21.08.09 20:29 Uhr
 552
 

Überfordert: Postbote in Hamburg stellt über 200 Briefe nicht zu

Ein 20-jähriger Postbote hat zwischen dem 23. Juni und 14. Juli über 200 Briefe zum Altpapier geworfen.

Die Briefsendungen wurden in einem Altpapiercontainer entdeckt. Darunter waren Rechnungen, Briefe und Werbung.

Laut Polizei war der junge Postbote mit seinen berufsbedingten Austeilungen schlichtweg überfordert.


WebReporter: nina4004
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Brief, Postbote
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2009 20:22 Uhr von nina4004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann wundert man sich, warum man seine Post nicht zugestellt bekommt aber schon die erste Mahnung da ist.
Kommentar ansehen
21.08.2009 21:22 Uhr von Truth22
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte News die Seite heißt zwar Shortnews, dennoch sollte man es nicht übertreiben!
Kommentar ansehen
21.08.2009 22:14 Uhr von hohesC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Einzelfall: ist das auch nicht. Zum Beispiel sind einige Behörden zur günstigeren grünen Konkurrenz der Post gewechselt. Von denen wurden auch schon so einige Poststücke im Müll wiedergefunden und wenn die Zusteller auf Anhieb keinen Briefschlitz finden (z.B. in Altbauten) geht der Brief schwubdiwub zurück an den Absender. Empfänger und Absender ärgern sich dann natürlich.
Kommentar ansehen
22.08.2009 01:51 Uhr von d0mz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das gleiche war doch erst in salzburg: vorgestern oder so im tv gesehen. hoffe das sind nur die 2

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?