21.08.09 10:34 Uhr
 3.030
 

48 der 100 unsichersten Webseiten sind Pornoseiten

Fast die Hälfte aller als unsicher eingestuften Internetseiten haben pornografische Inhalte.

Zu diesem Ergebnis kam die Internetsicherheitsfirma Symantec in einer Studie. Der Rest der gefährlichen Seiten zieht sich durch alle Themenbereiche, die das Internet zu bieten hat.

Viren, Würmer, Keylogger und Co. tummeln sich laut der Sicherheitsfirma teilweise zu Tausenden auf den einschlägigen Seiten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, 100, Porno, Webseite
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2009 10:49 Uhr von deathcrush
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
WAS??? NUR?

Nur 48 von 100?? *kopfschüttel*

Wie war das? 70% des Internets ist Porno? :D
Kommentar ansehen
21.08.2009 11:01 Uhr von napster1989
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
MAg ja sein aber wer bei solchen seiten seine _echten_ daten hinterlässt ist meiner meinung nach selber schuld. - Desweiteren ist ein guter, aktueller Virenscanner eh unerlässlich (Generell für pcs mit internet anschluss ...) ..
Kommentar ansehen
21.08.2009 11:06 Uhr von saddy1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@napster: Unerlässlich ist ein Virenschutz nur, wenn man jede exe die man bekommt wild anklickt.

Brain.exe + ein beliebiger Sniffer, DAS ist der beste Virenschutz!
Kommentar ansehen
21.08.2009 11:35 Uhr von glueckskind_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie komm ich zu der Liste?!...
Kommentar ansehen
21.08.2009 12:19 Uhr von GaiusBaltar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt: ist das auch der wahre Grund für die Stoppschilder. Zensursula will uns in Wirklichkeit doch nur vor Viren beschützen ;)
Kommentar ansehen
21.08.2009 12:36 Uhr von napster1989
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: viren bekommste nicht nur durchdas stumpfe anklicken einer exe. ... das wär zu schwer für die hacker. ... es gibt x andere möglichkeiten.
Kommentar ansehen
21.08.2009 13:00 Uhr von medienstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfff Statistiken über das Internet sind immer ganz schwer zu genießen! Keine weiß, wie viele Internetseiten es gibt, daher sind da Prozentangaben fehl am Platz!
Kommentar ansehen
21.08.2009 13:02 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anti-porno-FUD: ich weiss ja nicht, was die virenjäger da so für abgedrehte seiten besuchen, aber ich kenne bisher keine einzige verseuchte seite. und ich kenne EINIGE pornoseiten. :D
Kommentar ansehen
21.08.2009 14:21 Uhr von MyRevolution
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JesusSchmidt: ist ja noch besser, wenn sie viren frei sind... Auch hier bitte Liste schicken;)
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:30 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das bedeutet, Pornoseiten werden im Schnitt besser: bepflegt als andere. Da gefühlt 70% aller Seiten etwas mit Porno zu tun haben, müssten ja auch 70% der unsichersten Webseiten Porno-Seiten sein. ;)
Kommentar ansehen
21.08.2009 21:37 Uhr von worliwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sebix: Scharfsinnig.
Ungeschützter Sex geht ebenso in die Hose wie der Besuch solcher Seiten - falschen "Brauser" mal angenommen.

ciao
ww

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?