24.08.09 20:55 Uhr
 956
 

Israel: Entnahmen israelische Soldaten umgebrachten Palästinensern Organe?

Schwedens bekannteste Zeitung sorgte nun für eine diplomatische Krise zwischen Israel und Skandinavien. In einem Artikel wurde israelischen Soldaten der Handel mit Organen getöteter Palästinenser vorgeworfen.

Das ganze erinnert stark an die Vorfälle mit den Mohammed-Karikaturen. Israelische Politiker verlangen nun von Stockholm, sich von der Nachricht der Zeitung zu distanzieren und zu verurteilen.

Die Medien in Schweden beharren auf ihre Meinungsfreiheit. Avigdor Lieberman, der Außenminister Israels, nannte Schwedens Premier Fredrik Reinfeldt einen Heuchler. Lieberman verglich die Passivität Schwedens mit dem damaligen Schweigen zum Holocaust.


WebReporter: W-H1965
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Soldat, Palästinenser, Organ
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

68 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2009 21:05 Uhr von jodta
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Wasser predigen und Wein saufen: nur die Anderen sind die Schuldigen
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:16 Uhr von darkdaddy09
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
ernst wegen dem Holocaust in Deutschland: rumpiensen, aber selber sowas Ähnliches machen!

Ich fordere: Kein Geld mehr an Israel! Wir unterstützen nur den Terror! Die Hinterbliebenen vom 2. Weltkrieg sehen eh keinen Cent.
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:16 Uhr von kommentator3
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:29 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
pressefreiheit, ja! aber die vorwürfe sind extrem: sicherlich gibt es mord und totschlag sowie kriegsverbrechen auf beiden seiten. die entnahme von organen sollte man eher als gerücht und mit vorsicht betrachten.

es sei denn, die betreffende zeitung ist in der lage seriöse und nachvollziehbare beweise vorzulegen.
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:36 Uhr von darkdaddy09
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@kommentator3: Dann zieh in dein Land wieder zurück!
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:38 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:47 Uhr von fortimbras
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
2 probleme: 1. der reporter konnte für die behauptung ausser den aussagen der betroffenen keinerlei beweise für die geschichte vorlegen

2. schwedens regierung hat das veröffentlichen der mohamedkarrikaturen scharf verurteilt, dementsprechend verlangt israel nun dass schweden auch den bericht verurteilt weil schweden sich sonst auf die seite der palestinänser stellt

die mächtigen in israel sollten mal anfangen durch ihre taten zu glänzen und sich daran messen zu lassen als alles mit dem holocaust zu rechtfertigen oder jeden der sie nicht mag als antisemitisten zu beschuldigen
die könnten sicherlich mehr erreichen wenn sie versuchen würden gespräche auf neutraler basis zu führen
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:52 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
immer weiter: Jan Helin, Herausgeber des Aftonbladet, hat zugegeben keinerlei Beweise für diese Bahauptung zu haben.
Den Antisemiten kümmert es nicht, er nennt es Kritik.

In eurem Hass merkt ihr eure Dummheit nicht.
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:59 Uhr von usambara
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: auch deutsche Staatsanwaltschaften haben gegen den Organhandel von Israelis jahrelang ermittelt.
Das Israel jahrelang Iraker hat ein fliegen lassen, ist bestimmt
keine Normalität. Für Nieren/Lebertransplantationen
sind die abstinenten Muslimen natürlich Ideal.
Und das Palästinensische Krankenhäuser so mies sind,
hat wohl Israel mit der Blockadepolitik zu verantworten.
Die Ärzteschaft Israelis ist die einzige der Welt, die illegalen Organhandel nicht verurteilt.
P.S. auch Araber sind Semiten...
Kommentar ansehen
24.08.2009 22:07 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@usambara: "P.S. auch Araber sind Semiten..."

PS: Das Wort Antisemitismus wurde und wird nur und ausschliesslich auf Juden angewandt! Nirgendwo wurdejemals das Wort auf Araber angewandt.
Für Leute wie Dich verwende ich dann gerne das Wort Judenhass.
Kommentar ansehen
24.08.2009 22:16 Uhr von MX90
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gab beim ZDF vor einiger Zeit eine Doku zu dem Thema.

Vermittlung über China, Organe aus Südamerika, vorzugsweise Phillipinen, entnommen von israelischen Ärzten. Die Organmafia wütet weltweit.

