20.08.09 16:01 Uhr
 782
 

Der verurteilte Rechtsextremist Horst Mahler ist kein Anwalt mehr

Der kürzlich verurteilte Horst Mahler (SN berichtete) hat nun den nächsten Schlag hinzunehmen. Bis vor kurzem war Mahler noch in der Berliner Anwaltskammer eingetragen. Diese hat ihm nun die Zulassung entzogen.

Mahler, der mittlerweile 73 Jahre ist, gehört zu den Gründern der linksextremen und terroristischen RAF. Im Laufe der Zeit änderten sich seine Ansichten und er vertrat die rechtsextreme Partei NPD anwaltlich, als diese durch das Bundesverfassungsgericht verboten werden sollte.

Die erst kürzlich ergangene Verurteilung bezog sich auf seine mehrfach begangene Volksverhetzung und die Leugnung des Holocaust.


WebReporter: killa_mav
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Anwalt, Remis, Rechtsextremist
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2009 16:13 Uhr von fortimbras
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
normalerweise bin ich ja für toleranz: auch den extremisten gegenüber

aber hab neulich ein interview gelesen wo seine antworten auf die fragen dem begriff dumm eine ganz neue definition gegeben haben...
ist wohl besser wenn so jemand nicht mehr als anwalt tätig ist.
zumal man mit 73 auch in so nem bürojob mal an die rente denken kann
Kommentar ansehen
20.08.2009 16:30 Uhr von notarzt.
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Interview Friedman-Mahler: Mahler verteidigte mehrfach das Bekenntnis zum Nationalsozialismus als Weltanschauung und als "Glaubensbekenntnis, das nicht strafbar sein könne. Der Deutsche Gruß sei Manifestation dieses Bekenntnisses."

Demzufolge begrüßte er Michel Friedman auch zu einem Interviewtermin mit den Worten:

„Heil Hitler, Herr Friedman“

Nach Friedmans Ankündigung, daß dies eine Anzeige nach sich ziehen werde, antwortete Mahler:

„Sehen sie, so "frei" ist man in diesem Lande.“

Auszug aus dem Gespräch:

Friedman: „Hat Hitler den Krieg begonnen?“
Mahler: „Nein, er ist ihm aufgezwungen worden. Regelrecht und systematisch.“
Friedman: „Aufgezwungen mag sein, aber begonnen hat er ihn, oder nicht? Also mit "aufgezwungen" sagen Sie, wie es dazu kam, dass er den Krieg begonnen hat. Aber hat er den Krieg begonnen?“
Mahler: „Wissen Sie, der Krieg als Schieß-Krieg hat begonnen mit den Massakern an Deutschen in Polen. Und das konnte kein Führer des Deutschen Reiches tatenlos ansehen. Und wenn er dann die völkerrechtlich gebotenen und erlaubten Mittel einsetzt um dem Treiben ein Ende zu setzen, dann hat er legitim gehandelt.“
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:06 Uhr von Mancman22
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@notarzt: Gibt es zu diesem Interview u.U. einen Link??
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:16 Uhr von Mond-13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schon eigenartig, wie ein Mensch sich so extrem wandeln kann. Damals ultralinks, und jetzt ultrarechts.
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:48 Uhr von Gustav_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mancman22: ja hier:
http://www.vanityfair.de/...
Kommentar ansehen
20.08.2009 18:18 Uhr von S.I.C
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Alter: schützt vor Dummheit nicht. Er hat es schlicht übertrieben. Bei der RAF war er irgendwie witzig. Das er sich von den Idioten der NPD losgesagt hat war auch vernünftig. Aber Paolo Pinkel dermaßen anzuscheißen war unklug. Jeder weiß doch wer hinter dem Koksdealer und Mädchenhändler steckt...
Kommentar ansehen
20.08.2009 18:38 Uhr von the-jet
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Friedmann Der brauchte wohl wieder ein wenig Aufmerksamkeit zu dem Zeitpunkt. Wusste er doch vorher mit wem er sich da einlässt.
Kommentar ansehen
20.08.2009 19:59 Uhr von dizzle
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Interview: Ich habe mir das Interview mal durchgelesen und muss sagen, dass die VF mit Friedman als Interviewer die wohl schlechteste Wahl getroffen hat. Selbst im geschriebenen Wort strahlt dieser Mann eine solch unglaubliche Arroganz aus.. das ist nicht zu fassen. Da krieg ich nen Hass..
Kommentar ansehen
20.08.2009 20:35 Uhr von eztz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
dizzle: da mußt kein Hass bekommen , dieser Friedman ist einfach nur dumm , vieleicht liegt es an seinem zu reichlichen Kocksgenuß ich weiß es nicht. Der ist kein deut besser als der ehemalige scharfmacher der DDR Karl Eduart von schnitzler .
Kommentar ansehen
20.08.2009 23:19 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und: unser toller minister schilly hat seine anwaltszulassung auch nur wieder bekommen wegen eines verfahrensfehlers.

ist ja bis heute nicht geklärt wer die waffen nach stammheim zur raf geschmuggelt hat.

einziger ohne durchsuchung schilly .......aber der ist ja in der spd der tut sowas ja nicht lol

da ist das letzte wort noch nicht gesprochen.
Kommentar ansehen
21.08.2009 12:32 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1984 gerade geboren als das geschehen ist?

da gab es keinen genickschuss.

schau nicht so viele schlecht filme
Kommentar ansehen
21.08.2009 14:25 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
faschismus ist keine meinung! wie kann man das leugnen eines verbrechens als meinungsfreiheit deklarieren wollen?

leugnet ihr auch stalins straflager? den massenmord der türken an den armeniern? die ausrottung der ureinwohner amerikas?

KRANK!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?