24.08.09 13:07 Uhr
 8.049
 

Show-Time in der Münchener City: Piratenpartei simuliert den gläsernen Bürger

Um den Passanten der Münchener Innenstadt den von der Piratenpartei gefürchteten "gläsernen Bürger" zu vermitteln, traten Parteimitglieder 33 Stunden lang in der Öffentlichkeit auf. Ähnlich wie in den bekannten Container-Shows simulierten sie dort häusliche Geschehnisse.

Nach dem Motto "Lass dich überwachen" wollten die so aufgetretenen Aktionisten den Bürgern mitteilen, für was die Partei im Bundeswahlkampf steht. Dazu wurde auf dem Marienplatz eine übliche Wohnungseinrichtung aufgebaut, in der Darsteller bei ihren heimischen Aktivitäten beobachtet werden konnten.

Die Piraten möchten mit diesem Protestauftritt erklären, was den Bürgern angeblich bevorstehen könnte, wenn sie den etablierten Regierungsparteien nicht kritisch gegenüber stehen würden. Die staatliche Beobachtung familiärer Diskussionen und Badezimmertätigkeiten könnte, laut der Piratenpartei, Wirklichkeit werden.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Show, Bürger, Pirat, City, Piratenpartei
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2009 13:03 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der realistisch denkende Wähler wird sich kaum von derartig inszenierten Darbietungen beeindrucken lassen, die sich von Science-Fiction-Romane George Orwells ableiten ließen.
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:11 Uhr von Moouu
 
+71 | -3
 
ANZEIGEN
hab ich: live gesehen.
Starke aktion
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:15 Uhr von S8472
 
+102 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja, FredII: Lass dir nur weiterhin deine Grundrechte beschneiden.
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:15 Uhr von Ned_Flanders
 
+80 | -1
 
ANZEIGEN
Überwachung gefährdet die Demokratie !!!

Viele sind sich leider nicht bewusst wohin ein Überwachungsstaat führen kann.
Es sind nicht nur E-Mails und Telefon betroffen, aber ein Segen gibt´s diese Partei, die hoffentlich vielen Bürgern die Augen öffnen werden...

Jeder hat eine Stimme, bitte geht wählen !
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:24 Uhr von FredII
 
+0 | -148
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:25 Uhr von ionic
 
+57 | -2
 
ANZEIGEN
fredll ist demnach: einer der seine haustür offen lässt, damit die polizei sehen kann dass alles mit rechten dingen zugeht... ja ja und dann meckern wenn se dich beim pr0n gucken erwischen... tz tz tz

wir haben zwar im gegensatz zu andern ländern guten staat, aber im moment übertreiben ses doch maßlos...

und wisst ihr was das schlimmste ist? dass sich manche 16 jährigen gamer mehr mit politik etc auskennen und wählen gehen würden als so mancher 18jähriger flagmatischer penner....

ich kenn soviel leute die sagen "nicht an meine games, ich will net dass mich jemand beobachtet,...." aber dann wenn man fragt "und gehst wählen" kriegstn "nöööö" zurück.. *argh* oder ein "klar werd cdu|spd wählen"
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:28 Uhr von ionic
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
@fredll: (bitte auf den letzten absatz achten!)

Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Quelle:
http://www.bundestag.de/...

die von der leyen news musst dir schon selber rauskramen....
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:28 Uhr von heliopolis
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Gut: @Ferdll: Dein Grundrecht auf Privatsphäre. Das ist nämlich nur noch eine Farce.

Tut mir leid, aber wenn Dir das bis heute noch nicht klar ist, musst Du wohl in einem anderem Land oder Dimension als ich leben.
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:41 Uhr von FredII
 
+2 | -74
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:43 Uhr von FredII
 
+0 | -71
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:44 Uhr von Chris9988
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
endlich war geworden somit wäre der Roman 1984 von George Orwell (geschrieben 1946) wirklichkeit geworden.

Aber fast jeder Sci-fi wird mal irgendwan warheit.

Genau wie die Besatzung der Enterprise dauernd in ihre Handy-ähnlichen Communicator gequatscht haben, und heute hat jeder so ein Handy wo er zwar nicht zu einem Raumschiff kontakt aufnimmt, sonder jemand anderen auf diesem Globus anruft, dafür aber mit dem Teil noch Musik hören kann und sogar TV oder Videos gucken möglich ist.
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:45 Uhr von Thingol
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Wenn Fredll eine berechtigte Frage hat, dann antwortet ihm doch mal richtig. Wenn er von der Problematik wirklich keinen Plan hat, wird ihm das Zitieren des GG auch nicht weiterbringen.

