19.08.09 20:30 Uhr
 1.116
 

USA: Mann saß 20 Jahre unschuldig im Gefängnis - DNA-Test brachte die Freiheit

Vor 20 Jahren wurde ein Mann in Amerika wegen Mord und Vergewaltigung zu 50 Jahren Haft verurteilt. Jetzt brachte ein DNA-Test den Beweis für seine Unschuld hervor. Er soll im US-Staat Connecticut damals eine Mutter von vier Kindern missbraucht und dann ermordet haben.

Jetzt konnte ein DNA-Test für die neue Aufrollung des Verfahrens sorgen.

Daraufhin hat ein Richter den Vorwurf der Vergewaltigung und des Mordes fallen gelassen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Jahr, Test, Gefängnis, DNA, Freiheit
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2009 20:26 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, dass erst nach 20 Jahren ein DNA-Test die Entlastung brachte. Wurde damals kein Test gemacht?
Kommentar ansehen
19.08.2009 20:32 Uhr von Deno001
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
erschreckend: wie häufig solche Meldungen vorkommen. Wieviel Unschuldige wohl noch in irgendwelchen Gefängnissen sitzen?

Freut mich für den Mann das er "lieber spät als nie" als Unschuldiger jetzt wieder frei kommt. Hoffentlich bekommt er auch eine entsprechende Abfindung um ein neues Leben starten zu können
Kommentar ansehen
19.08.2009 20:39 Uhr von Bibi66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Zumindest wird er einiges mehr kriegen als in Deutschland...

Weil da ist die "Haftenschädigung" mehr als nur ein Hohn...
Kommentar ansehen
19.08.2009 20:59 Uhr von lina-i
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Vor 20 UJahren gab es nicht die Möglichkeit des DNA-Tests, um seine Unschuldigkeit zu belegen. Das wurde erst 1993 ermöglicht.
Kommentar ansehen
19.08.2009 21:56 Uhr von Inai-chan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: aber du musst zugeben, dass die polizei sorgfältig war, immerhin haben sie damals shcondie dna-spuren sichergestellt gehabt auch wenn sie sie nciht verwerten konnten ^^

aber in den USA ists eh so nen fall, da man oft ehr danach verurteilt wird, wie gut man bei den geschworenen ankommt
Kommentar ansehen
19.08.2009 23:08 Uhr von BeaconHamster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch: muss doch einen unglaublichen Hass auf die Justiz haben.
Kommentar ansehen
20.08.2009 09:16 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht pünktlich Feierabend: gemacht, dieser Richter.
Nicht dass der arme Kerl noch (unter dem tosendem Jubel der SN-User) hingerichtet worden wäre.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?