für Deutschland und politisch irrelevant?

Der ehemalige sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf ist sich sicher, dass die rechtsextreme NPD keine Gefahr für Deutschland darstellt und politisch irrelevant ist.

Er warnt daher vor übertriebener Panik und fordert vielmehr Abgeklärtheit im Umgang mit den Neonazis. Aktionen der verdi-Jugend würden zu kurz greifen und das Gegenteil bewirken.

Hintergrund ist der Wahlkampf der NPD, in dem es der Partei hauptsächlich um Aufmerksamkeit geht, wie der sächsische Landtags-Fraktionschef Holger Apfel erklärt. Da kämen auch linke Gegenstimmen gerade recht.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Gefahr, NPD
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 16:54 Uhr von Havelmaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön finde ich ja "Hupen gegen Nazis" ;-) Aber ob Hupen gegen den Einzug der Nazis in den Landtag reicht. Man bedenke den hohen Stimmanteil von vor 5 Jahre!!! Ob die Partei daher sooo irrelevant ist wie Biedenkopf meint...??? Die Nazis machen es schon geschickt, wenn plötzlich - wie beschrieben - der linke Gegendemonstrant der Störenfried ist.
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:03 Uhr von Ned_Flanders
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Das Gefühl..., dass die Menschen hier in Deutschland wegen der NPD unter Panik leiden, habe ich zwar nicht, aber die NPD nervt und stresst einfach nur.
Deshalb würde ich das Wort Panik durch Stress ersetzen.
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:06 Uhr von notarzt.
 
+16 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:08 Uhr von EduFreak
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
notarzt, ich schenk dir ein hocker und strick zum geburtstag...
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:09 Uhr von notarzt.
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Naja: Der Mann ist Alt und senil.
Und der Abschaum sitzt ja wohl ganz klar in den etablierten Parteien.
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:09 Uhr von sammy90
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
wenn: die NPD soo ungefährlich und irrelevant ist, warum wird die partei dieser faschistischen ra**** dann nicht einfach verboten?!!?!?
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:12 Uhr von notarzt.
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@ sammy90: Wie kommst du nur auf die Idee, eine Demokratische, Volks und Bürgerfreundliche Partei verbieten zu wollen?
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:14 Uhr von ne0x1982
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ hofaa: "Wenn man sieht was die NPD für Parteimitgleider hat und was für "Abschaum" in den Führungspositionen sitzt und mit welchen bescheuerten Aktionen sie versuchen Aufmerksamkeit zu eregen. Dann hat der Mann absolut Recht."

ob das nur auf NPD zu trifft ????? sehe auch viel abschaum oben in der politikspitze. da nimmt sich die NPD nicht viel von der CDU/CSU, Grünen, Linken usw.
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:33 Uhr von Noseman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Youhateme: :ll:

wo ist denn hier die gesamte SN-Userschaft?

Die Hälfte der paar Kommentare ist zudem vom Notarzt-Stammkunden.
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:33 Uhr von fuxxa
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
NPD ist schon Dreck, aber verbieten würde ich zuerst die Linken. Die Typen von der NPD sagen ja noch was sie denken und werden deshalb vom größten Teil der Bevölkerung gemieden. Die Linken mit ihren Versprechungen versuchen das Volk zu prellen und sind sie erstmal an der Regierung wird alles enteignet und in bolschewistisches Volkseigentum umgewandelt, was selbsverständlich nur der Partei und ihren Genossen zum Eigenwohl zur Verfügung steht...
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:34 Uhr von fortimbras
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
gebe dem mann da recht: die npd ist politisch völlig unbedeutend und an sich auch harmlos
gefährlich sind höchstens einzelne mitglider die gewaltbereit sind
aber solange man nicht vergisst dass die anderen in der überzahl sind und auch neonazis nur menschen und dementsprechend sehr sterblich sind gibt es keinen grund zur panik

selbst wenn die npd mit 20% in nen landtag oder den bundestag einziehen können sie nicht viel mehr anstellen als rumzubnerven oder gesetze zu blockieren
mit denen kann keine andere partei eine koalition eingehen also werden sie erst gefährlich wenn sie alleine mehr als 50% erreichen und das wird in diesem jahrhundert wohl nciht mehr passieren

halte andere parteien wie zum beispiel cdu und fdp für viel gefährlicher
die haben gute chancen darauf die regierung zu bilden und unter dem deckmantel der terrorbekämpfung könnten die sich noch zu so mancher untat hinreißen lassen
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:38 Uhr von huy89
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kurt Biedenkopf: spricht einfach genau die seit jahren vertretene (falsche)meinung der cdu aus.
wie kann man nur so ignorant sein und eine verfassungs-und rechtsstatsfeindliche partei nicht verbieten.Die bekommen als partei sogar noch einen teil unserer steuergelder.

