19.08.09 13:46 Uhr
 230
 

EU investiert 18 Mio. Euro für die Forschung bandbreitenstarker Mobilfunknetze

Für das nächste Jahr soll die Europäische Union 18 Millionen Euro für die Forschung schnellerer und bandbreitenstärkerer Mobilfunknetze investieren, so dass Übertragungsraten im 1-Gbit/s-Bereich möglich sind.

Bereits im Jahr 2004 wurden 25 Millionen Euro investiert. Bis Dato sollen 41 Unternehmen und Universitäten an den Konzepten für die LTE Netzinfrastruktur gearbeitet haben.

Die Förderungsdetails werden voraussichtlich im September mit den an den Projekten geplanten Konsortien besprochen. Die Kommission geht davon aus, dass die Projekte schon im Januar nächsten Jahres anlaufen können.


WebReporter: deadlysmile
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Euro, EU, Mobil, Forschung, Mobilfunk
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2009 00:36 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Prof. der mit an LTE arbeitet, hat mein Praktikum und Vortrag über UMTS mit Eins benotet.

xD

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Alternative für Deutschland ist die neue CDU
Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?