Da ist´s im Endeffekt weniger verwerflich, Kriegsopfer zu nehmen, anstatt irgendwelche verzweifelten Spender aus der dritten Welt für ein paar hundert Dollar "auszuschlachten".
Kommentar ansehen
24.08.2009 23:16 Uhr von usambara
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: http://de.wikipedia.org/...
och, ein jüdischer Freund hat mir die Geschichte mit den Irakern
erzählt, die wohl für viel Wirbel in Israel gesorgt hat.
Wenn die Einreise nach Israel so einfach ist, warum wird
sie mir verweigert, wenn ich Visa-Stempel von den Nachbarländern Libanon oder Syrien im Pass habe- obwohl ich Deutscher Tourist bin?
Und welches Wort verwende ich für dich? Araberhass? Zionist?
Faschist?
Kommentar ansehen
24.08.2009 23:45 Uhr von kommentator3
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@usambara: Dich würde ich auch nicht in mein Land lassen, wenn ich was zu sagen hätte.
Kommentar ansehen
24.08.2009 23:54 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@usambara: Sicherheitsrisiko :)

"Und welches Wort verwende ich für dich? Araberhass? Zionist?"

Araberhass? Nein, ich hasse Terroristen, nicht Araber generell.

Zionist? Müsste ich jetzt lang und breit erklären, würde aber zu nichts führen.

Für Dich ist Zionist gleichbedeutend mit Terrorist aber ich bin kein Terrorist.

Wie schon mal gesagt, das ist hier zu oberflächlich um es zu erklären.

Faschist? Du hast längst eine Meinung über mich.

Ich habe nichtden Bruchteil des Hasses in mir den Du in mir vermutest.
Kommentar ansehen
25.08.2009 00:01 Uhr von Atenjo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wie passt denn das bitte zusammen, geht es hier nicht um Israel und Palästina ? Warum gehört die sache mit der Mohammed Karikatur und der Holocaust mit in den Topf ?
Trennt endlich mal Politik und Religion richtig und es würde Frieden auf diesem Planeten herrschen ... !
Kommentar ansehen
25.08.2009 00:17 Uhr von GAnTZ88
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
lonezealot und der rest: lone: am besten sagst du einmal deine meinung und dann lässt du die rassisten labern. die verstehens nicht, weil sie es nicht können und wollen. Und vor allem weil das thema denen egal scheint, hauptsache jemanden fertig machen, dann fühlt man sich in seiner minderwertigkeit doch ganz wohler;)

was die sache an geht, das sind schwere anschuldigungen, die es zu überprüfen gilt. auf der einen seite solange keine beweise vorliegen liegt alles zu gunsten der angeklagten , zu anderen wenn es wahr ist, wäre das ein schlimmes kriegsverbrechen. zu mal ich weiß, dass transplantation aus religiösen gründen bei den juden nicht erlaubt ist und dass immer wieder jüdische menschen in organhandel verwickelt sind, besten beispiel, was in new jersey passsiert ist, vor mehreren wochen.
aber auch wenn, hat das wenig damit mit israel oder den juden zu tun, es gibt unter den menschen immer arschlöcher, und da wir annehmen, das israelis udn juden auch nur menschen sind, kann es bei ihnen ebenso welche geben. und das sag ich aus moslem, also hört auf mit guter miene zum böse spiel;)
Kommentar ansehen
25.08.2009 04:23 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein moralisch und ethisch schwaches Land hat auf Alles und Jedes immer nur dieselbe Antwort statt mal anzufangen, im Hier und Heute zu leben. Schon traurig. Die werden in ihrem kleinen Streifen heiligen Landes noch in tausend Jahren "Nazi" schreien bei jedem Quentchen Kritik. Und warum? Weil es einfacher ist als einfach mal besser zu sein.
Kommentar ansehen
25.08.2009 04:27 Uhr von ElChefo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Das Wort Antisemitismus wurde und wird nur und ausschliesslich auf Juden angewandt!"

Blah. Ich würde das, was du schreibst, gerne beim Namen nennen, aber das passende Wort würde wohl nur wieder die ortsansässigen Zensoren auf den Plan rufen.
Das Wort "Antisemitismus" bezieht sich auf die Gegnerschaft ("Anti-...") zu "Sem"; hier: Das Volk von Sem, mit seiner "Nemesis, dem Volk von "Ham". Das "ihr Juden" euch nun den Antisemitismus zu eurer Hausmarke als Vorwurf in allen Lebenslagen gemacht, besser gesagt, auserkoren habt, entbehrt einem Grossteil der Tatsachen. Eigentlich ist es nicht mehr als leidiges, leicht anfechtbares Gewohnheitsrecht.
Kommentar ansehen
25.08.2009 05:36 Uhr von StYxXx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Lieberman ist sowieso ein Idiot. Ich würde sogar soweit gehen ihn als eine Art Nazi zu betiteln. Schaut euch mal diverse Aussagen von ihm an. Rassisten gibt es leider überall. Und Israel hat eine ganz fragwürdige Regierung (jaja, blabla, die anderen sind schlechter, die Palästinenser sind schuld, usw).

