25.08.09 08:23 Uhr
 10.469
 

Mehrere blutige Angriffe von Neunaugen auf Badegäste an der Ostsee gemeldet

Neunaugen sind eine bedrohte Fischart, deshalb setzten Umweltschützer erst kürzlich Larven dieses Blut saugenden Fisches bei Hamburg aus. Nun häufen sich aber Meldungen, wonach es mehrere schmerzhafte Angriffe dieser Fische auf Badegäste gab.

So hatte sich einer dieser Fische am Bein eines 14-jährigen Jungen fest gebissen, auch am Strand von Damp in Schleswig-Holstein wurden Angriffe auf Badegäste gemeldet.

Die Wunden der Opfer mussten in Krankenhäusern versorgt werden. Nach dem Bericht eines Bissopfers soll der Fisch etwa einen Meter lang gewesen sein.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Angriff, Ostsee, blutig
Quelle: netplosiv.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2009 08:35 Uhr von DerN1cK
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ja: ekelhaft. Ich will nicht so eine Saugglocke an meinem Fuß haben.. brrr
Kommentar ansehen
25.08.2009 08:44 Uhr von IfindU
 
+26 | -32
 
ANZEIGEN
Bei so unangenehmen Viechern: wundert es mich nicht dass die vom Aussterben bedroht sind. Aber wir müssen ja jedes, selbst fürs Ökosystem unwichtige Glied zwanghaft am Leben erhalten, selbst wenn es uns angreift.
Kommentar ansehen
25.08.2009 08:47 Uhr von Ulli1958
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Hamburg? Können die Viecher auch noch Badegästen, die am Elbstrand in Övelgönne baden, gefährlich werden?

Ich weiß nicht, ob das noch reines Süßwasser oder schon Brackwasser ist (soll zwar sauber sein, aber trinken...).
Kommentar ansehen
25.08.2009 08:51 Uhr von vostei
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
unwichtig? Neunaugen sind lebende Fossilien und sortieren u.a. kranke oder verletzte Fische aus, somit sind sie schon wichtig, zumal sie auch ein Bioindikator für den Zustand der jeweiligen Lebensräume sind - ähnlich wie Aale wandern sie ja schließlich auch von Flüßen ins Meer...
Kommentar ansehen
25.08.2009 08:56 Uhr von bug-me-not
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Bei User IfindU: handelt es sich bestimmt um einen studierten Biologen, der genau weiß wie (un)wichtig die Neunaugen für die Natur sind. Da die Wichtigkeit von Tieren ausschließlich davon abhängt wie nützlich sie für den Menschen sind bzw. ob sie diesen angreifen kann man davon ausgehen dass sie es sicherlich verdient haben auszusterben...
Kommentar ansehen
25.08.2009 09:00 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Da Neunaugen biologisch gesehen keine Fische sind und sich in ihrer Körperchemie stark von Fischen unterscheiden, war es möglich, Giftstoffe zu finden, die für Neunaugen, aber nicht für echte Fische giftig sind."

Worauf warten die Menschen, ne bessere Einladung kann es nicht geben.
Kommentar ansehen
25.08.2009 09:08 Uhr von je4n
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da freut sich die ostsee: ein ding nach dem anderen!
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:10 Uhr von RinTinTigger
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch nur recht und billig, dass sich die Natur und hier im speziellen das Neunauge für seine beinahe Ausrottung revanchiert!
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:56 Uhr von Zuckerfee
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
ooohhh ich liebe Neunaugen und Umweltschützer.....

Wie herrlich könnte die Welt aussehen, wenn Umweltschützer bereis vor 50 Millionen Jahren hätten aktiv sein können.....jedem sein kleines Urzeitmonster zum Hätscheln im Wohnzimmer..... :-))
Kommentar ansehen
25.08.2009 11:29 Uhr von rolf.w
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mhh: Gibt es in den Gegenden denn keine Freibäder mehr, oder muss man wirklich erst die Natur ausrotten, um 3 Monate im Jahr von ihr ungestört planschen zu können?!
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:16 Uhr von Ikuni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuckerfee: das wäre echt geil...
aber leider denkt der mensch ja immer nur an sich und nicht an die umwelt
Kommentar ansehen
25.08.2009 14:58 Uhr von de_waesche
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ ifindu: wisch dir mal die mundwinkel ab. die sind schon ganz braun vom scheißelabern.
Kommentar ansehen
25.08.2009 16:07 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Uff: Von einem 1m langem Fisch möchte ich auch nicht gebissen werden, muss man halt absperren und Schwimmerbereiche einführen!
Kommentar ansehen
25.08.2009 17:35 Uhr von Linie_R
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
des war ja mal ne super aktion von den "umweltschützern"...
Kommentar ansehen
25.08.2009 18:43 Uhr von Ric73
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wenn die natur entscheiden könnte wäre der parasit Mensch wohl der, welcher der natur am meisten
schadet und somit an erster stelle der abschußliste stünde.(du wohl als erstes "ifindu").