Im Übrigen find ich die aktion der verdi jugend dresden zu der biedenkopf sich auch äußert sehr ansprechend und aufrüttelnd.

http://www.verdi.de/
Zu sehen in den ersten minuten des beitrags
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:50 Uhr von ringelling
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Entspannt Euch - Leute ! Es ist noch N I E einer rechten Partei gelungen, in einem deutschen Parlament vernünftige Politik zu machen.
Warum? ´Diese Figuren haben keine wirklichen Konzepte, sondern blubbern > mehr als die anderen Parteien < nur sehr populäre Ansichten unter das Volk. Und wenn es dann darauf ankommt, dann ist nicht mal heiße Luft vorhanden sindern nur das, was die in ihren Köpfen haben - LEERE !
Es gab in D schon einmal einen NPD-Anteil von mehr als 10% in einem Länderparlament - lustiger Weise in Bayern - und die sind ebenfalls sang- und klanglos verschwunden.

Die übrigen Parteien sollten sich nicht mit der NPD beschäftigen, die eleminieren sich selbst, sondern Politik machen, die diesen Volksverdummern den Boden entzieht.

Nicht - GutmenschenwirhabeneuchalleliebPolitik - sondern konsequente Anwendung bestehender Gesetze, dann können die Braunen auch nicht mit reiner Propaganda punkten!
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:27 Uhr von TaO92
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ringeling: stimmt die NSDAP politik war echt fürn arsch.


@notarzt:
"Und der Abschaum sitzt ja wohl ganz klar in den etablierten Parteien."
Da hast du recht er sitzt irgendwo vorm Pc und schreibt bei SN unter dem Pseudonym "notarzt".

"Wie kommst du nur auf die Idee, eine Demokratische, Volks und Bürgerfreundliche Partei verbieten zu wollen?"
Demokratische Volks und Bürgerfreundliche Partei.... hahahihihohoha
cooler witz. da is ne scheibe Toastbrot demorkatischer Volks und Bürgerfreundlicher die hat wenigstens noch nährwert. Während bei den deppen von der NPD der IQ seit anbeging der Zeit in Urlaub ist.



So nun mal zur News:
Die Aussage das eine Partei mit solcher Einstellung keine gefahr und irrelevant ist , hat Deutschland schonmal in den totalen Krieg geführt.

"
Faschos aktiv ignorieren
Die Straße verlassen, statt Nazis blockieren
Niemals sehen, wenn was passiert
Nazis quasi akzeptieren
"
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:56 Uhr von BennOhnesorg
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Biedenkopf: hat vollkommen recht.

man sollte sich lieber gedanken über eine neue raf gruppe machen, da von den linken vor allem der antifa ein wesentlich größeres gewaltpotential ausgeht als von der npd.

siehe nachrichten vom wochenende.

dieses gesamte geschwafel über die npd dient doch nur zur ablenkung, weil sie die linke szene die sie jahrelang als fusstruppen gebraucht haben nicht mehr unter kontrolle kriegen.

die frage darf gestellt werden, wer für deutschland eine größere gefahr darstellt.

ein gruppe die klein, isoliert und im grunde für das deutsche volk ist.

oder eine grosse gruppe die schreit deutschland verrecke und permanent feuer legt und nur dem zufall und der unfähigkeit dieser leute ist es zu verdanken das wir noch keine toten zu beklagen haben.

aber das begreifen ja die wenigsten.
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:13 Uhr von TaO92
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
[edit; eckspeck]

dein vorletzter Satz trifft es perfekt.
bei linken übergriffen ist NOCH KEIN MENSCH GESTORBEN !!!!

ich rede jetzt nicht von der RAF geschichte die lasse ich hier aussen vor.

Aber klar geht von der Antifa ein größeres Gewaltpotenzial aus weil die haben ja schon so viele leute auf dem gewissen .... ups ne halt sorry habs mit dem faschos verwechselt die ja in den letzten jahren viele menschen GRUNDLOS getötet haben.

Und letzten erst wieder in Berlin versucht haben per "Bordsteinkick" einem Menschen das Leben zunehmen.
Aber das is ja ohne Belang is halt kolleteralschaden auf dem weg zu einem super duper tollen rein arischen Deutschland.

[/ironie off]
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:27 Uhr von BennOhnesorg
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
bei: deiner grossen fresse würde ich mich nicht wundern wenn sie sich deiner annehmen.


ansonsten passt du ja hervoragend in das linke pöbelbild das die linksradikalen ja immer nicht wahr haben wollen.


antifa und npd ein und der gleiche scheiss.

kannst dir aussuchen wo du hingehörst.
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:35 Uhr von TaO92
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und auch wenn sie kommen is mir doch wurscht. dann passierts eben... dann habt ihr wenigstens wieder was zum lachen und könnt sagen die Faschos haben sich richtig verhalten und die medien kehren es unter den tisch.
Who Cares.

Ja ich passe in das Linke pöbelbild und das is auch gut so.
Ich weiß das auch wir linken nich immer die menschen vorm herrn sind na und.
Aber wir bringen wenigstens keine Leute um.


