23.08.09 20:35 Uhr
 1.139
 

Köln: Grausamer Familienmord auf dem Campingplatz

Am Sonntag hat ein 33-jähriger Mann auf einem Campingplatz in Köln ein Blutbad angerichtet und seine 29-jährige Ex-Freundin und ihre Eltern mit einem Samurai-Schwert erstochen.

Die Polizei fand bei dem Täter, neben dem blutverschmierten Samurai-Schwert, auch einen Würgedraht und vier Messer. Die Opfer wurden verunstaltet und wiesen massenhaft Schnitt- und Stichwunden auf.

Die zehn Monate alte Tochter ließ er am Leben. Der Mann machte bis jetzt keine Angaben zu der grausamen Tat.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Familie, Camping, Campingplatz
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2009 23:19 Uhr von Krebstante
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Grausam: Sorgerechtsstreitigkeiten als Auslöser für eine Bluttat dieses Ausmaßes, es ist kaum zu glauben. Seine Tochter hat der Täter verschont, vielleicht ist er aber auch nicht mehr dazu gekommen, seine Tat zu vollenden, da ein Campingnachbar dazwischen gekommen ist. Dieser kann wahrscheinlich von Glück reden, dass er noch am Leben ist.
Kommentar ansehen
24.08.2009 07:52 Uhr von galimax
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In welcher einer Zeit leben wir! Wie kann ein Mensch so grausam sein?
In was für ein Umfeld wird er wohl gelebt haben?

Und was geht wohl in einem solchem Kopf vor, für mich unerklärlich?
Kommentar ansehen
24.08.2009 08:21 Uhr von tdsyco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Köln?! Also bei uns in der Zeitung hieß es in/bei Coesfeld. Aber express ist da wohl nicht so genau ...
Kommentar ansehen
24.08.2009 08:25 Uhr von tdsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2009 09:20 Uhr von Ulli1958
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Idee aus dem Fernsehen? Man sieht in der Hauptsendezeit immer mehr Gewalt. Da kann man schon auf solche Ideen kommen.

http://de.wikipedia.org/...(Fernsehserie)
(Mutter des Protagonisten wurde vor seinen Augen mit einer Kettensäge zerlegt)

Die Hemmschwelle, brutale Gewalt anzuwenden, sinkt immer weiter.
Kommentar ansehen
24.08.2009 12:54 Uhr von boesartig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oder vielleicht hat er zu lange "Last Samurai" gespielt... man sollte solche Games verbieten.

Aber vielleicht liegt es an der Gesellschaft, die ehr wie ein Messer im Rücken auf das System Familie wirkt.
Kommentar ansehen
24.08.2009 15:34 Uhr von bahnman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Coesfeld - Lette ist der Tatort, nicht Köln! Lieber Autor.
Erst Lesen, dann nachdenken und zum Schluß richtig ins Netz stellen (siehe Quelle).

Der Täter kommt aus Köln und die Tat fand in Lette, einen kleinen Dorf zwischen Coesfeld und Dülmen statt.
Kommentar ansehen
25.08.2009 10:47 Uhr von nostre2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht sehr: nach Ehrenmord aus! Da war wohl der Mann mit seiner Ehre gekränkt und kamm damit wohl nicht klar :(

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?