@ifindu du meinst weil mutter natur sie "ausgesondert" hat könne man ja auch nachhelfen.mmmh.ob mutter natur auch luftverschmutzung, entziehung der lebenräume, ausrottung durch mensch etc gewollt hat?!ich glaub das siehste in nem falschen licht.

@ matthias1979 "fleischfressend" is nen bißchen übertrieben , sind ja schließlich keine pirhanas. aber du hast recht:das ist strafbar - sogar schon bei ungefährlichen kleinen wasserschildkröten. also deine minuse versteh ich nicht.war ja nur sachlich.von mir nen plus ;)
Kommentar ansehen
25.08.2009 23:20 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift: in der Quelle finde ich noch erwähnenswert:

"Neunaugen saugen Badegäste aus !"

Da werde ich wohl AUCH die nächsten Sommerurlaube auf Balkonien verbrigen müssen ;-)
Kommentar ansehen
26.08.2009 08:46 Uhr von sternsauer2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ifindu: diese viecher wie du sie nennst leben schon länger als wir menschen auf diesem planeten.............
und sie schaden dem planeten im gegenteil zu menschen keineswegs!
eher würde ich menschen als unangenehme viecher bezeichnen die zum wohle der erde aussterben sollten!
Kommentar ansehen
26.08.2009 13:51 Uhr von Lin-HaBu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@IfindU: Ich weiß ja nicht wie Du das siehst, aber den Fisch, bzw die Spezies gibt es seit ca. 500 Millionen Jahren.
Sprich er hat dem Ökosystem bis heute keinen Schaden zugefügt und nun da er Menschen gebissen hat, soll man nicht versuchen die Fischart wieder anzusiedeln?

Der beißt wohl nur zurück, weil er sonst meistens auf der Speisekarte der Menschen landet.
Kommentar ansehen
26.08.2009 14:27 Uhr von spl4t
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ IfindU
Ich denke, dass auf dieser Welt mehr Menschen andere Menschen angreifen oder gar töten, als es dieser Fisch hier tut.

Na Klasse, dann müssen wir wohl aussterben -.-

Ungerecht wär es zumindest nicht :-(
Kommentar ansehen
26.08.2009 19:23 Uhr von Moouu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
errinnern mich irgendwie an Primeval die Neunaugen...ohne ihenen zu nahe zu treten zu wollen
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:49 Uhr von kathyxxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also nur um das mal klarzustellen:
die Viecher sind ungefährlich. Ich antworte dir grade von einer meeresbiologischen Station aus, wo ich die bescheurtsten Zeitungsartikel als Praktikantenarbeit zusammenstellen muss, und was man zu 9augen alles findet is echt der Brüller. nur so als hinweis: die Bildzeitung schreibt: der arme alte mann habe einen blauen flecken von 3cm (!!!!!) grösse zurückbehalten!!!!!!!! furchtbar, nicht? vor spanien werden gehörnte seeschlangen gefunden, in der ostsee gibts 31 haiarten, und verwandte der piranhas, ausgesetzt in der ostsee beissen männern die eier ab (spiegel online).... das schreit doch nur so SOMMERLOCH findet ihr nicht? im ernst, mach dir keine sorgen, die einzigen halbwegs gefährlichen ostseefische schwimmen nur vor skandinavien im flachen wasser rum, heissen petermännchen und nach nem stich schwillt die hand an und man kotzt ne woche... alles halb so wild okay? achja, und es gibt EINE haiart hier, und die sind nen meter lang... DON´T PANIC, DON´T WORRY, BE HAPPY

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?