21.08.09 16:54 Uhr
 2.121
 

Leichtathletik-WM: Usain Bolt verdient 2.665 US-Dollar pro Sekunde

Der Leichtathletik-Weltverband schüttet pro Weltmeistertitel 60.000 und pro Weltrekord 100.000 US-Dollar aus.

Da der Sportler Usain Bolt die 100 Meter und die 200 Meter jeweils in Weltrekordzeit gelaufen ist, strich er insgesamt 320.000 Dollar ein. Auf die reine Laufzeit gerechnet kommt der Jamaikaner so auf einen Lohn von 2.665 Dollar pro Sekunde.

Hinzu kommen natürlich beträchtliche Werbeeinnahmen und die Aussicht auf weiterhin steigende Antrittsgagen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, WM, Dollar, Leichtathletik, Leichtathlet, Usain Bolt
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt absolviert Probetraining bei Borussia Dortmund
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Leichtathletik-WM: Drama im letzten Rennen von Usain Bolt, der sich verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2009 17:21 Uhr von kingoftf
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Das: Geld kommt von Bayer, Roche usw..........
Kommentar ansehen
21.08.2009 17:26 Uhr von Noseman
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ist natürlich ne Milchmädchenrechnung: Denn die vergütete Arbeitszeit ist ja nicht die paar Sekunden auf der Laufbahn, sondern

Stufe 1: die Stunden drumherum mit Anreise und Aufwärmen
Stufe 2: Die Trainingszeit
Stufe 3: die Ausrichtugn des gesamten Lebens auf den Spoirt. Da gibt es nach Feierabend kein bierchen, weil Feierabend gibts nicht.


Warumliest man das immer wieder bei Sportlern: "Für xxx Sekunden Arbeit
xxxtausend Geld abgegriffen"

aber nie bei Managern, die nach dem tausend € teuren Geschäftsessen am Tag zuvor mit dem Geschätfspartner mittelsFederstrich einen Millionendeal beim Champagner klarmachen und satte Boni kassieren.

Das wäre dann sowas:

"Schlipsträger: in 0, 85 Sekunden 1, 2 Millionen verdient"

(und 5000 Arbeitnehmer zu Hartzempfänger gemacht).
Kommentar ansehen
21.08.2009 17:28 Uhr von s8R
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber: wen interessiert so ne dumme, reisserische Rechnung?

Er hat 320,000 DAMIT verdient.
und nicht jede sekunde die er läuft so und so vie.
Die nächsten News bitte mit "In x% seiner bisherigen Lebenszeit hat Usain Doping Bold xmrd 1/2 cent € verdient"
Kommentar ansehen
21.08.2009 17:29 Uhr von fuxxa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Glaub ich nicht. Deren Budget ist schon für die deutschen Schwimmer draufgegangen^^
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:00 Uhr von Roezmatazz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar-er muss ja auch nicht trainieren, Pressetermine wahrnehmen, Dopingkontrollen, ärztliche Untersuchungen. Das ist ein Fulltimejob. Also ist diese Berechnung auf einen einzelnen Lauf, total Hirnrissig! Auch innerhalb des Wettkampfes läuft er die Strecke mehrmals. Und der Gewinn ist ja wohl dann allumfassend zu sehen!
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:03 Uhr von Fischgesicht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ob gedopt oder nicht: der mann rennt wie ein pferd. habt ihr das gesehen was der für schritte macht. 100 m lauf in 42 schritten---> 2,4 meter pro schritt
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:04 Uhr von Roezmatazz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat einfach die perfekte Grösse und die perfekte Hebelwirkung, und ein fantastisches Reaktionsvermögen. Wenn ich nun mal 10 cm längere Beine habe kann ich mindesten Schritte von einem halben Meter machen, als andere. Ist doch logisch! Das ist sein Geheimnis. Weiterhin geht er total locker ins Rennen und kann so auch ohne viel Druck starten. Alles dreht sich doch um ihn. Für seine Gegner ist das eine Tortur!
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:06 Uhr von Roezmatazz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
feq: Man sollte sowieso auf den ganzen Dopingzirkus verzichten. Lass die doch dopen-is doch vollkommen legitim-weil dann würden alle die gleiche Möglichkeit haben. Und der Sport wäre umso interessanter, wenn dann wirklich mal Weltrekorde gebrochen werden, und nicht nur um paar zehntel!
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:43 Uhr von Ned_Flanders
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir aus gesehen, hat er es verdient !
Kommentar ansehen
21.08.2009 20:02 Uhr von suesse-yvi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich musste kommen "der muss ja gedopt haben"..
Das sagt nur mal wieder jemand der a) selber nen Couchpotatoe ist und b) jemand der keine Ahnung von den unterschiedlichen Körper und Muskelaufbauten hat.
Es ist bewiesen das unsere schwarzen Mitbürger einfach die besseren Weltrekordler sind da der Körper viel mehr Muskeln aufbauen und verarbeiten kann. Auch die Knochen sind anders als bei uns Europäern..Aber ja natürlich kann er den WR nicht eigenständig verdient haben....Schon klar..
Kommentar ansehen
21.08.2009 20:06 Uhr von Chronos93
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich möchte den Leuten, die immer noch glauben dass alle Sportler nicht gedopt sind diese Video: http://www.youtube.com/... empfehlen.
Kommentar ansehen
21.08.2009 20:35 Uhr von Noseman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Dopingproblem: ist hier völlig offtopic.

Hier gehts um das verdiente Geld von Usain Bolt.

Und ob das zuviel oder zuwenig ist hat mit seinem sehr wahrscheinlichen Doping nur indirekt etwas zu tun, weil das alle seine Konkurrrenten ja auch machen, nur eben schlechter.

"Vitamin B" ist übrigens viel betrügerischer, als es eine chemische Substanz sein kann.
Kommentar ansehen
21.08.2009 20:53 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man hätte auch schreiben: das er 1.599.000 US Dollar beim Kacken verdient, wenn man davon ausgeht das eine Sitzung ca. 10 Minuten dauert inklusive Zeitungslektüre. :D
Kommentar ansehen
22.08.2009 03:29 Uhr von User129
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im zdf: ham se mal gesagt, er würde 10 Millionen im jahr verdienen, während sie mal wieder so einen kleinen Bericht zusammengestellt haben, wo sie versuch haben in lächerlich zu machen oder als trottel dazustellen.

die nehmen eh jede gelegenheit mit handkuss wieder ein bisschen auf ihn zu hetzen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt absolviert Probetraining bei Borussia Dortmund
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Leichtathletik-WM: Drama im letzten Rennen von Usain Bolt, der sich verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?