22.08.09 11:50 Uhr
 453
 

Schweiz: Evangelische Christen trinken wegen Schweinegrippe Wein aus Pappbechern

Wie von der Evangelisch-reformierten Kirche in Basel bekannt gemacht wurde, wird wegen der Schweinegrippe ab sofort bei Gottesdiensten mit Abendmahl auf den Gemeinschaftskelch verzichtet.

Der Kirchenrat dieser Glaubensgemeinschaft will damit seinen Beitrag zu Vorbeugung einer Pandemie leisten. Da auf den Kelch verzichtet wird, werden vorerst Pappbecher ausgegeben oder es wird die "Intinctio"-Variante (Eintunken von Brot in den Wein) angewandt.

Der Kirchenrat hat zusätzlich noch gefordert, dass man auf den alten Brauch verzichten sollte, sich beim Friedensgruß die Hand zu geben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Christ, Schweinegrippe, Schwein, Wein
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2009 11:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch die Kirche - viele andere genauso - will sich und die Gläubigen auch schützen. Aber ob mit Pappbecher oder mit Brot sollte doch eigentlich egal sein. Für Atheisten möchte ich noch anführen, dass auch Alkoholkranke oder trockene Alkoholiker roten Traubensaft o.ä. statt Wein trinken. (Bild zeigt die Pauluskirche in Basel)
Kommentar ansehen
22.08.2009 12:05 Uhr von Truth22
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist da die Logik? Die Schweinegrippe ist doch komplett harmlos.
Wie siehts denn mit Sepsis oder AIDS aus.
Daran sterben doch z.B. viel mehr Menschen, aber wo bleibt die Massenvorbeugung?
Kommentar ansehen
22.08.2009 12:54 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ziemlich hilflose Aktion: Wenn der Banknachbar dann seine Nase schneutz oder sich beim Husten die Hand vor den Mund hält, dann aber beim Friedensgruß seine Nachbarn genau diese Hand entgegenstreckt, wenn er die Kirchentür damit anfaßt oder das Gesangsbuch und auf diese Weise überall seine Erreger hinterläßt ......
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:48 Uhr von kommentator3
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit dem Wein: aus dem Kelch ist sowieso total unhygienisch.
Kommentar ansehen
22.08.2009 15:15 Uhr von Noseman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das: zeugt ja wieder mal echt von Gottvertrauen.

Wie die Blitzableiter an den Kirchen.
Kommentar ansehen
22.08.2009 16:57 Uhr von fortimbras
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte wir christen glauben: an einen allmächtigen gott

also warum was gegen die schweinegrippe unternehmen?

dürfte doch für fanatiker nur zwei möglichkeiten geben

a) die schweinegrippe ist eine neue plage vom rachegott aus dem ersten testament
dann haben wir eh keine chance und werden alle verrecken

b) der bamherzige gott aus dem zweiten testament überschüttet uns mit liebe und rettet seine kinder vor der grippe
Kommentar ansehen
22.08.2009 21:32 Uhr von Krebstante
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Maßnahme sollte auf Dauer eingeführt werden, da heutzutage einnfach viel zu viele schwerwiegende Infektionskrankheiten übertragen werden können. AIDA, Hepatitis, resistente Staphylokokken usw.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?