Beschneidung der Grundrechte in der letzten Zeit und Ausbau der Überwachung/Sicherheit:

- Anti-Terror-Gesetz
- BKA-Gesetz
- Online-Durchsuchung
- Bundestrojaner
- Wiedereinführung des Lauchangriffs
- Biometrische Pässe
- Weitergabe der Bankdaten und -rechnung jedes EU-Bürgers an die USA
- Vorratsdatenspeicherung (6 Monate werden alle Emails, SMS-, Telefon und Internetverbindungen gespeichert)
- Abschuss von Passagiermaschinen (verfassungswidrig, vom BVerfG gekippt)
- und gerade will Schäuble in Köln eine Bundesabhörzentrale errichten, in der alle diese Daten dann schön zentral gespeichert und für alle Sicherheitsbehörden abrufbar sind
- und noch vieles mehr.

Und zum Abschluss ein Zitat von unserer Bundeskanzlerin, deren Politik angeblich 70% der Bundesbürger unterstützen:
"Eigentlich läuft alles ganz prima, aber trotzdem brauchen wir mehr Überwachung."

Ich empfehle Dir das Sachbuch "Angriff auf die Freiheit" von Ilija Trojanow und Juli Zeh. SPON hat gerade drüber berichtet:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:56 Uhr von Ravenheart76
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@Fredll: Privatsphäre gibts im Internet heute schon nicht mehr. Deine Daten werden überall festgehalten. Dein Provider verpasst dir ne eindeutige IP. Bumms, schon ist die IP mit deinen Daten gespeichert (Vorratsdatenspeicherung). Du surfst ne Seite an: Bumms, deine IP gespeichert.

Wenn wir das dann mal schwarz ausmalen, sieht das so aus:
Du gehst online.
Du surfst auf irgendeine Seite.
Bis hierhin ist das alles in Ordnung.
Nun aber beschliesst der Webmaster der Seite, dir was zu schenken. Dich fragen kann er nicht, da du bereits weiter gesurft bist. Also schnappt er sich deine IP und fragt beim Provider nach. Von dem bekommt er deine Adresse. Und du bekommst ein Paket.
Soweit nicht schlimm?

Na dann machen wir es mal konkreter: (wie gesagt, Beispiel)
Du surfst los und landest (versehentlich!!!) auf einer Kipo-Seite. Da willst du gar nicht hin, also haust du schnellstmöglich da wieder ab. Dummerweise ist deine IP aber gespeichert. Nun kommt der Staatsanwalt und schaut auf die IP´s. Er findet deine IP und du bekommst staatlichen Besuch. OBWOHL du da gar nichts angeschaut hast und nur rein zufällig da lang bist.
Mit Kipo-Seite noch in Ordnung.

Und was ist, wenn es mit deiner Lieblingsseite so ist? Weil irgendwo irgendjemand beschliesst, dass diese Seite ab sofort böse ist und auf die Sperrliste gehört?

Und das ist heute schon möglich.
Was das Internet betrifft, ist Privatsphäre ein Trugschluss. Der Rest ist (noch!) nicht betroffen.
Aber wenn wir das im Internet zulassen, ist es an die Haustür nur noch ein kleiner Schritt.
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:00 Uhr von casjopaia
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
@Ferdll: Wenn ich alle Kommentare von Dir hier so lese, bleiben nur wenige Schlussfolgerungen. Endweder bist Du Nutznieser der Einschränkungen von Privatrecht und Pressefreiheit, oder aber Du lebst wirklich in einer anderen Welt als wir. Vermutlich in einer, die Du dir selbst erschaffen hast und von der Du alle persönlichen Nachteile fernhältst. Darum bist Du auch davon überzeugt, dass das stimmt, was Du sagst.

Kleines Beispiel: Wenn die Pressefreiheit unangetastet ist und es keine Zensur gibt, warum wurden dann die beiden Reporter des WDR gefeuert, die offen über den 11.9.01 berichteten sowie der Film zensiert? Nur wegen Youtube hat man noch Zugriff auf dieses Material. Der WDR stellt sich auf Anfragen blöd.

