25.08.09 14:23 Uhr
 5.377
 

Politikwissenschaftler gibt der Piratenpartei bei der Bundestagswahl keine Chance

Der Politikwissenschaftler Ulrich Sarcinelli nimmt der Piratenpartei wenige Wochen vor der Bundestagswahl den Wind aus den Segeln. Nach seiner Einschätzung werden die Piraten nicht annähernd die für einen Bundestagseinzug erforderliche Fünf-Prozent-Klausel erreichen.

Allerdings prophezeit der an der Universität Koblenz-Landau tätige Professor der Piratenpartei ein längeres Dasein. Schon allein deshalb, weil Gleichgesinnte international auftreten. Bedenken hat der Akademiker, weil die Partei bisher nur ein internetaffines Publikum anspricht.

Sarcinelli sieht größere Überlebenschancen für die Piratenpartei, wenn es ihr gelänge, ein Bündnis mit anderen anerkannten Gruppierungen oder Organisationen einzugehen, die eine gesellschaftliche Relevanz haben.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Bundestag, Chance, Pirat, Piratenpartei, Bundestagswahl
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 14:16 Uhr von FredII
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielerorts machen sich Sympathisanten und Mitglieder der Piratenpartei schon große Hoffnungen, dass die Partei bei der Bundestagswahl die 5%-Hürde überspringen könnte. Zumal die fast ausschließlich im Internet auftretende Partei dort in den letzten Wochen und Monaten großen Zuspruch bzw. Zulauf bekommen hatte. Leider sieht die Realität, laut eines Experten, anders aus. Nichtsdestotrotz wird die Piratenpartei zu einem späteren Zeitpunkt Gelegenheit für einen Bundestagsauftritt bekommen?
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:30 Uhr von dewesdj
 
+48 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn, der sich selbst benannte Politikwissenschaftler sich da mal nicht irrt!!!
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:37 Uhr von miyu
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
yeah autoren raten gewonnen...
oh man fredll deine geliebte cdu wird mit oder einzug der piraten an stimmen verlieren.
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:37 Uhr von lina-i
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Der Mann ist gut Er lenkt damit die Aufmerksamkeit der im Bundestag vertretenen Parteien weg von den Piraten. Damit brauchen diese die diffamierenden Lügen der großen Parteien über die Piraten nicht mehr fürchten.
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:41 Uhr von FredII
 
+5 | -129
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:41 Uhr von dennis090
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
wir sollten abwarten!

Die Piraten haben es ja schon weit geschafft. Viele (vor allem Jugendliche die gerade Wählen dürfen) werden sich für diese Partei entscheiden.

Leider ist Deutschland groß und leider gibt es hier auch viele Personen die die anderen Parteien wählen und die Piraten nur flüchtig bis garnicht kennen. Ich bin da aber guter Dinge das die Piraten MINDESTENS die 5 % schaffen werden.
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:47 Uhr von Götterspötter
 
+38 | -10
 
ANZEIGEN
Fredll ? Ich würde mich schämen deine News ist keine News, die irgendetwas auch nur im geringsten etwas mit einer objektiven Berichterstattung zu tun hat !!!!

WEIL ! ...... ja weil wir deine Meinung zur Piratenpartei kennen - die du uns ständig um die Nase reibst !!!

Was du hier machst ist politische Propaganda der übelsten Sorte ...... !!

Sag mal ? bis du vieleicht ein Neffe von Joseph Goebbels ??
Weil du so gekonnt seinen Stile kopierst !
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:53 Uhr von Mixuga
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: Anscheinend hast du vergessen, dass die 5%-Hürde nicht unbedingt geknackt werden muss. Jedes Direktmandat bringt einen Kandidaten in den Bundestag und drei Direktmandate bringen Fraktionsstatus, wodurch noch mehr Sitze drin sind. Das hatten wir bei der PDS schon mal. Sollte dies passieren, so wird die Schwarz-Grüne-Kaolition keine absolute Mehrheit mehr arreichen können und genau darum geht es im Moment.

Deshalb wählen die Piratenwähler mit Erst- und Zweitstimme ihre Partei und werden nichts strategisch aufteilen wie die anderen.

Im Übrigen bist du ja als Piratenhasser bekannt. Dein Wahl kampf stößt hier größtenteils auf taube Ohren.
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:54 Uhr von Joker01
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Nur mit den Piraten hat das Volk das Sagen!!!

