20.08.09 11:30 Uhr
 615
 

Neuer Elektro-Smart mit Lithium-Ionen-Akku

Der Smart Fortwo Electric Drive mit neuer Batterietechnik und verbessertem Elektroantrieb wird Wartungsfreier und sorgt für verbesserte Ladezeiten. Für zwei Euro pro 100 Kilometer fährt der Smart bei den aktuellen deutschen Stromtarifen.

So soll der Smart schon nach drei Stunden Ladezeit eine Reichweite von ca. 35 Kilometer erreichen. Die Lithium-Ionen-Akkus sind in rund acht Stunden vollständig aufgeladen und reichen dann für ca. 115 Kilometer.

Die Klimaanlage kann schon beim Laden des Smart genutzt werden, während der Fahrt sorgt eine clevere Elektronik dafür, dass andere Verbraucher weniger Zugriff auf die Batterien haben.


WebReporter: LucasXXL
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Neuer, Elektro, Smart, Akku, Lithium, Ionen, Lithium-Ionen-Akku, Lithium-Ion
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2009 11:38 Uhr von hallo24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teurer? wird der Elektro-Smart somit noch teurer????
Kommentar ansehen
20.08.2009 11:41 Uhr von fortimbras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maximal 115 kilometer: solange die leistung der akkus nicht nachlässt was nach einigen ladezyklen zwangsweise passiert und man keine weiteren stromverbraucher betreibt (z.b. radio und klimaanlage)

für den stadtverkehr mag das ja gehen aber dann hörts auch schon auf
billiger als ein smart mit verbrennungsmotor wird der wagen wohl auch nicht sein
zuhause hat man meistens eine möglichkeit den aufzuladen aber wie macht man das bei der arbeit wo man mit mühe und not irgendwo einen parkplatz bekommt ohne steckdose weit und breit?
Kommentar ansehen
20.08.2009 11:48 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da müssen noch einige Stromtankstellen gebaut werden, aber auch die Automobilindustrie ist gefragt. Denn die müssen bezahlbare Elektroautos bauen...ach ja und es werden dringend Stützungen vom Staat benötigt, für den Kauf von diesen "Umweltwundern".
Kommentar ansehen
20.08.2009 12:01 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
2 EUR auf 100 km sind schon echt super! Selbst ein sparsamer Diesel wird seine 4 Liter auf 100km brauchen und ist damit fast 3x so teuer im Verbrauch.

Bin mal auf den Preis vom E-Smart gespannt!
Kommentar ansehen
20.08.2009 12:06 Uhr von derPudel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Photovoltaik Zellen und ein Windrad als sonderausstattung fürs dach, dann läufts unter dem namen Smart Fortwo greenElectric Drive und das problem mit dem aufladen wär auch geklärt... zumindest im sommer.

etwas ernsthaft.
Ist ganz klar nur für die Stadt, auch die aktuellen Smarts sind mit max65ps und ~160km/h spitze zwar nicht schlecht aber eindeutig für die urbane Gegend + Stadtautobahn konzipiert. Es war nie das Ziel daraus einen ekonomischen Allrounder zu machen. Daher halte ich 115km für ausreichend.
Kommentar ansehen
20.08.2009 12:26 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier: gerade hab ich das gefunden, da passiert doch was :-) http://auto-presse.de/...
Kommentar ansehen
20.08.2009 13:20 Uhr von Rick-Dangerous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Elektroauto: wird sich schneller durchsetzen und weiterentwickeln wie manche denken. Nicht zuletzt durch die Bemühungen der Chinesen.

Auch wenns momentan unrealistisch klingt, aber ich denke, dass man mittelfristig das Elektroauto sogar billiger herstellen kann als einen Benziner.
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:02 Uhr von Quasar-x
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: und wenn viele stromautos da sind zieht der Strompreis an wie der benzinpreis :(
Kommentar ansehen
20.08.2009 17:08 Uhr von erdengott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2012 heißt soviel wie: Nicht mal halb fertig: Diese Ankündigungen werden echt ermüdend. Wenn ein echter Termin feststeht könnt ihr euch noch mal melden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?