25.08.09 15:42 Uhr
 659
 

Immer mehr Rentner: Gesundheitssystem vor Zusammenbruch

Wenn sich die demografische Entwicklung weiter so fortsetzt, wird in zehn Jahren das Gesundheitssystem personell und finanziell überlastet sein.

Das Fritz Beske Institut für Gesundheits-System-Forschung stellte in einer Studie fest, dass sich besonders Herzinfarkt und Demenz zu teuren Volkskrankheiten auswachsen werden.

Geschlussfolgert wurde, dass jede Änderung des Gesundheitssystems diese Entwicklung zur Grundlage haben muss, um ein Zusammenbrechen des Renten- und Gesundheitssystems zu verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Truman82
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Rentner, Zusammenbruch, Gesundheitssystem
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 15:51 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Euthanasie wär schon eine Lösung: Wenn wir Bürokraten ned so verdammt Vogonisch drauf wären.

Klar gibts dann auch Missbrauch, den gilt es zu verhindern.

Aber jemand gegen seinen Willen zum Leben zu zwingen halte ich für den falschen Weg.

<patientenverfügung>
Sollte ich mal dement oder sonstwie ´unzurechnungsfähig´ werden -> gebt mir die Kugel oder sonstwas, was wirkt und mich und die Gesellschaft erlöst.
</patientenverfügung>
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:52 Uhr von Zuckerfee
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
bösartiger Vorschlag mit 70 Zwangseinschläferung.......oder noch besser mit 65.....das ergibt dann bei der Rentenkasse schon vorab den Nulltarif.......
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:56 Uhr von Kyler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch heute auch schon überlastet: Ist das Gesundheitssystem nicht heute schon überlastet? Was müssen wir nicht alles zuzahlen oder ganz bezahlen. Wenn unsere Gesundheitsministerin vernünftige Politik und eine vernünftige Reform gemacht hätte, sähe das anders aus.
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:35 Uhr von Lin-HaBu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jaja Nobi Blüm (CDU, damals unter dem Dicken) sagte "Die Renten sind sicher"

Das hielt man damals schon für eine Lüge. naja kann nichts bei rumkommen wenn ein CDU´ler ein Versprechen macht, war damals so und ist auch heute so.
Kommentar ansehen
25.08.2009 21:42 Uhr von korem72
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
kein großes Wunder kann mir jemand erklären, warum sterbenskranke alte Menschen um JEDEN Preis am Leben gehalten werden? Ich weiß, es ist sehr schwer für die Familien Abschied zu nehmen, aber auf Dauer tut es niemandem gut einen alten kranken Menschen mit Macht am Leben zu erhalten, besonders schlecht ist das für Renten- und Krankenversicherungen. In meiner Patientenverfügung steht, dass ich ab meinem 70.Lebensjahr keinerlei medizinische Hilfe mehr möchte, außer ich habe sie selbst gefordert.
Kommentar ansehen
25.08.2009 21:49 Uhr von marshaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
glaube: kaum das nur die rentner daran schuld sind, das hat andere gruende........................
Kommentar ansehen
25.08.2009 23:38 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wwww: Die Menschen in Deutschland werden immer mehr sensibilisiert, was das Thema Patientenverfügung angeht. Heute gibt es bereits geschätzt neun Millionen Patientenverfügungen und der Trend wird mit Sicherheit noch weiter steigen. Für die heute bereits Schwerstkranken nützt es allerdings nichts, wenn sie nichts verfügt haben. Man muss sich beizeiten mit dem Thema auseinandersetzen, das scheuen leider viele Menschen, es geht ihnen ja gut, warum an solche Themen einen Gedanken verschwenden. Trotzdem darf man aber nicht vergessen, dass jeder Mensch ein Recht auf Leben hat, egal wie alt, krank oder dement er ist. "Euthanasie" wäre mit Sicherheit der moralisch-ethisch falsche Weg.
Kommentar ansehen
26.08.2009 12:19 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist aber auch nix neues und deswegen eigentlich keine News.

Daß das Gesundheitssystem UND das Rentensystem zusammenbrechen werden ist nur eine Frage der Zeit. Es stellt sich nicht mehr die Frage OB es passieren wird sondern WANN es passieren wird.

Und wenn wir mal ehrlich sind: Eine Lösung ist so gut wie unmöglich. Früher hat das System gut funktioniert, denn da starben die Menschen früher. Aber mit steigender Lebenserwartung steigen auch die Probleme dieses Systems.
Kommentar ansehen
26.08.2009 14:40 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Studien sind .: hmm: sie basieren auf der Tatsache das es in DE so weitergeht mit den Gesundheitssystem. Also sich die Pharma- und Medizin-Industrie die Taschen voll macht.

Das das dann schiefgeht ist eigendlich jeden klar der noch bis 10 zählen kann.

Aber fragen wir uns mal wie man das ändern kann (pures Wunschdenken weil gegen die Lobby kommt man eh nicht an).

1.) Freier Meidkamentenhandel aus ganz Europa in DE. (Weg mit den Monopol der Apotheker).

2.) Weg mit der Panikmache vor Krankheiten die eh nur 1:10.mio vorkommen.

3.) Vernümftige Heilmittel für einfache Krankheiten die was taugen. Es kann einfach nicht sein, das man Menschen mit einer Chemoterapie jahrelang am Leben erhalten kann, aber nicht in der Lage ist eine einfache Grippe zu behandeln. (die wofür es 100000 Medikamente gibt).

4.) Im Zeitalter der 2 GB SD-Karten für 5 Euro die komplette Krankenakte auf die Chipkarte oder eine Ersatzkarte. Datenschutz ist in diesen Bereich purer Unsinn da bewiesen ist das alle Funktionen im Körper irgendwie zusammenhängen. Dies erspart ein ne Menge doppeltgemoppelte Untersuchungen bei Fachärzten etc.

5.) Strafe an Leute die Termine bei wichtigen Fachuntersuchungen platzen lassen. Es mag hart klingen,aber wer so ein Termin platzen lässt ohne höhere Gewalt, der kann nicht krank sein.

Es gibt noch ne Menge Möglichkeiten die OHNE des sie den normalen Menschen einschränken oder seine Gesundheit schädigen durchgeführt werden können. Man kann durch hartes Durchgreifen und eine vernünftige Organisation in mein Augen 60 % der Kosten sparen.

Nur wie schon oben gesagt, das wird nicht passieren, weil jeder nur an sich denkt, sein Pöstchen, seine Kohle und seine wasweisich . Die Menschheit ist halt so. Es muss erst richtig krachen bevor was passiert.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?