20.08.09 13:07 Uhr
 10.033
 

Ist die Schweinegrippe-Impfung nur ein Großversuch an der deutschen Bevölkerung?

Die Panik vor der Schweinegrippe greift seit Wochen um sich. Dem Ruf nach einer flächendeckenden Impfung folgte die Zusage der Regierung, Impfstoffe bereit zu stellen.

Doch es gibt einige namhafte Mediziner, die in der bevorstehenden Massenimpfung einen Großversuch sehen.

Niemand wisse, wie sich das Virus entwickelt, so der Herausgeber des "Arznei-Telegramms". Die Risiken einer Impfung seien zudem noch gar nicht erforscht. Das Bundesgesundheitsministerium widerspricht dem vehement.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Schweinegrippe, Schwein, Impfung, Bevölkerung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2009 13:10 Uhr von rubberduck09
 
+85 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaub ja eher, daß das nur eine seltsame Art der verdeckten Pharma-Subvention ist.
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:13 Uhr von fortimbras
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
wie kann das gesundheitsministerium da: widersprechen?
der impfstoff wurde noch nicht getestet es wurde lediglich eien testreihe gestartet die erst in einem jahr abgeschlossen ist.

wie sich das virus entwickelt kann man auch definitiv nicht vorhersagen weil unsere kenntnisse über genetik wohl kaum ausreichend sind um alle möglichen mutationen und ihre wahrscheinlichkeiten vorherzusehen.
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:15 Uhr von fg91
 
+49 | -5
 
ANZEIGEN
pfff: jeder weiß dass die grippe jedes jahr mutiert, der besondere name zeigt doch nur die geldgeilheit der pharmaindustrie, um panik zu schieben; hoffentlich weigern sich genug, sich impfen zu lassen, damit mal gezeigt wird was das zeug fürn schund is
nächstes jahr kommt dann bestimmt die kakerlakengrippe und ein umettiketiertes tamiflu, das ach so neue wundermittel...
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:20 Uhr von jodta
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist Beides: Eine Geldspritze für die Pharmas und ein Großversuch.
<!-- Ironie
Irgendwo muss das Zeug ja getestet werden -->
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:22 Uhr von Ned_Flanders
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
Wer sich impfen lässt ist selber Schuld.

Ein Versuchskaninchen für die Pharmaindustrie zu sein, behagt wohl niemandem.
Die "Tester" sollen sich das Zeug selbst in ihre eigenen Venen pfeifen.
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:26 Uhr von Mixuga
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Impfen ja, aber nicht gegen Schweinegrippe denn schließlich ist die Schweinegrippe bisher alles andere als gefährlich. Gefährlich wird es erst dann, wenn aus Schweinegrippe und saisonale Grippe sich "vermischen". Deshalb ist eine Impfung gegen die saisonale Grippe wohl sinnvoller und mindestens ebenso wirksam. Lieber nehm ich dann den besser getesteten Impfstoff als das Experiment Schweinegrippeimpfung.
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:43 Uhr von theG8
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Panik? Ich frage mich immer: Welche Panik meinen die denn?
Also ich habe noch keine einzige Person kennen gelernt, die der Schweinegrippe besondere Aufmerksamkeit schenkt. Einzig Überschriften in der BILD und Berichte in RTL versuchen ein Angstgefühl zu erzeugen... Aber die Masche dieser Lobby-Populisten sollte man ja schon zu Genüge kennen.
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:57 Uhr von kara1973
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Titel ist Perfekt! Ich vermute auch das es ein Großversuch ist!
Die Gefahr sich impfen zulassen ist viel höher als die Grippe über sich ergehen zulassen!
Mein Nachbar hatte die Schweinegrippe, war überhaupt nicht schlimm..
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:58 Uhr von Mixuga
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist Schweinegrippe eigentlich wirklich das selbe wie die in Mexiko/Stadt ausgebrochene Grippewelle? Ich glaube: Nein! Die schweinegrippe ist in allen Ländern bisher mild verlaufen und Tote gab es nur, wenn Vorerkrankungen im Spiel waren. Die in Mexiko/Stadt ausgebrochene Grippe hat vor allem junge Erwachsene dahingerafft. Meiner Meinung nach wurde hier nach einem Virus gesucht, der der Weltbevölkerung als Gefahr präsentiert werden kann. Das wirklich gefährliche Virus hat wahrscheinlich nie jemand isolieren können, weil es viel zu schnell wieder verschwunden ist.
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:58 Uhr von homern
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
erinnert mich irgendwie an: http://de.wikipedia.org/...(Film)

