21.08.09 08:47 Uhr
 3.789
 

Wissenschaftler will in zwei Jahren einen Tarnmantel entwickelt haben

Ulf Leonhart, Professor an der Universität von St. Andrews (GB), arbeitet an einem "Tarnmantel". Er denkt dabei, basierend auf Einsteins Theorie von der Krümmung des Raumes, an ein Metamaterial mit besonderen Eigenschaften, das das Licht um ein Objekt herum leitet. Es würde damit unsichtbar.

Ein Denkansatz geht von einem Material aus, das den Raum umformt. Und zwar soll das Material zu einer Raumverdichtung führen, die das umhüllte Objekt zu einem einzigen unsichtbaren Punkt macht. Dafür will er "optische Metamaterialien" mit speziellen elektromagnetischen Eigenschaften entwickeln.

Die Arbeit soll aber auch ganz andere Früchte tragen: Sichtbarere Bodenmarkierungen auf Straßen, bessere Mikroskope und Linsen. Bisher war es Wissenschaftlern gelungen, nur mithilfe von Mikrowellen, und nicht mit normalen Lichtwellen, Objekte unsichtbar zu machen.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Wissenschaft, Wissen
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2009 09:01 Uhr von Bratwurstdealer
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Oha da freut sich der Osama aber, weil er dann aus seinem Erdloch kann.
Kommentar ansehen
21.08.2009 09:03 Uhr von Kyoryoku
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Hmm: Ich meine da gibt es schon wen der sowas bereits entwickelt hat..ich glaub das war ein Japaner..vielleicht ist es ja nur eine Testversion gewesen..naja jedenfalls hab ich mir das Video dazu angeguckt und war echt beeinduckt..Der Typ da hatte ein Pulli an und nachdem er beleuchtet wurde sah man nur Kopf und Hände..der rest war tasäclich unsichtbar!
Kommentar ansehen
21.08.2009 09:15 Uhr von Tobi1983
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Tja, dann können die Amis bald sogar unsichtbar töten. Ganz toll....
Kommentar ansehen
21.08.2009 10:02 Uhr von Leondriel
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Krümmung des Raumes? Also bisher haben sie einfach die Wellen mittels Meta-Materialien um das Objekt herumgeleitet. Das ist aber keine Raumkrümmung, sonst wäre ein Spiegel, der Lichtstrahlen umleitet, ja auch ein Raumknick.

Oder seh ich da was falsch?
Kommentar ansehen
21.08.2009 10:04 Uhr von m3r0
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
lol: Nice,bin ma gespannt was der kostet xD Wird bestimmt der Knüller auf der Fashion Week xDDD
Kommentar ansehen
21.08.2009 10:04 Uhr von Umbachelor
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Crytek hatte recht, es kommt wie in Crysis aber die Koreaner haben dann nur die billigversion des anzuges :D
Kommentar ansehen
21.08.2009 10:51 Uhr von Presbit
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Na ob das funktioniert? Das mit dem Metamaterial hört sich interessant an...
Laut News soll dieses zur Raumverdichtung führung... Um Licht jedoch zu beeinflussen ist ein Material mit sehr sehr sehr hoher Dichte nötig. (Schwarze Löcher etc...)
Wie will er sowas (dauerhaft haltbar) herstellen?
Kommentar ansehen
21.08.2009 10:55 Uhr von Azrael_666
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
TOLL! Dann kann er sich ja mit Bill Gates zusammen tun - der will Hurricanes "zähmen" *g
Kommentar ansehen
21.08.2009 10:59 Uhr von Umbachelor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
wer: ist den eigentlich der ..., der hier durchrennt und dumm auf minus rumhackt? manmanman
Kommentar ansehen
21.08.2009 11:21 Uhr von John2k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hm, also entweder muss: man enorm viel Energie für so einen Vorgang zuführen oder da Material weist diese Eigenschaften auf und die Energiemenge muss vorher schon zugeführt werden. Kann man aber einen Artikel ernst nehmen, der den Harry Potter Film zur Veranschaulichung nimmt und keine wirklichen wissenschaftlichen Bilder? Müsste man nicht für sowas ein Patent einreichen?
Haha, interessant ist die Stelle mit Star Trek :-) Vielleicht sollte man eher an einem Antrieb forschen XD
Kommentar ansehen
21.08.2009 12:28 Uhr von Polyhymnia
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Dreißter gehts wohl nichtmehr: Fällt euch allen eigentlich nichts auf? Ein Material, das den Raum krümmt? Der Raum wird alleinig durch Masse beeinflusst. Ob diese Masse Wasser oder Eisen ist, ist dabei wurscht. Dieser Mantel ist totaler Schwachsinn. Und was soll eigentlich ein "Metamaterial" sein? Sowas hab ich noch nie gehört und es ergibt auch keinen Sinn. Es gibt unterschiedliche Materialien aus unterschiedlichen Stoffen. Was ist denn dann ein "Metameterial"?

Ich halte mich was aktuelle Forschung angeht gut auf dem Laufenden. Von diesem "Forscher" hat noch kein wissenschaftliches Magazin in irgendeiner Form berichtet. Schön das wenigstens "Dailynews" diesen Menschen interviewen konnte.

