22.08.09 10:45 Uhr
 2.599
 

USA: Zölibat für schwule Priester aufgehoben

Die evangelisch-lutherische Kirche in Amerika hat bei der Jahrestagung beschlossen, dass homosexuelle Priester auch in einer Partnerschaft leben dürfen.

Bis jetzt durften Schwule zwar Priester werden, mussten sich aber an den Zölibat halten. Viele finden es gut, dass dies nun geändert wurde, da nichts dagegen spricht, dass homosexuelle Pärchen das Wort Gottes verkünden.

Es gibt auch negative Reaktionen auf den Entschluss. So sagt ein Pastor: "Ich kann nicht glauben, dass die geliebte Kirche, der ich seit 40 Jahren diene, duldet, was Gott verurteilt".


WebReporter: promises
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Priester, homosexuell, Zölibat
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2009 10:56 Uhr von IfindU
 
+16 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2009 11:00 Uhr von Katzee
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann: gibt es in der ev.-luth. Kirche Priester und das Zölibat? Beides gibt es nur in der kath. Kirche. In der ev. Kirche heissen die Herren Pastoren und durften immer schon heiraten.
Kommentar ansehen
22.08.2009 11:03 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+17 | -16
 
ANZEIGEN
lol: Dieser Ganze Haufen verblendeter .... macht sich wieder einmal mehr lächerlich.
Kommentar ansehen
22.08.2009 11:05 Uhr von kingoftf
 
+14 | -17
 
ANZEIGEN
Warum: heißt der Titel nicht einfach "Zölibat für alle Priester aufgehoben"?
Schwul zu sein ist doch wohl Einstellungsvoraussetzung für diesen Verein.....
Kommentar ansehen
22.08.2009 11:09 Uhr von KaneTM
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Naja Also soweit ich weiß, dürfen evengelische geistliche vor Ihrem richtigen "eintritt" in den Verein schon verheiratet sein, quasi die Frau mitbringen. aber ansonsten müssen sie auch zölibatär leben.

Zum Thema: Naja. Ich bin jetzt der Letzte, der was gegen Homosexualität sag, aber die Kirche ist halt die Kirche. Das lebt von nem netten Buch, in dem steht, dass da halt nur mann und Frau miteinander ******. Ich meine, wenn ich die Biebel an den Mann (Frau) bringen will, kann ich schlecht selbst grundsätzlich gegen den Inhalt verstoßen; ist dann doch im Ganzen irgendwie sinnlos. Wie soll ich Vertreter eines Glaubens sein und diesen repräsentieren, wenn ich das genaue Gegenteil eines seiner Kernpunkte praktiziere?

Entweder ist homosexualität ok und wer weiß was alles in der Biebel für ein Mist sonst noch steht und ich kann den Kram nicht glaubhaft verkaufen, oder es ist soooo böse und schlimm wie es in der Biebel steht und ich kann nicht guten gewissens diesen Job machen.
Kommentar ansehen
22.08.2009 11:19 Uhr von uhlenkoeper
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@KaneTM: >>Also soweit ich weiß, dürfen evengelische geistliche vor Ihrem richtigen "eintritt" in den Verein schon verheiratet sein, quasi die Frau mitbringen. aber ansonsten müssen sie auch zölibatär leben.
<<


Die evangelisch-lutherische Kirche hierzulande betreffend ist das definitiv eine falsche Information.

Grenzen gezogen wird hier nur bei Pastoren, die geschieden sind und wieder heiraten wollen und bislang bei Pastaoren, die in einer "eingetragenen homosexuellen Lebensgemeinschaft" leben wollen.

Ansonsten darf und kann jeder lutherische Pastor heiraten. Inzwischen ist auch die ökumenische Ehe kein "Problem" mehr.


Übrigens:
ich wußte gar nicht, dass die Bibel als "das Wort Gottes" explizit homosexuelle Lebenspartnerschaften "verurteilt", wie der zitierte Kritiker meint . Oder woher hat er sonst seine Erkenntnis, dass Gott Homosexuälität verurteilt ?

