21.08.09 09:47 Uhr
 503
 

Bern: Schutzmaßnahmen vor der Schweinegrippe im Puff

Gerade in Bordellen können sich die Schweinegrippe-Viren schnell verbreiten, da es zu regen Körperkontakt kommt. Deswegen ergreifen jetzt einige Puffs Schutzmaßnahmen.

Die Freier müssen sich beim Eintreten die Hände desinfizieren und duschen gehen. Männer, die Grippesymptome aufweisen, dürfen erst gar nicht herein. In einem Puff ist absolutes Kuss-Verbot erteilt worden.

Schutzmasken zu tragen kommt allerdings nicht in frage, da das viel zu unerotisch ist.


WebReporter: promises
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schutz, Schweinegrippe, Schwein, Bern, Puff
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2009 10:51 Uhr von Praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? sollen die sich doch alle ausrotten: ist doch in der natur immer so, siehe darwin award
Kommentar ansehen
21.08.2009 10:56 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut: Also, ich denke mir, dass es für die Damen die dort ihre Dienste anbieten sicher auch nett ist, wenn sich alle Herren vorher ordentlich Duschen müsse.

Ob man damit die Grippe reduziert wage ich zwar zu bewzeifeln, aber ein bischen Sauberkeit kann bestimmt nicht schaden^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?