19.08.09 19:58 Uhr
 760
 

ZDFneo: Neuer Sender für 25 bis 49-Jährige

Am 1. November erblickt "ZDFneo", ein Sender des ZDF, der extra für die Zielgruppe der 25 bis 49-Jährigen bestimmt ist, das Licht der Welt. Denn laut Markus Schächter, dem ZDF-Intendanten, könne ein Sender alleine nicht alle Zielgruppen bedienen.

So wird es bei ZDFneo unter anderem Dokumentationen, US-Serien sowie Spielfilme zu sehen geben. Die Primetime beginnt dabei erst um 21:00 Uhr. Damit will man den vergleichsweise jungen Konsumenten entgegen kommen.

Der Sender ist aber auch dazu gedacht, zu testen ob mögliche Inhalte auch beim "normalen" ZDF erfolgreich laufen können. So könnte ZDFneo einige Innovationen beim Muttersender hervorrufen.


WebReporter: vonbork
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Neuer, Sender
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2009 20:28 Uhr von bpd_oliver
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und: wieder ein neuer Sender, finanziert von unseren Rundfunkgebühren... Nächstes Jahr jammern die Intendanten dann, dass das Geld nicht reicht und die Gebühren auf 20€ erhöht werden müssen, um die Über...äh Grundversorgung sicherzustellen.
Kommentar ansehen
19.08.2009 21:08 Uhr von EyeOfTheDark
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Als ob: es nicht schon genug Sender gibt auf denen nur Mist läuft...
Kommentar ansehen
19.08.2009 21:40 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es reicht doch, wenn das ZDF die Zielgruppe ab 49 aufwärts abdeckt. Für alle anderen Zielgruppen ist ja schon gesorgt
Kommentar ansehen
19.08.2009 22:08 Uhr von StYxXx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also Doku- und Infokanal finde ich gut und auch sinnvoll. Genau das sollte ja der Auftrag der ÖR sein: Das Volk sachlich zu informieren, nicht nur Boulevardkacke. Soaps, Schnulzfilme und Promiklatsch dagegen sollte eher den Privaten vorbehalten sein, oder eben durch Werbung finanziert werden. Ich hätte durchaus nichts dagegen, wenn ZDF auch diesen neuen Sender macht, aber dann sollte dieser sich finanziell selbst tragen (wir private), ohne allein durch GEZ finanziert zu werden.
Gebühren sollten eher für sinnvolle Dinge investiert werden. Und sparen kann man an vielen Stellen. Man geht oftmals viel zu großzügig und unsinnig mit Geldern um (Fußball-WM-Rechte extrateuer kaufen, Unnötig übertriebe Bühnenaufbauten, etc..viel Kleinmist auch). Aber nunja, wir geben auch Gelder nach Hollywood (Filmförderung), da macht das ja auch nichts mehr..*seufz*
Kommentar ansehen
19.08.2009 23:09 Uhr von BeaconHamster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
25-49 Unglaublich dass die "junge" Zielgruppe auch was für ihr Geld bekommt.
Kommentar ansehen
20.08.2009 02:50 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
xxx: Na toll, noch ein Sender mehr, den ich zwar mit meinen Gebühren mitbezahle, aber nicht empfangen kann.
Sollen sie erst mal dafür sorgen, dass alle Gebührenzahler auch alle von den Gebühren bezahlten Sender empfangen können, ohne spezielle Empfangseinrichtungen wie Satellitenschüsseln oder Kabel digital.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?