25.08.09 11:53 Uhr
 150
 

Erst Kinder ab fünf Jahren können Gefahren abschätzen

Kinder unter fünf Jahren sind nicht in der Lage Gefahren abzuschätzen oder zu vermeiden.

Erst ab fünf Jahren einwickelt sich langsam das Bewusstsein für Gefahren. Ab acht Jahren kann das Kind Gefahren einschätzen und weiß, wie es sich Verhalten muss, um das Risiko zu verringern.

Gefahren vorbeugen können sie allerdings erst ab zehn Jahren. Hilfreich ist es, wenn Eltern anhand von zuvor Erlebtem auf die Gefahr aufmerksam machen. Zum Beispiel daran erinnern, wie das Kind sich das letzte Mal an der Herdplatte verbrannt hat.


WebReporter: promises
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Jahr, Gefahr
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 12:02 Uhr von Kyoryoku
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das eine News? Ich dachte das wäre schon seid Ewigkeiten bekannt?
Kommentar ansehen
25.08.2009 12:02 Uhr von Ned_Flanders
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kinder müssen geschützt werden !!!
Deshalb gehe ich z.B. als Fußgänger u.a. nicht mehr über eine rote Ampel, auch wenn weit und breit keine Kinder zu sehen sind.

Erwachsene sollten ein gutes Beispiel für Kinder darstellen, egal ob diese Kinder bekannt oder fremd sind.

Als angenehmen Nebeneffekt regen wir uns in Zukunft als Omis und Opis auch weniger über die jüngeren Leute auf und pflegen die Gesellschaft von morgen...
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:26 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch! Natürlich können Klein-Kinder das... Sie sind vielleicht unvorsichtiger da Kinder neugierig sind aber das heißt nicht das sie dies gar nicht können. Viele Gefahren kennen sie ja auch gar nicht wie die Herdplatten. Ein erwachsener Höjlenmensch würde da genauso draufpacken da er es eben nicht kennt! Dies hat mit dem Alter nichts zu tun! Jedes Lebewesen kann Gefahren vermeiden ab Geburt! Ich habe selbst schon dreijährige gesehen die bewusst Gefahren vermieden haben. Von daher kann diese Studie nur falsch sein.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?