Ich bin Pirat!
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:59 Uhr von elman
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ja klar! Wenn der Herr Politikwissenschaftler der Piratenpartei keine Chance einräumt, warum gibt er dazu überhaupt einen Kommentar ab?
Dass die Piraten hauptsächlich Sympathisanten haben, die im Internet aktiv sind, ist richtig, aber ich glaube, dass die "Macht" des Internets kräftig unterschätzt wird und ich hoffe, dass sich das bei den Bundestagswahlen bewahrheitet!
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:00 Uhr von PakToh
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Netter Experte andere Experten sagen das Gegenteil: Dass die Piraten eine realistische Chance haben sehr wohl in den Bundestag einzuziehen, es gab sogar hochrechnungen, wonach sie mit 11% sogar Grüne und FDP hinter sich liessen (Och, wär das schön *g*) - aber ich glaube nun auch nicht an einen derartigen "Erdrutschsieg" einer Partei die noch so jung ist.

Für die Piraten wäre es politisch gesehen schon ein Erfolg die 5% oder über Direktmandate überhaupt in den Bundestag zu kommen.

Wenn sie die 5% schaffen wäre es schon ein deutliches Zeichen an alle anderen Parteien, würden sie allen ernstes die 11% schaffen... - wäre es ein Schlag ins Gesicht einer jeden "etablierten" Partei, da damit sehr klar würde, dass sie versagt und Wähler an einen "Nobody" verloren haben.

Also, SETZEN wir die SEGE - ähh, ein Zeichen. ;)
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:06 Uhr von WWWiesel
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@FredII: ich stimme doch nicht für das was mir nicht gefällt?????
Was will ich mit den Linken bzw Grünen? Ich glaube das wäre eine verschenkteStimme, wenn ich meine Stimme für strategische Maßnahmen verwende.

Tut mir leid, ich gehöre nicht zu den Schafen Deutschlands die einfach mit dem Kopf nicken.
Strategisches Wählen hat uns doch gerade diese Misere eingebrockt!
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:16 Uhr von Monstermann
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
mimimi: auf einmal kommen junge Leute und wollen den alt eingessesennen Großkopferten die Stimmen wegnehmen...
Richtig so!

Piraten ! Klar machen zum ändern!
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:24 Uhr von zer0six
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Und selbst: wenn sie es nicht schaffen. Ich muss mir dann keine Vorwürfe wegen den ganzen geblendeten Deppen im Bundestag machen.

Natürlich wünsch ich es mir.
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:25 Uhr von Mixuga
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@Fredll: Ich lach mich schief: Trittst hier ständig als Piratenhasser auf und hast einen Wichtigen Wahlspruch von denen im Profil:

"„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi) "

Ich könnt mich weghauen vor lachen!
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:31 Uhr von FredII
 
+2 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2009 15:35 Uhr von Mixuga
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@FredII: "Eine Partei, die nichts außer mit internetbezogene Themen erscheinen kann...."

Deine Propaganda nervt langsam und dein Halbwissen noch mehr. Du bist eindeutig mehr "inetrnetaffinitiv" als die Piraten. Wenn das Internet zu unbedeutend ist, warum machst du dann im Internet Wahlkampf gegen die Piraten?
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:06 Uhr von rolf.w
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Piraten: Nun, ich halte die Vorzeigethemen der Piraten, wie Datenschutz, Urheberrecht, Patentrecht etc. schon für wichtig, aber diese Partei darf im ersten Wahlgang nicht zu stark sein, sonst verheizt sie sich selbst. Die Partei braucht Zeit, sich zu entwickeln und eben auch, um sich zu etablieren. Würden sie am 27.09. mit 30% in den Bundestag einziehen, wäre es vielleicht ihr politischer Untergang. Die Erwartungen die man an sie stellt kann sie so ad hoc nicht umsetzen, dazu bedarf es Zeit. Wenn sie aber die Erwartungen nicht umsetzen kann, wird der enttäuschte Wähler sie kein 2. mal wählen. Das ist wie im Restaurant essen, da wo es einem ein Menu nicht schmeckt, bestellt man auch kein 2 sondern geht da hin, wo es vielleicht auch nicht so toll schmeckt, aber man kennt den Kellner.
Von daher sehe ich es eher als Vorteil an, am Anfang mit nur 5% in den Bundestag einzuziehen, als ihn gleich zu "besetzen"
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:13 Uhr von Lin-HaBu
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Fredll: -> Es ist doch ganz normal, dass eine neu etablierte Partei, wenn sie den nötigen Zulauf bekommt, erst viele Jahre Lehrgeld bezahlen muss, bevor sie nationale Regierungsgewalt bekommt. <-

Siehste, brauchst Dir doch keine Sorgen machen, Deine Amigos bleiben auch weiterhin an der Macht, dafür hat der Dicke vor 27 Jahren schon gesorgt.
Weiterhin wird am Bürger vorbeiregiert und weiterhin wird das Schicksal der Bürger in die Hände geldgeiler Manager und Banker gelegt.