Ja ich habs mir schon ausgesucht.... ich nehm Links..
Denn mich gegen Rechte gewalt und Ausländerfeindliche hetze zuwehren kann ich mit links
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:41 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
held-

bewunderung überkommt mich.


/ironie off
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:47 Uhr von TaO92
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
erwarte ich von so einem wie dir auch nich
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:51 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was: meinst du eigendlich mit deiner aussage: einem wie mir mein kleiner zarter linker gegendemonstrant?
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:58 Uhr von TaO92
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
einen dem es wohl egal zuseinen scheind das seine Lila Laune Faschos am laufenden Band Migranten, Homosexuelle, Andersdenkende (ok machen linke teilweise auch), und menschen mit anderer Hautfarbe, überfallen, zusammenschlagen, tot prügeln, abstechen.
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:08 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
aha: wie kommst du zu dieser irrigen annahme hinsichtlich meiner person?
oder leidest du unter linksradikal geprägten vorurteilen gegen demokraten?
die bei genauerer betrachtung die gleichen vorurteile der von dir angepranngerten rechten genossenschaft sind?
ist das nicht genau die vorgehensweise der antifa die du gerade beschrieben hast? wie du selbst zugibst?

wie wollen deine heissverehrten antifas sich noch hinstellen das sie demokraten wären?
sie benutzen die gleichen mittel wie die sa gegen juden in einer generation wo man annehmen wollte das sowas nicht mehr vorkommt.

ein schwein bleibt ein schwein auch wenn ich einen roten mantel drüber packe.

diese linken sind mit ihrem vorgehen die gleichen demokratiefeinde wie die npd und ihre anhänger.

wenn du dich mit solchen leuten identifiziren willst nur zu.

ich stehe lieber gegen beide spinnerbanden ein.

aber irgendwann in einer ruhigen minute wirst du das vielleicht auch begreifen.

und bis dahin möchte ich von dir nicht mit dem einen oder anderen pöbel gleichgesetz werden.

danke.
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:22 Uhr von TaO92
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ja ich sehe es grad ... ich meinte nur das auch linke teilweise andersdenkende ( damit meine ich leute aus der rechten szene) angreifen.... nicht das sie sie umbringen...

ich habe nirgends gesagt das ich die demokratie hasse, und auch nirgends das ich demokraten hasse.

aber du du scheints leicht rechts lastig zuseien.

Ich sage nicht das alle Leute aus dem Linkenspektrum ( nicht nur antifa sonder auch attac und die ganzen Leute ) durchweg demokratisch sind ein paar davon mögen umstürzerische absichten hegen zur anarchie, zum Kommunismus oder was auch immer. Aber ich habe bisher noch nie davon gehört das die NPD oder DVU oder welche nachfolgeparteien der NSDAP auch immer di Demokratie behalten wollen ... bis auf die Sprüche der NPD-Aktionäre.

Aber bitte scher nicht alle Mitglieder der Antifa über einen Kamm.
Die antifa selbst ist in ein Haufen untergruppen gegliedert... z.B Autonome Antifa oder in meiner Umgebung die Antifaschistische Bildungsinitiative. Und von der Antifa-Bi hab ich bisher noch keinen Steine schmeisen oder autos anzünden sehen.

Und ja verdammt ich stehe zur Antifa und allen ihren kleineren oder größeren macken.
Ich stehe lieber zu leuten die Autos anzünden und Fenster einwerfen als zu leuten die Nazis ignorieren, denen es egal ist wenn ein faschos einen menschen tötet.
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:53 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wieso: unterstellst du das die nazis ignoriert werden?

die paar spacken die sich in der npd usw gesammelt haben, sind nicht halb so gefährlich wie die linken autoanzünder.

schon weil die dermassen unter beobachtung stehen das sie sich solche aktionen weniger leisten können.

eins kann ich dir versprechen, je mehr die antifa sich aufführt wie die sa umso mehr leute gehen richtung rechts.

ausserdem hinsichtlich der mordversuche stehe die antifa dem rechten mob in nichts nach.
nur der zufall oder die unfähigkeit der betreffenden haben bisher tote verhindert.
es ist nur eine frage der zeit.

warum sollte man also vor sowas wegschauen nur weil "noch" kein messer, molotovcoktail oder autosabotage zu toten aber zu schwerverletzten und verkrüppelten geführt hat?

das halte ich doch für sehr blauäugig.

ich für meinen teil sehe keinen unterschied mehr zwischen npd und antifa. vielleicht die farbe und menge.

weiterhin sind die terroristischen strukturen der antifa schon für jeden laien ersichtlich.

ich halte es für sträflich auf dem linken auge eine augenklappe zu tragen nur weil die demokratiefeinde des linken lagers "noch " keinen getötet haben bzw das 30 jahre her ist seit die raf aktiv war.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?