Wach auf, Alter!
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:13 Uhr von pentam
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@ Thingol: "- Wiedereinführung des Lauchangriffs"

Ich weiß, dass es nur ein Tipfehler ist, aber das Kopfkino vom Angriff der Killerlauchstangen konnte ich trotzdem nicht stoppen... :D
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:24 Uhr von evil_weed
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@casjopaia: 3. möglichkeit: erst ist ein troll und geniesst die aufmerksamkeit. wahrscheinlich irgendein loser, der sonst nix kann.
einfach ignorieren und auf "-" clicken, wenn da "fredll" steht.
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:30 Uhr von bloxxberg
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ein schlauer Mensch: "Wer seine Freiheit zu Gunsten der Sicherheit aufgibt wird am Ende beides verlieren."
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:32 Uhr von ohne_alles
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Mir sind schon die seltsamsten Kommentare entgegengeschmettert, als ich bekannt gab, Piraten wählen zu wollen:

"Die werden eh nur gewählt, damit man alles legal downloaden darf."

"Wieso sollte man eine Partei ohne Programm wählen?"

"Die Mitglieder sind alle asoziale Hartz4-Empfänger."

"Das Land darf nicht von Computerfreaks regiert werden."

Aufklärung tut Not...
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:34 Uhr von Totes_Fleisch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gute Beiträge: auf der letzten Seite!!!

@Casiopaja

Hast du nen Link zu den WDR-Videos auf Youtube, oder kannst du mir sagen, wonach genau ich suchen soll?
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:36 Uhr von Metal_Invader
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bewundere seinen Mut. Es gehört schon was dazu die Piraten in ihrem Element anzugreifen. Mit Piratenfeindlichen Aussagen macht man sich im Internet im moment keine Freunde.
Selbst große Medienmagazine haben das erkannt und ihre online Berichterstattung an die Zielgruppe angepasst. Wird offline noch gegen das Internet und die Piratenpartei gehetzt, so sieht die Welt bei den gleichen Magazinen in ihrem online Auftritt schon wieder ganz anders aus.

Wer heute wirklich noch glaubt die Überwachungsgesetzte würden etwas gegen Terroristen bringen und unsere Rechte nicht tangieren, der ist zwar nicht blind aber in meinen Augen doch etwas naiv.

Ich kann mir auch ein Schild mit der Aufschrift "Terroristen haben keinen Zutritt" an meine Grundstücksgrenze hängen. Solange es zu keinem Anschlag kommt kann ich ja behaupten dieses würde nur daran liegen, dass ich dieses Schild aufgestellt habe.
Wir müssen über den Sinn eines solchen Schildes jetzt nicht im Ernst unterhalten.

Wo sind die Folgen der Antiterrorgesetzte. Wo sind die aufgeflogenen Al-Kaida-Netzwerke.
Hobbyterroristen wie die Sauerland-Gruppe müssen heute schon an die mediale Glocke gehängt werden, da es an echten Terroristen mangelt.
Was sind das bitte für Terroristen, die sich ihre Chemikalien vom BKA austauschen lassen?

Und falls du wirklich meinst eine zentrale Datenbank (EU-weit) wo alle unsere Fingerabdrücke gespeichert werden ist nicht gefährlich, dann kann ich dir nicht mehr helfen.

Wähl CDU aber komm nicht in zwanzig Jahren an und beschwere dich über die Situation in diesem Land.
Die gesamte EU wird zu einem einem Polizeistaatenverbund.

Die Terroristen haben den Kampf längst gewonnen. Wenn wir beim kleinsten Anzeichen von Gefahr alle Grundrechte über Bord werfen, dann geben wir ihnen nach.
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:54 Uhr von Thingol
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pentam: Als ich das Zitat von Dir gelesen hab, hab ich auch direkt drandenken müssen. :D
Kommentar ansehen
24.08.2009 15:04 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Fredll: Schau mal hier:

http://www.spiegel.de/...


Was sagste denn dazu?
Kommentar ansehen
24.08.2009 15:12 Uhr von pattayafreak
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPike: Das ist ja wohl das letzte.
Dürfen diese GesäßGesichter eigentlich machen was sie wollen?
"Eine Zensur findet nicht statt" Ha Ha Ha
Kommentar ansehen
24.08.2009 15:28 Uhr von Slaydom
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ist immer wieder erstaunlich, wie besonders Freddl ulli58 und andere Piraten Hass typen doch immer wieder Positive Piraten News posten...
Kommentar ansehen
24.08.2009 15:40 Uhr von Simulacrum
 
+0 | -32
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?