Menschen dir durch die Finanzkrise viel Geld verloren haben, bekommen rein gar nichts.
Tausende Arbeiter die Ihren Job verloren haben oder noch verlieren werden, durch Misswirtschaft in Ihren Firmen und die Wirtschaftskrise, werden in die Arbeitslosgikeit abgeschoben und .......... vergessen!

Jeder der an der amtierenden Regierung festhält, sollte froh sein, wenn er noch in Arbeit ist. Sollte er sie mal verlieren .. ist es zu spät zum umdenken.
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:14 Uhr von Kodiak82
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
dieser depp sollte etwas besseren belehrt werden !

Vereinigen wir uns alle und wählen alle die Piraten !

Piratenpartei über 50% bei den Bundestagswahlen !

Klarmachen zum Ändern !
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:20 Uhr von Roezmatazz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
fer: <dann soll der tolle Politikwissenschaftler mal nach der Wahl seinen Hut nehmen, aufgrund nicht fundierter Aussagen! Ich bleibe bei meinen 6-7 Prozent auch wenn andere renomierte Institute von um die 10 Prozent ausgehen!
Muss man ihm letztlich aber nich übel nehmen, denn er ist halt ein alteingesässener CDU/CSU Wähler. Und er kann sich natürlich auch gar nicht ausmalen, wieviele aus Protest die Piratenpartei wählen werden. Er geht natürlich davon aus, dass die Wähler die Partei wegen ihrer Ziele wählen. Aber das rund 2/3 der Piratenwähler aus Protest wählen, berücksichtigt er nicht-das ist der Fehler in seiner Rechnung!

Naja wieder einer der auf den Medienerfolgszug der Piraten aufspringt um mal im Rampenlicht zu stehen!
Weiterhin wurde den Grünen auch nie eine Chance zugestanden, selbst nachdem sie erstmalig in den Bundestag einzogen-da haben Politgurus auch schon solchen Müll geredet, weil sie ja nur von dem bisherigen Müll ausgehen konnten. Eine Politikwissenschaftler läuft der Zeit halt hinterher
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:23 Uhr von fiver0904
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich auch nicht, bei sämtlichen nicht-staatlich gesponsorten Umfragen hat die Piratenprtei die klare Mehrheit, bei sämtlichen staatlich gesponsorten kommen sie nicht einmal auf 2%.
Unsere Wahlen sind schon lange nicht mehr echt, das hat sich leicht bei den Landtagswahlen in Bayrrn gezeigt und wird sich sehr groß nächsten Monat zeigen!
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:30 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Fredll: Du hast mit deinem "Stimme nicht verschenken" schon auf einen großen Misstand unserer Demokratie hingewiesen und zwar auf die 5% Hürde. Denn alle die eine Partei wählen die es nicht reinschafft haben theoretisch in der Demokratie nichtmehrs zu melden. Folglich ist es keine Demokratie mehr.

Ich werde meine Stimme trotzdem der PP geben denn meine Alternative vorher war garnicht zu wählen um so versuchen ein Zeichen zu setzen.
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:31 Uhr von fortimbras
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
jetzt müsste man mehr über den experten wissen: was er in der vergangenheit schon richtig vorrausgesagt hat und so weiter
experten gibts schliesslich viele und in der branche taugen die wenigsten etwas
ich werd mich selbst wohl erst kurz vor der wahl entscheiden wer meine stimme bekommt
vorzugsweise piraten aber wenn es so aussieht als ob die an der 5% hürde scheitern bekommt ne andere randgruppe mit besseren chancen die
is mir dann auch egal ob die npd oder partei der fröhlichen sackhüpfer
hauptsache die stimme geht definitiv nicht an die bastarde die jetzt regieren oder an mögliche koalitionspartner
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:36 Uhr von Maverick Zero
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Lustiges Autorenraten: Fredll: Boing, gewonnen!

Abwarten, mein lieber Fredll-Troll. Abwarten!

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?