22.08.09 13:13 Uhr
 2.454
 

Taliban haben afghanischen Wählern bei der Präsidentschaftswahl Finger abgeschnitten

Der Gang zur Wahlurne ist in Afghanistan gefährlich.

Taliban-Kämpfer haben ihre Drohungen wahr gemacht und mindestens zwei Wählern die Finger abgeschnitten. Die Radikal-Islamisten hatten zuvor durch Androhung von Repressalien versucht, die Wähler einzuschüchtern.

Trotzdem gaben unabhängige Wahlbeobachter, auch jene aus der EU, an, dass der bisherigen Verlauf der Wahl insgesamt positiv verlaufen sei.


WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Afghanistan, Taliban, Finger, Wähler
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Wegen türkischer Delegation: Grünen-Politiker Özdemir unter Polizeischutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2009 13:27 Uhr von NGen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
positiv verlaufen? laut focus haben wahlbeobachter festgestellt, wie von der polizei eskortierte helfer nach wahlschluss in die lokale gelassen wurden. später befanden sich 500 stimmen mehr in der urne

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:33 Uhr von korem72
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
wenn die Wahl: so frei und positiv abgelaufen ist, dann dürfen wir uns ja auf unsere freie und positive Wahl im September freuen.....
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:40 Uhr von Puma26
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ich bezweifle das da unten überhaupt irgendwas "frei und rechtmäßig" abgelaufen ist. das beweist ja der wahlberechtigungsschein von brintey spears...
glaube kaum das sich was ändern wird. ansonsten wären sie ja bald unabhängig und die usa hätte eine geisel weniger die sie ausbeuten kann...
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:41 Uhr von usambara
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Keine freie Wahlen in Afghanistan: http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:41 Uhr von fortimbras
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
jeder weiß wie es da abgelaufen ist: aber keiner darf was sagen
afghanistan ist das kind von europa und usa
wenn man zugibt dass die wahl fehl geschlagen ist und wir eine diktatur erschaffen haben geben wir zu, dass wir unser kind nicht erzihen können
wir schlagen es öfters mal und schaffen es nicht ihm disziplin beizubringen.
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:42 Uhr von fg91
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@korem72: bestimmt, denn bei uns steht ja sicherheit an erster stelle ;D
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:44 Uhr von kommentator3
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wie was: ich dachte immer das sind edle Freiheitskämpfer, die nur für Recht und Frieden gegen die bösen bösen Unterdrücker kämpfen.

Gell Usambara!
Kommentar ansehen
22.08.2009 14:45 Uhr von Copykill*
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Der Islam braucht noch Zeit ! Der Glauben bzw. einige der "Gläubigen" sind einfach noch nicht weit genug entwickelt.
So wie es bei den Christen vor 500-600 Jahre war (Hexenverbrennung u.s.w.) so ist das jetzt eben bei denen.

Die werden auch noch erkennen, das Gewaltausübung und Einschüchterung auf langer Zeit nur Kontraproduktiv für Ihre Religion ist.

In einigen hundert Jahren sehen die das auch etwas entspannter.
Kommentar ansehen
22.08.2009 15:50 Uhr von datenfehler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie? Es gab freie Wahlen in Afganistan? Wann?
Kommentar ansehen
22.08.2009 15:56 Uhr von DrOtt
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Propaganda! Nur damit unser Krieg in Afghanistan legitimiert ist! Wenn alles positiv laufen würde, dann müssten unsere Soldaten da nicht ihr Leben riskieren!
Kommentar ansehen
22.08.2009 16:03 Uhr von all-in
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Der Krieg in Afghanistan ist verloren. Das britische Empire hat es nicht geschafft, Afghanistan unter Kontrolle zu halten. Die UdSSR hat es nicht geschafft die Mudschahedin zu besiegen und die NATO wird es nicht schaffen die Taliban für immer zu vertreiben. Besonders da die Taliban immer mehr Fuß fassen. Es ist vorbei. Egal wie lange die NATO-Truppen noch in diesem Land bleiben. No Chance.
Kommentar ansehen
22.08.2009 16:38 Uhr von kommentator3
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@all-in: und was sollen wir deiner Meinung nach nun tun?

Wenn wir abziehen, fällt in Zentralasien ein Staat nach dem anderen (incl. Atommacht Pakistan).
Dann würden wir uns die Problemchen in Afghanistan zurückwünschen.

Lieber eine Schein-Demokratie als ein unberechenbarer Gottesstaat.
Kommentar ansehen
22.08.2009 16:52 Uhr von fortimbras
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@kommentator3: es ist also besser wenn wir die menschen dort unterdrücken als wenn die sich gegenseitig unterdrücken?
nur weil ein land atomwaffen besitzt heisst das nicht dass es auch bereit ist sie einzusetzen
amerika unterscheidet sich nicht mehr großartig von den talian verfügt aber über zigtausen atombomben ohne diese einzusetzen
die atombome hat nur eine abschreckende wirkung
niemand kann sei wirklich einsetzen weil jeder einen gegenschlag befürchten müsste

wir haben da unten versagt und das sollten wir einsehen
wir sind nicht in der lage die region zu befrieden also sollten wir aufgeben bevor noch mehr unschuldige auf beiden seiten wegen unserer anwesenheit getötet werden
Kommentar ansehen
22.08.2009 17:01 Uhr von kommentator3
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@fortimbras: "es ist also besser wenn wir die menschen dort unterdrücken als wenn die sich gegenseitig unterdrücken?"