Ich jedenfalls sehe darin kein Problem. Und: nein, ich bin NICHT schwul. :-D
Kommentar ansehen
22.08.2009 11:57 Uhr von Floppy77
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Find ich gut: und wenn die Katholiken mal eine "echte" Päpstin haben dann kommt auch der letzte Teil des Abendlandes in der Neuzeit an.
Kommentar ansehen
22.08.2009 13:09 Uhr von CroNeo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, dieses "Problem" gibt es in der katholischen Kirche nicht. Da muss jeder nach dem Zölibat leben. Von daher ist es im Grunde unwichtig wer welche sexuelle Neigungen hat, da er diese eh nicht ausleben darf.
Kommentar ansehen
22.08.2009 14:32 Uhr von Spielberg1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@hundhelm: Dein Beitrag ist nicht nur dumm und unlogisch. Es ist auch einfach nur Volksverhetzung. Martin Luther und Hitler haben überhaupt nichts gemeinsam. Betreibe bitte deine Volksverdummung und Volksverhetzung bitte woanders. Danke.
Kommentar ansehen
22.08.2009 15:21 Uhr von Noseman
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Spielberg! Der Beitrag von hundheim ist zwar falsch, weil er offenbar nur was aufgeschnappt hat und nicht wirklich weiss, wovon er redet.

Allerdings hatten Luther und Hitler durchaus etwas gemeinsam. Sie waren nämlich beide Antisemiten.
Kommentar ansehen
22.08.2009 18:14 Uhr von hundheim
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Spielberg1: .ein kleiner Exkurs in deutscher Geschichte.
"1543, drei Jahre vor seinem Tod, veröffentlicht er die umfängliche Hetzschrift "Von den Juden und ihren Lügen"

Er fordert, die Synagogen niederzubrennen, "unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren", da sie darin "Christum und uns belügen, lästern, fluchen, anspeien und schänden". Auch die Häuser der Juden solle man zerstören und sie "wie die Zigeuner" in Sammellager sperren. Ihre Bibeln und Bücher seien zu konfiszieren.
Juden dürften sich nicht frei auf der Straße bewegen, kräftige jüdische Frauen und Männer sollen mit körperlicher Arbeit ihr Brot verdienen oder aus dem Land gewiesen werden ("Drum immer weg mit ihnen").
Und schließlich verlangt Luther, dass man den jüdischen Rabbinern "bei Leib und Leben verbiete, hinfurt zu lehren"."
Kommentar ansehen
22.08.2009 18:23 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@hundheim: Du machst nur den Fehler, Antisemitismus mit Faschismus/Nationalsozialismus gleichzusetzen.

Letzteres beinhaltet ersteres, ist aber weit mehr als das.
Kommentar ansehen
24.08.2009 11:13 Uhr von In extremo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@hundheim: Jaja, in der Nachbetrachtung ist immer alles so einfach strukturiert. Luther war halt, wie viele Menschen, in erster Linie ein Produkt seiner Zeit. Will ja nicht wissen wie die Menschen in der Zukunft über uns denken, die wir z.B. auf Kosten von Kinderarbeit leben.
Kommentar ansehen
24.08.2009 14:11 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@getschi: War das nicht eine Passage in den Schriften die ganz schnell von der Kirche als "Fälschung" "entlarvt" wurden.

Mir doch egal wer mit wem poppt und wer dann wem Märchen erzählt, solange man mich zu nichts zwingt.
Kommentar ansehen
24.08.2009 19:52 Uhr von hundheim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@noseman: Dann erläutere den interessierten Leser und mir, weshalb mein Beitrag falsch ist.
Bin schon sehr gespannt.
Kommentar ansehen
24.08.2009 21:15 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In der Bibel stehen ! :) 3 sexuelle Ermahnungen an Homosexuelle und 576 sexuelle Ermahnungen an Heterosexuelle .......

..... das heist jetzt aber nicht das Gott Homos mehr mag als Heteros .....

ER ist nur der Meinung das Heteros mehr beaufsichtigt werden müssen als Homos ....

:)

Denk mal darüber nach ...... ;)
Kommentar ansehen
24.08.2009 23:16 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: Ich wette Jesus dreht sich im Grabe um lol
Kommentar ansehen
25.08.2009 11:01 Uhr von Zuckerfee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähhhh 1. wusste ich gar nicht, dass es in der evangelischen Kirche überhaupt ein Zölibat gibt..... ?!?!?

2. und wo ist dann der Unterschied, ob Mann/Frau oder Mann/Mann....??????

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?