wer den film gesehn hat weiss ca was ich meine
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:59 Uhr von Todtenhausen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@theG8: Diese Beobachtungen kann ich bestätigen.
Das ist hier nicht anders.
Kommentar ansehen
20.08.2009 14:01 Uhr von DerRazor
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Virus? Großversuch? erinnert mich an Resident Evil oder auch 28Days/Weeks later. Nicht das ich mich noch bewaffenen muss.

Nein aber mal im ernst. Ich werde mich nicht impfen lassen, da die Schweinegrippe nicht mal so gefährlich ist wie die normale Grippe die jedes Jahr in Deutschland alleine 10.000-20.000 Tote fordert. Bei der Schweine Grippe sind es doch weltweit nicht mal annähernd soviele. Und die ist schon seit MONATEN im Umlauf. Ich halte das persönlich auch für einen Großversuch und Geldmacherei. Hat jemand denn über Jahre schon die Nebenwirkungen getestet? Nein. Aber es ist doch auch mal schön von andere Themen abzulenken. Wie war das noch mal? Wirtschaftskrise? Immo was? ist ja auch egal.
Kommentar ansehen
20.08.2009 14:06 Uhr von Bruno2.0
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Panik Mache: Die schweinegrippe ist lächerlich und ich finde es beeindruckend das sie so schnell ein gegenmittel auf den Markt werfen und das auch noch ohne Wirkliche tests achja Stimmt ja das soll ja der Deutsche machen......
Kommentar ansehen
20.08.2009 14:36 Uhr von ohne_alles
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
das Perverse ist ja, dass auch Säuglinge zu denjenigen gehören, die als erste geimpft werden sollen. Sie vergreifen sich an wehrlosen Menschen. Bitte klärt alle Eure Freunde, Bekannte und Familie auf...
Kommentar ansehen
20.08.2009 15:02 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das? Durch herkömmliche Grippewellen sind jeweils mehr Menschen umgekommen, als bislang bie der Schweinegrippe.

Ich für meinen Teil habe noch nie irgend eine Grippeschutzimpfung mitgemacht, und lebe immernoch. Und ich habe nicht vor, das bei der Schweinigrippe anders zu machen.
Kommentar ansehen
20.08.2009 16:17 Uhr von wordbux
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Panikmache und Profit: Einmal die Vogelgrippe, da gabs auch dieses Tamiflu, und nun die Schweinegrippe.
Muss das Tamiflu unter die Menschen oder ?
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:13 Uhr von Götterspötter
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
auf alle Fälle ist es ein flächendeckender Grossversuch, wie naiv und beeinflussbar die Deutschen sind ......

... auch wird getestet wie schnell der Verstand beim Volk unter einer Stress und Paniksituation ist ..... und wie schnell Sie nach "Hilfe" schreien !!

Verschwörungsmodus on !
Damit man in Zukunft das Grundgesetz so ändern kann, um uns besser zu überwachen und versklaven kann !!!!!!!
Verschwörungsmodus off !

Lasst euch nicht verarschen Leute !!!!

Lieber sterbe ich an dieser "mystischen Grippe" als mich zum Sklaven zu machen !!!!
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:22 Uhr von Nekropolis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
2012 ist das Jahr wo das Virus wahrscheinlich so mutieren wird, dass es extrem aggressiv ist und keine Impfung dafür geben wird. Die Menschheit wird aussterben.