Ja, ich glaube das ist, zuallererst für die Menschen vor Ort, wesentlich besser.

"nur weil ein land atomwaffen besitzt heisst das nicht dass es auch bereit ist sie einzusetzen"

Jemand der so irrational ist sich selbst (für Allah) in die Luft zu sprengen, der ist auch bereit (für Allah) eine Atombombe zu werfen.
Vor den Amerikanern habe ich diesbezüglich keine Angst.
Kommentar ansehen
22.08.2009 17:22 Uhr von fortimbras
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@kommentator3: " "es ist also besser wenn wir die menschen dort unterdrücken als wenn die sich gegenseitig unterdrücken?"

Ja, ich glaube das ist, zuallererst für die Menschen vor Ort, wesentlich besser."

ich glaube das widerrum nicht
durch die kriege und die zeit danach sind deutlich mehr menschen getötet und verstümmelt worden als in den jahrzehnten zuvor
die leute hatten vielleicht keinerlei politische macht aber die meisten wollen das doch auch gar nicht
schau dich in deutschland um den meisten menschen ist opolitik völlig egal einige interessieren sich villeicht füpr die wahlen aber dann hörts doch auf
früher konnten zumindest die angepassten sicher sein zu überleben
heutzutage wissen sie nicht mehr wie sie sich verbiegen müssen um nicht von ner amerikanischen rakete oder nem selbstmordattentäter in stücke gerissen zu werden


"Jemand der so irrational ist sich selbst (für Allah) in die Luft zu sprengen, der ist auch bereit (für Allah) eine Atombombe zu werfen."
die selbstmordattentäter sind aber keine entscheidungsträger sondern soldaten
sie haben selbst den koran nicht gelesen und glauben alles was ihnen von ihren stammesführern aufgetischt wird
nicht viel anders als leute in deutschland die aklles glauben was in der bild steht
ihnen wird gesagt was sie hassen müssen was sie lieben müssen und für was es sich lohnt zu sterben
Kommentar ansehen
22.08.2009 17:48 Uhr von kommentator3
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@fortimbras: zu was ideologisch verblendete Menschen in der Lage sind, kannst du gerade an unserer eigenen Geschichte sehen.
Insofern kann ich deinen Optimismus bezüglich der Atombomben nicht teilen.

Außerdem ist der Islam zweifellos eine aggressive und expansionistische Ideologie. Wenn wir nicht zu den Problemen gehen, kommen die Probleme eben früher oder später zu uns.
Kommentar ansehen
22.08.2009 17:53 Uhr von syndikatM
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ja und? die simpsons haben auch nur 4 finger. stört es sie? nein!
so what?!
Kommentar ansehen
22.08.2009 17:53 Uhr von syndikatM
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ja und? die simpsons haben auch nur 4 finger. stört es sie? nein!
so what?!
Kommentar ansehen
22.08.2009 18:37 Uhr von kommentator3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@no_One: für einen User der erst seit gestern angemeldet ist kennst du sich ja scheinbar bestens aus.
Kommentar ansehen
22.08.2009 18:39 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@No_one: BIR_Osmanli hetzt in JEDEM seiner Posts und seiner Nachrichten gegen die westliche Werteordnung und propagiert das Türkentum in unerträglichem Maße. Darüber hinaus erinnere ich mich an mehrere direkte Beleidigungen einiger User, das Auspacken der Nazikeule in alle Richtungen die ihm nicht gepasst haben.
Jeder der gegen ihn spricht, ist entweder Nazi, Kurde, Christ verwirrter schwuler Rassist oder eine Kombination aus allem zusammen.

Und dazu noch bist du auch hoffentlich gleich gesperrt, "kurdischer Homo" ist eine recht deutliche Beleidigung. Das du implizit "Kurde" als Beleidigung benutzt um Leute sperren zu lassen ist ein ganz anderes Thema. Insgesamt wird recht deutlich, wer hier der Rassist ist.

@SN Admin:
Bitte No_one sperren. Er hat anscheinend nicht verstanden, was Meinungsfreiheit bedeutet. Ausserdem ist er seiner eigenen Vorwürfe schuldig.
Kommentar ansehen
22.08.2009 19:12 Uhr von all-in
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentator3: "und was sollen wir deiner Meinung nach nun tun?

Wenn wir abziehen, fällt in Zentralasien ein Staat nach dem anderen (incl. Atommacht Pakistan).
Dann würden wir uns die Problemchen in Afghanistan zurückwünschen.

Lieber eine Schein-Demokratie als ein unberechenbarer Gottesstaat."


Was tun? Keine Ahnung. Ich habe nur festgestellt, dass der Krieg verloren ist. Und abziehen werden die NATO-Truppen sowieso irgendwann mal müssen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Und eine Frage der Verluste. Man kann den Abzug und die Übernahme Afghanistans durch die Taliban vielleicht hinauszögern, aber verhindern kann man es nicht. Das sage ich ganz neutral. Ich nehme keine Stellungnahme dazu, ob der Krieg dort nun gut oder schlecht ist.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?