25.08.09 15:36 Uhr
 17.698
 

Köln: Haltestellenattrappe für demente Senioren

Mitten auf dem Gelände der ehemaligen Riehler Heimstätten (heute Sozialbetriebe Köln SBK) steht seit Wochenbeginn eine neue Haltestelle. Ein Fahrzeug wird an der 7.500 Euro teuren Einrichtung niemals halten.

Mehr als 300 an Demenz und Alzheimer erkrankte Personen werden in "offenen Abteilungen" betreut. Die neue Haltestelle soll Anlauf-, Treff- und Orientierungspunkt für die Heimbewohner werden. Zudem kann dort Erinnerungsarbeit verrichtet werden.

Die Stadtwerbungsfirma JCDecaux hat den fälligen Geldbetrag gemeinsam mit den Kölner Verkehrsbetrieben KVB gespendet.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köln, Senior
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 15:22 Uhr von claeuschen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also doch kein Schildbürgerstreich! Sondern eine sinnvolle Spende. Wenn ich mal in dieses Alter komme, brauche ich in meinem ausgesuchten Seniorenzentrum eine Originalnachbildung von Popcom und Lachender Kölnarena. Spaß beiseite: Mit relativ wenig Geld viel erreicht. Gute Maßnahme, mehr davon!
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:41 Uhr von notarzt.
 
+43 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:43 Uhr von Saya
 
+83 | -4
 
ANZEIGEN
Das: gibt es ja schon an vielen Altenheimen, ist sehr sinnvoll. So laufen uns die alten Damen und Herren nicht mehr soweit weck.
Und bringen sich und andere nicht mehr in Gefahr.

PS bin seit 10 Jahren Altenpfegerin auf einer grossen Demenzstation
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:41 Uhr von je4n
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
lustig und sinnvoll zugleich, gibts selten!
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:42 Uhr von TheDispatcher
 
+15 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:48 Uhr von Copykill*
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
@The Dispatcher: Ich versuche das mal zu erklären, wenn ich irgendwie Falsch liegen sollt kann Saya mich ja korregieren.

Viele Demenzkranke wissen nicht immer wo sie sind oder immer genau was sie gerade machen.
Also wenn dann mal einer von denen meint,
"Ups was mache hier in dem Pflegeheim ? Ich fahr dann mal nach Hause"

Der wird sich bestimmt daran erinnern, das er am besten in den nächsten Bus steigt um dort wegzukommen.

Und da die Haltestelle direkt vor dem Heim ist, wird er bestimmt nicht so weit weglaufen, und man kann Ihn einfacher wiederfinden.

Hoffe das ich es soweit richtig erklärt habe.

Auf jeden Fall eine Gute Idee, und endlich mal Sinvoll eingestztes Geld.
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:50 Uhr von Saya
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Erklärung: Menschen mit Demenz wissen leider nicht was sie tun.
Sie wissen nicht wo sie sind leben oft in der Vergangenheit und wollen aus den Altenheim "flüchten". Die meisten sehen dann diese Bushaltestellen und denken sich warte ich mal auf den Bus. Das er nicht kommt wissen sie ja nicht. Und so bleiben sie sitzten und warten bis eine Pflegekraft sie abholt.

Hört sich lustig an ist aber, so finde ich traurig
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:51 Uhr von Mordo
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@ TheDispatcher: "Bin ich der einzige der den Sinn dieser Atrappe nicht rafft?"

---

Aus der Quelle:

"Demenzkranke leiden unter starkem Bewegungsdrang, um ihre innere Unruhe abzubauen. Erst vor wenigen Wochen hatte sich in Süddeutschland eine Demenzkranke verirrt und war erst nach fünf Tagen verhungert aufgefunden worden. Oft zieht es Damenzkranke bei ihren Wanderungen zu „bekannten“ Orten. Ein Wartehäuschen kann so einer sein. Es erinnert sie an Vergangenes, etwa daran, dass sie von dort zur Arbeit fuhren oder die Kinder zur Schule gebracht haben. Damit sie aber nicht auf den benachbarten stark befahrenen Straßen in Gefahr geraten, soll ihnen das neue Wartehäuschen als „Ziel“ dienen."

