25.08.09 16:00 Uhr
 2.192
 

Berlin: Schwanz von Riesen-Lego-Giraffe erneut geklaut

Die große Giraffe, die sich am Eingang des Berliner Legolands befindet, ist zum vierten Mal nacheinander Opfer einer Raub-Attacke geworden.

Wie der Pressesprecher angibt, ist der 30 Zentimeter lange Schwanz ein beliebtes Souvenir.

Um in Zukunft diese Übergriffe zu verhindern, will das Berliner Legoland einen Zaun um die Giraffe errichten.


WebReporter: wurstfetischist
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Riese, Schwan, Lego, Schwanz, Giraffe
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 16:14 Uhr von Ned_Flanders
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Heute der Schwanz des Lego Giraffen,
morgen der Giraffe aus´m Zoo...

Nee, Nee, die Menschen haben keinen Respekt mehr vor dem Eigentum anderer.
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:34 Uhr von Moppsi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leute die Schwänze klauen: sollte man an ihren Schwänzen aufhängen!
Jawohl!
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:50 Uhr von ManEatingPlant
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Ned_Flanders: Das Tier heißt Giraffe. Nicht Gir-Affe.
Kommentar ansehen
25.08.2009 21:59 Uhr von DieJenny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
argh^^: ich hab natürlich völlig zusammenhanglos erst den mittleren abschnitt gelesen..aka laut meinen kollegen vorgelesen ^^ xD
Kommentar ansehen
25.08.2009 22:03 Uhr von ManEatingPlant
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Mein Kommentar wird runtergevotet und "der Giraffe" bekommt ein weiteres Plus.

Du bist Deutschland.
Kommentar ansehen
25.08.2009 22:13 Uhr von Simon_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sekundenkleber?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?