25.08.09 10:05 Uhr
 630
 

FDP schießt schärfer gegen CDU - Koalition in Gefahr?

Nun gibt es eine neue Front im Konflikt zwischen FDP und CDU. Generalsekretär Dirk Niebel kritisierte Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

An drei Beispielen machte Niebel das Scheitern Guttenbergs als Wirtschaftsminister deutlich: Hauptstichworte hier sind Hypo Real Estate und Opel.

"Während er im Schaufenster steht, entscheiden die anderen an ihm vorbei", urteilte der FDP-Politiker.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Gefahr, FDP, Koalition
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 10:14 Uhr von rubberduck09
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich: Eine Koalition ist nunmal nichts demokratisches und gehört sowieso verboten - aber wer sollte es denn verbieten außer den regierenden, die fleissig rumkoalieren.
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:17 Uhr von RickJames
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: das Schwarz-Gelb nicht zu Stande kommt. Ich hab nichts gegen die Gelben, aber nochmal CDU? Nein Danke.
Ist aber wahrscheinlich ein sehr unrealistischer Wunsch.
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:19 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Guttenberg ein Problem für die FDP, die doch bei schwarz/gelben Koalitionen stets den
Wirtschaftsminister stellen möchte- wobei Guldenburg und die
kapitalistischen Positionen der FDP deckungsgleich sind.
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:30 Uhr von Adler444
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die FDP: hat doch gewaltig Angst das sie nicht in die Regierung kommt.Wer von der FDP könnte denn zu Guttenberg ersetzen?
Koalitionen gehen am Wählerwillen vorbei,wenn CDU und SPD die Mehrheit kriegen, müssen sie auch zusammen regieren,alles andere wäre Missachtung des Wählerwillens.
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:46 Uhr von jodta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke da eher an Taktik: Vor Kurzem hieß es noch...CDU und FDP als Koalition vorn. Unerreichbar für die Anderen. Jetzt fangen die Bürger an nachzudenken und wenden sich ab. Flugs wird so getan als ob man sich streitet und eine Koalition undenkbar wird. Nach der Wahl wird keiner mehr etwas von dem Streit wissen und wir haben die SchwarzGelben am Ruder.
Ich wundere mich sowiso immer über die Wahlergebnisse. Was so vorher in den Foren usw. besprochen wird und was dann als "Wahl" herrauskommt.
Obwohl..."wundern" ist eigentlich das falsche Wort.
Kommentar ansehen
25.08.2009 11:09 Uhr von huy89
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: klar...eine koalition ist ein absolut diktatorische Politikmaßnahme...oh man^^
Kommentar ansehen
25.08.2009 13:57 Uhr von Biernuss89
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Guttenberg kritisiert ist ja wohl verständlich das einzige was der kann ist schmierig in die Kamera lächeln.
Aber ein Neoliberaler Wirtschaftsminister der FDP ist ebenfalls keine Alternative, den einzigen Liberalismus den diese Partei fordert ist der, das Unternehmen tuen und lassen können was sie wollen.
Der Schutz der Bürgerrechte geht denen doch am Arsch vorbei sobald es zu einer Koalition mit der CDU kommt.
Kommentar ansehen
25.08.2009 21:14 Uhr von dinexr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Koalitionen undemokratisch ? Und gehört verboten ?
Dir ist schon klar, dass unser Wahlsystem zur Koalitionsbildung zwingt, oder ?
Egal, verbieten wir halt Koalitionen (wir ham ja noch nid genug Verbote).
Warten wir halt ab, bis eine eine Partei allein über 50% kommt - geht bestimmt gut.

Oder wir schaffen, wenn wir schon am verbieten sind, die doofen 50% gleich ab und gehen nach bloßer Mehrheit.
Partei mit den meisten Stimmen gewinnt - Partei mit sagen wir mal 35% gewinnt - Von 100% der Wähler haben 65% diese Partei nicht gewählt, trotzdem ist sie an der Macht -
Na wenn das nicht Demokratie pur ist.

Schön auch noch, wenn tatsächlich eine Partei allein die Macht hat - Wär doch ein Traum, wenn die CDU endlich mal freie Hand hat und machen kann was sie will, nicht wahr ?

So, und wer jetzt glaubt, in meinem Post irgendwo Ironie zu finden, der hat völlig Recht :-)
Kommentar ansehen
25.08.2009 21:24 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dinexr Partei mit den meisten Stimmen gewinnt - Partei mit sagen wir mal 35% gewinnt - Von 100% der Wähler haben 65% diese Partei nicht gewählt, trotzdem ist sie an der Macht -
Na wenn das nicht Demokratie pur ist.....


Ja und ??? Was nutzt es zu wählen, wenn durch Koalition eh wieder alles beim Alten bleibt. Dann können wir uns das wählen sparen, das hat nix mit Demokratie zu tun.
Kommentar ansehen
26.08.2009 03:31 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gesagt, glaubst du, alles würde besser werden, hätte die CDU die alleinige Macht ?

Ansonsten hast ja gar nicht so unrecht, aber dafür gibts ja die Piraten :D
Kommentar ansehen
26.08.2009 09:57 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut korrekt! Und diese Partei bekommt sowohl meine Erst- als auch meine Zweitstimme. Klarmachen zum ändern.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?