24.08.09 14:34 Uhr
 1.016
 

USA: Barack Obama schwächt die CIA

Barack Obama plant ein neues Spezialteam, welches zur Aufgabe hat, in Zukunft Top-Terroristen zu verhören. Nach einem Bericht der "Washington Post" soll das Spezialteam bei der US-Bundespolizei, dem FBI, eingegliedert werden. Barack Obama wird in Zukunft durch den Nationalen Sicherheitsrat informiert.

Bestehen soll das Spezialteam aus verschiedenen Spezialisten verschiedener US-Bundesbehörden, Personen aus der Strafverfolgung und Teilen des Geheimdienstes.

Die CIA, die in der Vergangenheit vor allem negative Schlagzeilen machte, wird durch diesen Schritt stark geschwächt.


WebReporter: Moouu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, CIA
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2009 14:27 Uhr von Moouu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung, da die nun bekannten Verhörtechniken der CIA menschenunwürdig und grausam sind darf Barack Obama die CIA nicht unbescholten lassen.
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:46 Uhr von Dr.G0nz0
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@MacClouds: "So wie wollt ihr nun Infos aus so einem fanatiker rauskriegen ohne den entsprechend zu behandeln?Die Supernanny auf ihn ansetzen?"

ich verstehe worauf du hinaus willst. allerdings ist hier die ausgangsposition schon reichlich unsinnig.
es mag vielleicht bei 24 so sein, dass jack bauer weiss, dass in einem tag irgendwo ne bombe hochgehen wird.
in der echten welt jedoch ist die bedrohung nicht konkret. dort hat man einen gefangenen und es ist garnicht klar ob er was weiss oder nicht.
und in solchen fällen führt folter - wie einige sehr interessante studien nachgewiesen haben - nicht zu brauchbaren antworten. im gegenteil, der gefangene wird sagen was immer er glaubt, was die folterer hören möchten, nur um dem schermz zu entkommen.
von daher ist folter im verhör einfach nicht praktikabel. gottseidank.

"aber bei bekannten Terroristen von Menschenwürde zu sprechen ist moralisch ein Schlag isn gesicht für jedes Opfer und deren Angehörige solcher Spinner."

aber einem menschen die menschenwürde abzusprechen ist moralisch ein schlag ins gesicht für jeden menschen, oder?
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:58 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MacClouds: "Ja..wenn sich dieser noch wie ein Mensch verhält.Geistig behinderten Kindern Bomben um den bauch zu binden ist für mich aber kein Menschenwürdiges Benehmen mehr."

und wer entscheidet wer gefoltert werden darf und wer nicht? und nach wwelchen gesichtspunkten?
Kommentar ansehen
24.08.2009 15:09 Uhr von muck___
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MacClouds: mir kommt es auch ein wenig so vor als hättest du zuviel 24 oder ähnliches gesehen. die erfolgsaussichten beim foltern sind doch eher gering, entweder einer redet, oder fängt an zu reden wenn ihm folter angedroht wird. aber du glaubst doch selber nich das solche fanatiker auf einmal anfangen alles auszuplaudern wenn sie der meinung sind das sie sowieso bald in den himmel mit was weiss ich wieviel jungfrauen kommen..
Kommentar ansehen
24.08.2009 15:10 Uhr von Mario78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und wer foltert endlich: und wer foltert endlich mal Bush und seine Hintermänner?
Die würden warscheinlich wirklich wissen wer 9/11 gemacht hat.

Aber wer gefoltert wird, bestimmen ja die echten Verbrecher selbst,so geht das nicht.
Kommentar ansehen
24.08.2009 16:13 Uhr von intelligen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und, wen meint er mit Top-Terroristen, etwa uns
Kommentar ansehen
24.08.2009 19:06 Uhr von califahrer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spezialteam wird: dafür um so geheimer sein. Wer glaubt, dass sie nicht so brutal vorgehen werden, irrt sich schon jetzt.

Man wird nur nichts mehr darüber hören, oder die Bürger Amerikas, werden jeder einzeln dieses Team kennenlernen? Wer weiß?
Kommentar ansehen
24.08.2009 20:59 Uhr von Ultrasick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so, nun läuft also alles unter einem neuen namen: die abteilung heist jetzt nicht mehr x sondern y. Toll was der junge da aus dem weisen haus so alles macht.

Beendet die amerikanische regierung und ihre gefolgsleute jetzt etwa den terrorismus oder die folter?
Kommentar ansehen
27.08.2009 02:01 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr. Gonzo: Da bin ein wenig anderer Meinung.

Ich bin zwar absolut dagegen, dass irgendwer gefoltert wird, aber was du sagst stimmt meiner Meinung nicht ganz.

Natürlich sagt jeder der gefoltert wird, was man hören will, aber Mac Clouds spricht ja nicht davon von einem ein Geständnis herauszufoltern, sondern Informationen, die der Verhörer nicht kennt, die kann ein Gefolterter nicht einfach erfinden.

Zum anderen Punkt, dass so eine Situation undenkbar ist, fällt mir das Beispiel von dem Polizeichef von Hamburg glaube ich, der einem Entführer Folter angedroht hat und deswegen sein Amt räumen musste.
Die Gefahr war real, das Kind war irgendwo vergraben und war am verrecken. In so einer Situation nicht nachdenklich zu werden finde ich schon arg.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?