20.08.09 00:06 Uhr
 192
 

Taliban drohen mit Anschlägen bei der Wahl in Afghanistan

Wer am Wahltag die Straßen benutzt, trage selbst die Verantwortung, drohen die Taliban. Durch Drohungen, Einschüchterung und Anschläge soll verhindert werden, dass die Bevölkerung am Wahltag an die Wahlurnen geht.

Da durch ständige Anschläge noch nicht in allen Landesteilen die nötigen Unterlagen bereitliegen, werden chaotische Verhältnisse bei den Wahlen befürchtet. Die afghanische Regierung will mit 300.000 Sicherheitskräfte, davon ca. 100.000 Soldaten aus dem Ausland, für Sicherheit sorgen.

Laut NATO stieg die Zahl der Anschläge in den vergangenen vier Tagen von 32 auf 48 pro Tag. Nach diesen Zahlen wurde errechnet, dass die Taliban weniger als ein Prozent der 6500 Wahllokale wirklich attackieren könnten.


WebReporter: klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Anschlag, Wahl, Schlag, Taliban
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2009 23:57 Uhr von klopfholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal andere News als die Titten von Lady Gaga oder die Nase von Michael Jackson. Wird dieses geschundene Land jemals zur Ruhe kommen? Für uns im Westen wird es wohl ewig ein Rätsel bleiben wie die Menschen dort ticken. Soldaten und Geld allein reichen da auf jeden Fall nicht aus um die Region zu befrieden.
Kommentar ansehen
20.08.2009 00:57 Uhr von kommentator3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die: drohen nicht nur, die tun das wirklich.
Kommentar ansehen
20.08.2009 02:02 Uhr von NoPq
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Da sind die Amerikaner dran Schuld! Wieso halten die auch genau in den drei Monaten Wahlen ab, wenn alle pakistanischen Religionsschulen Ferien haben? Entweder gewollt oder total dämlich und verantwortungslos!
Kommentar ansehen
20.08.2009 06:35 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist gar nicht nötig diesen offensichtlichen Wahl- Betrug auch noch anzugreifen.
http://www.spiegel.de/...
Da dürfte auch der iranische Wähler sich über die Doppelmoral
des Westens wundern, wenn sie solche Wahlen anerkennen.
Kommentar ansehen
20.08.2009 07:55 Uhr von fortimbras
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wann ist die wahl überhaupt? nicht dass das noch zeitgleich mit unserer wahl ist sonst bekommen die taliban ja nen problem weil sie hier doch auch anschläge verüben sollen...
Kommentar ansehen
20.08.2009 09:21 Uhr von maki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
He Westen, das ist die Opposition, die dürfen das: nicht nur, die müssen das sogar!

Und das Merkel sollte natürlich wie immer auf Seiten der Oppositionellen stehen und den Wahlbetrüger Karzai verurteilen.

Nach Orangener und wasweissich kommt heute die "Bärtige Revolution".

:-D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?