20.08.09 12:34 Uhr
 411
 

Bierkonsum in West-Europa bricht um 580 Millionen Liter ein

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2009 ist der Bierverkauf in West-Europa um vier Prozent zurück gegangen.

In Zahlen ausgedrückt entspricht dies einem Rückgang von 580 Millionen Litern. Ein Grund ist der Spargedanke der Konsumenten, die weniger oft Bars und Kneipen besuchen.

Im Gegensatz zu Erfrischungsgetränken wird der Bierverkauf nicht auf andere Vertriebskanäle umgeleitet.


WebReporter: te107
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Europa, Liter, West
Quelle: www.bierspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2009 12:37 Uhr von Ocain
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt ^^: habe mir schon lange nicht mehr die kante gegeben xD
Kommentar ansehen
20.08.2009 12:42 Uhr von Ned_Flanders
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Die Menschen hier haben wohl etwas falsch verstanden.
Das Trinkverbot gilt in Malaysia, hier in Europa dürfen wir Bier trinken.

Keine Sorge, es gibt keine Stockschläge. Prost !!!
Kommentar ansehen
20.08.2009 12:47 Uhr von tejoe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich tu ja mein bestes: aber ein paar von euch müssen schon mithelfen!
Kommentar ansehen
20.08.2009 14:15 Uhr von ***Dolly***
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: mein bierkonsum ist in den letzten Wochen erheblich zurück gegangen, was natürlich gesundheitlich gut ist, aber eig war das nicht meine absicht^^
Kommentar ansehen
20.08.2009 15:29 Uhr von xj12
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also: an mir liegts net!
Kommentar ansehen
20.08.2009 19:08 Uhr von sajebeatz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich gebe mein bestes. ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?