Die Maya werden also doch recht behalten.
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:43 Uhr von Bluti666
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also mich wird garantiert niemand impfen Probleme sehe ich bei meiner Freundin, die ist nämlich im dritten Jahr Krankenschwesternlehre und gehört damit zu den zuerst zu impfenden Risikogruppen. Ich habe sie gestern gefragt, ob sie die Impfung verweigern kann, sie wusste es nicht, ich denke aber leider, wenn sie das tut, ist sie ihren Job los. Ich wäre dafür, das sie sich weigert, trotz der Konsequenz, sie leider nicht.
Kommentar ansehen
20.08.2009 19:49 Uhr von applebenny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
is so! wir sollen nur versuchskaninchen spielen, und wenns schief geht, ups...

ich hasse diesen mist, bei der vogelgrippe wars der gleiche mist, panik und sonst nichts, jaja die halbe weltbevölkerung stirbt dran, is klaaaaa...
Kommentar ansehen
20.08.2009 20:41 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das nun ausgerechnet die Deutschen als Versuchskaninchen herhalten sollen, kann ja so nicht stimmen. In anderen Ländern (Schweiz? Griechenland?) soll doch bereits 1-2 Monate früher als hier mit der Impfung begonnen werden. Die haben doch auch keinen besseren Impfstoff als den, den es hier geben wird. Naja, ich werde mich auch nicht impfen lassen. Habe noch nie Grippeimpfungen bezogen und werde es auch diesmal nicht tun.
Kommentar ansehen
20.08.2009 20:53 Uhr von Sephfire
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Bluti666: Wünsche dir und deiner Freundin schonmal viel Glück und hoffe das sie sich nicht impfen lassen muss.

Vielleicht sollte sie ihre Arbeitskollegen - also die Mitschwestern - mit zum Streiken bringen, die können ja nicht das ganze Krankenhaus oder die Praxis oder was schließen.

Lasst euch nicht unterkriegen! Wenn sie merken sie können es mit uns machen wars das bald!
Kommentar ansehen
20.08.2009 21:37 Uhr von djskyfire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
unsere familie lässt sich nicht impfen!
wer weiß, wie es den kindern ODER den eltern geht. ich möchte meine familie nicht "absichtlich infizieren" lassen - und dann steht erst recht ein agressiverer virus vor der tür - wegen einer impfung ...
Kommentar ansehen
21.08.2009 00:29 Uhr von mariemarie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Impfwahn: diese ganze Seuchengeschichte füllt ja richtig das Nachrichtensommerloch, ich finde das alles ein bischen
übertrieben. Impfen kann man sich immer noch, wenn es wirklich schlimm werden sollte und die Risiken bekannt sind, die ja bei fast jeder Impfung wesentlich höher sind, als die Ärzte zugeben wollen.
Abwarten und Teetrinken..........
Kommentar ansehen
21.08.2009 07:29 Uhr von DracoAgariz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne weiteren Kommentar Jetzt, wo die Regierung Obama einen Erlass unterzeichnet hat, der gesetzliche Immunität vor Strafverfolgung garantiert, haben die Arzneimittelzulassungsbehörde FDA in den Vereinigten Staaten und die Gesundheitsbehörden in Großbritannien entschieden, dass die großen Pharmaunternehmen Impfprodukte auf den Markt bringen dürfen, bevor Untersuchungsergebnisse über Nebenwirkungen der Impfstoffe überhaupt bekannt sind.

Die ersten Dosen des Schweinegrippeimpfstoffs werden bereits zum Einsatz freigegeben, bevor die Daten über seine Sicherheit und Wirksamkeit überhaupt zur Verfügung stehen. Die ungetesteten »Pandemie«-Impfstoffe sollen in zwei Dosen mit höherer Menge verabreicht werden. Eine Marke soll angeblich einen chemischen Zusatzstoff enthalten, ein so genanntes Adjuvans, um den Impfstoff »wirksamer« zu machen, was die Gefahr von möglichen Nebenwirkungen drastisch erhöht.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?