Zitat Ende

;)
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:52 Uhr von Saya
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ copykill*: deinen Kommentar habe ich zuspät gelesen, ist natürlich richtig was du geschrieben hast
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:07 Uhr von Hebalo10
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@TheDispatcher, als Demenzkranker würdest Du den Sinn dieser Haltestelle erkennen und begrüßen, allerdings KANNST Du es nicht mehr nachvollziehen, weil Du dann in einer anderen Welt leben würdest.

Der Sinn steht in der News:
"Die neue Haltestelle soll Anlauf-, Treff- und Orientierungspunkt für die Heimbewohner werden. Zudem kann dort Erinnerungsarbeit verrichtet werden."

Mehr kann man nicht hinzufügen!
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:35 Uhr von kidneybohne
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
gabs sone ähnliche news nich schonmal?
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:50 Uhr von claeuschen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kidney: Link?
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:01 Uhr von wadimf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Verkehrte Welt: hmm.. Für die Demenzkranken ist es vollkommen normal, dass an dieser Haltestelle nichts fährt und die nicht-demenz-Erkrankten wundern sich... welch eine Ironie!
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:02 Uhr von Trabbiracer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Link: Ich bin dann mal so frei:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:17 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:22 Uhr von cefirus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: Eine Senioreneinfanganlage.
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:22 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Ulli1985: Pfleg erstmal selber einen Demenzkranken, dann wird sich Deine Perspektive nachhaltig verschieben.
Ab und an eine kleine Verarschung (die der Demnezkranke ja nicht mal als solche empfindet) ist da noch das mildeste, was Dir in den Sinn kommt.
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:34 Uhr von MacusBerlin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In Berlin gibt es so eine Haltestelle schon seit 2 Jahren in einer vom DRK betreuten Einrichtung und sie wird gut angenommen.


Wenn Du sehen willst, guckst Du bitte hier:

http://www.drk-berlin.net/...
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:43 Uhr von TheDispatcher
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wird dann auch ´nen Fake-BRIEFKASTEN: aufgestellt, falls einige Leute auf die Idee kommen, Ihrem bereits 1970 verstorbenen Ehegatten einen Brief zu schreiben, da diese(r) ja in einer anderen Stadt arbeiten muss?

Scheiß 70er-Jahre Wirtschaftskrise, nich?
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:44 Uhr von FarinBelaRod
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht neu: Also erstens ist das nicht neu, sondern schon einige Jahre alt. Zweitens der Hintergrund ist nicht wie ich hier gelesen habe, das die Dementen aus dem Pflegeheim flüchten wollen, sondern weil sie es kennen mit dem Bus zufahren. Dadurch setzen sie sich dort hin und warten auf den Bus und kommen mit andern Dementen in Kontakt. Was den Erfolg hat, das eine ISolation vermieden wird.
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:04 Uhr von xInternetPiratx
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Bus bauen: Also jetzt fehlt ja nur noch der Bus!? wer möchte ihn bauen? Freddy?? alle einsteigen :-)
Kommentar ansehen
25.08.2009 19:46 Uhr von Psydelis
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ claeschen: kindneybohne ist bestimmt "Genial daneben Gucker".

Da gab es vor ca. einem Jahr mal die Frage:

"Warum steht in ??? eine Bushaltestelle an der kein Bus fährt" oder so ähnlich.
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:17 Uhr von dragon08
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@notarzt & @Ulli1958: Wenn man KEINE Ahnung hat , dann einfach nur die F...... halte !!!!


Bei solchen Kommentaren geht Mir die Hutschnur hoch , das ist ja Schlimmer als @smash & Co.


Zur News.: Diese Idee ist nicht Neu und schon Älter ( gab es schon mal hier SN ) , aber das ist mal eine Sinnvolle Idee , besser als Einsperren !

.
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:19 Uhr von xt666
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Und: wenn sie dann mal kapiert haben, dass da eh kein Bus kommt, sind sie geheilt :-D
Kommentar ansehen
25.08.2009 20:51 Uhr von claeuschen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@psydelis: stimmt,

da würde die Frage hinpassen!
:-)

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?