Artikel hin oder her: Wenn Schweden die Pressefreiheit hat, muss sie diese auch beachten. Es wäre eine Schande für die Bürgerrechte, wenn man aufgrund politischer Themen diese einschränken würde. DAS wäre dann wirklich wie im Dritten Reich.
Manchmal muss man in einer freien Welt halt auch mit anderen Meinungen leben. Wenn die Vorwürfe falsch sind, kann man ja sachlich argumentieren. Das war ohenhin nur eine Zeitung, kein offizielles Regierungsstück oder ähnliches. Und da wird schlimmeres geschrieben, wenn das Sommerloch lang ist (ein Blick in die BILD reicht).

Witzig: Erst durch die politischen Proteste wurde das bekannt, eigentlich ein Schuss ins eigene Knie.
Kommentar ansehen
25.08.2009 06:39 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ GAnTZ88: Du hast vollkommen recht, diese Leute sehen das als ein Spiel, mehr nicht. Für sie selbst geht es ja um nichts.
Kommentar ansehen
25.08.2009 08:17 Uhr von br666
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: Zitat:
In eurem Hass merkt ihr eure Dummheit nicht.


Dieser Satz trifft übrigens auf die Israelis exakt genauso zu.
Kommentar ansehen
25.08.2009 08:29 Uhr von br666
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@StYxXx: Die Israelis sind das einzige Volk, das andere Länder rassistisch beschimpfen darf, ohne selbst dabei als Rassisten bezeichnet zu werden.
Diverse Kommentare oben sowie auch in der Vergangenheit in anderen Foren beweisen das, immer und immer wieder.

Wenn es zu Diskussionen um Israel und Palästina kommt, ist es imme wieder erschreckend, mit welchem brutalem Hass und Gewaltausbrüchen israelfreundliche Personen vorgehen.

Eine vernünftige Diskussion ist halt mit religiösen Fanatikern nicht möglich.
Kommentar ansehen
25.08.2009 08:37 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@br666: "Eine vernünftige Diskussion ist halt mit religiösen Fanatikern nicht möglich."

Es sollte Dir aufgefallen sein das ich das religiöse Element bewusst immer rausgehalten habe da ich es hier in der Mehrzahl mit Atheisten zu tun habe.

Was meinst Du, mit welcher Grösse eines Staates Israel wären Araber zufrieden? Das ist keine religiöse Frage sondern eine rein pragamatische.

" Die Israelis sind das einzige Volk, das andere Länder rassistisch beschimpfen darf, ohne selbst dabei als Rassisten bezeichnet zu werden."

Israel wird regelmässig bei SN als eine Art Nazistaat beschimpft, Juden als die neuen Nazis.
Was "ihr" in uns seht ist uns schon klar.
Kommentar ansehen
25.08.2009 09:07 Uhr von usambara
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: ob nun Großdeutschland oder Großisrael- das Ziel "Lebensraum zu schaffen"- indem man Andere vertreibt
ist die gleiche verwerfliche Politik.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:25 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@usambara: Ja, in Deinem Kopf verschwimmt einfach alles, Juden sind Nazis, Israel ist Grossdeutschland, wird alles zu einem Brei.

In linksextremen Kreisen ist das sehr verbreitet. Die einzigen die ein Recht auf das Land haben sind die Palästinenser, als Jude soll man dann Rede und Antwort stehen.

Die selben Leute würden zusehen wie und jubeln wenn Araber Israel überrennen würden, was nicht passieren wird.
Damit wäre es dann aber noch längst nicht zuende, es würde immer weiter gehen bis auch nur EIN Jude lebt. Hört sich paranoid an? Mit Sicherheit, aber so geht es in den Köpfen nunmal zu.

Für mich ist das kein Problem, es ist hier für mich Unterhaltung auf ganz unterem Niveau und Leute wie Du können nun wirklich garnichts ausrichten, nur ihre Ansichten in Foren äussern, grandios.

Geliebt werden ist schön. Gefürchtet werden ist bekömmlicher

Refresh |<-- <-   1-25/68   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?