Seit wann wird heute überhaupt von Einzelpersonen geforscht? Unfassbar, diese News ist von vorne bis hinten absoluter Schwachsinn.
Kommentar ansehen
21.08.2009 12:45 Uhr von xj12
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Forscher: pff - ich hab auch schon mal mit Mikrowellen was unsichtbar gemacht - nen Mohrenkopf - rein in die Mikro - 1200 Watt - und kurz darauf war nix mehr davon zu sehen ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2009 12:47 Uhr von Aquilibrium
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da sind die japaner schneller Prof. Susumu Tachi in Japan (University of Tokyo)
Hier die Web:
http://tachilab.org/...
Einer seiner Forschungsarbeiten:
http://tachilab.org/...

Und hier was zum Träumen:
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Hier CBS-News:
http://www.youtube.com/...

Und das hier haut die Banana aus der Schale ;-)
http://www.youtube.com/...

Das letzte ist natürlich Fake >BlueCloth<

gez.:
Äquilibrium
Kommentar ansehen
21.08.2009 13:11 Uhr von Leondriel
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Polyhymnia: Ich würd mal dreist behaupten, du hast von Vielem noch nicht gehört.

Grob gesagt sind Metamaterialien Stoffe, deren Verhalten nicht durch ihre chemischen Bestandteile sondern ihre Struktur bestimmt wird. So können bestimmte Stoffe auf Grund ihrer Struktur z.B. Mikrowellen umleiten. Forschungen und Erfolge auf dem Gebiet gibt es schon seit Längerem, Suchmaschinen würden deinen Horizont sehr schnell erweitern, wenn du das beabsichtigen würdest.

Aber ich weiß was Besseres: Hier hast mal eine Mistgabel und eine Fackel, und jetzt such dir eine Hexe zum Verbrennen. Fall dabei aber nicht von der Erde! ;)
Kommentar ansehen
21.08.2009 15:08 Uhr von Polyhymnia
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Leondriel: Mein Hauptkritikpunkt ist dass dieses Material den Raum umformen soll. Das ist ein absolut dämlicher Ansatz wenn man auch nur ein wenig von der zugehörigen Physik versteht. Masse krümmt den Raum, nicht die Strucktur dieser Masse. Unsere Sonne krümmt den Raum gerademal genug, um es zu messen und sie macht immerhin 99% der Gesamtmasse unseres Sonnensystems aus.

Das gerade diese Quelle mit solch fantastischen News ankommt ist auch kein Wunder. Wie bereits gesagt wurde bisher in keinem einzigen echten Wissenschaftsmagazin von einem "Raumkrümmenden Material" berichtet.

Die anderen "Tarnanzüge" die bisher entwickelt wurden nutzen natürlich ganz andere Prinzipien und sind mir auch bekannt. Sie sind auch bei weitem interessanter als dieser Schwachfug hier.

Im Übrigen ist mein Denken wohl deutlich weniger mittelalterlich als das derjenigen Leute, die jedes Wunder glauben, dass Dailynews ihnen erzählt und die ansonsten nichts von den Prinzipien dieser Welt verstehen.
Kommentar ansehen
21.08.2009 15:20 Uhr von Leondriel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Polyhymnia: Wie ich schon in meinem ersten Post andeutete halte ich die Raumkrümmungsgeschichte auch für Schwachsinn. Kommen wir zu deinen Kritikpunkten... da erlaube ich mir, dich zu zitieren:

"Und was soll eigentlich ein "Metamaterial" sein? Sowas hab ich noch nie gehört und es ergibt auch keinen Sinn. Es gibt unterschiedliche Materialien aus unterschiedlichen Stoffen. Was ist denn dann ein "Metameterial"?"

Metamaterialien existieren und ergeben durchaus Sinn. Hat aber nichts mit dieser Quelle zu tun, da hat halt ein Dummschwätzer ein interessantes Wort aufgeschnappt, und mit Raumkrümmung haben Metamaterialien zur Zeit eben auch nichts zu tun. Wohl aber mit Tarntechnologien, basierend auf der Umlenkung elektromagnetischer Wellen.
Da dir das allerdings alles bekannt ist verstehe ich nicht, wie du noch nie von Metamaterialien gehört haben kannst, ich bin aber durchaus gewillt, dir statt der Fackel einen Flammenwerfer zu geben :)
Kommentar ansehen
21.08.2009 15:29 Uhr von Leondriel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Getschi: Ganz ehrlich gesagt mache ich mir nicht die Mühe, die übrigen Kommentare eines Kommentators zu durchforsten und auf deren Qualität zu prüfen sondern beziehe mich auf das, was im aktuellen Kommentar steht.
Und in diesem Fall war das eben eine in meinen Augen ignorante Aussage zum Thema Metamaterialien. Auf Grund seiner weiteren (fundierten und qualitativ hochwertigen) Aussagen zum Thema Raumkrümmung habe ich ja auch die mittelalterliche Fackel durch ein moderneres Gerät ersetzt.
Kommentar ansehen
21.08.2009 21:33 Uhr von Leondriel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn du das sagst?
Ich finde den Vergleich recht treffend. Was er wusste war ok, alles Unbekannte war Unsinn.
Kommentar ansehen
22.08.2009 11:55 Uhr von pitufin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xj12: und wie lange hat die Mikrwellenreinigung gedauet?
Kommentar ansehen
24.08.2009 13:00 Uhr von schaefchen11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so einen: mantel hab ich doch schon. dummerweise weiss ich nicht wo ich ihn hingehangen hab. und nu find ich ihn nicht mehr weil er ja leider unsichtbar ist.
:-P
Kommentar ansehen
24.08.2009 19:49 Uhr von Moouu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
harry potter lässt grüssen

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?