18.08.09 23:29 Uhr
 1.030
 

Schwaches Immunsystem bei Kindern, die per Kaiserschnitt geboren werden

Bis zur Geburt eines Kindes sind die Schleimhäute seines Magen-Darm-Traktes keimfrei. Normalerweise nehmen die Kinder beim Durchtritt der Vagina der Mutter die ersten Keime auf, die den Magen-Darm-Trakt besiedeln. Die Aufnahme dieser Keime ist zur Entwicklung einer physiologischen Darmflora wichtig.

Kinder, die per Kaiserschnitt geboren werden, haben diesen mütterlichen Keimkontakt nicht. Ihr erster Kontakt findet mit Keimen der Krankenhausluft statt, die unter anderem auch resistente und im Körper normalerweise nicht vorkommende Keime enthält. Dadurch kann es zu Fehlbesiedlungen kommen.

Diese Fehlbesiedlung kann zu Störungen des Immunsystems, Entwicklung von Allergien und Störungen der physiologischen Magen- und Darmfunktionen, speziell der Verdauung, kommen. Mediziner wollen deshalb Medikamente entwickeln, um Kindern eine normale Keimbesiedlung nach Kaiserschnitt zu ermöglichen.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Kaiser, Immunsystem, Kaiserschnitt
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 23:26 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach erhöhter Sterblichkeit von Kaiserschnittkindern (SN berichtete) ein weiterer Grund, auf einen Kaiserschnitt ohne medizinische Indikation zu verzichten.
Kommentar ansehen
18.08.2009 23:49 Uhr von Lustikus
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
ach ich denke, das hat einen anderen Grund ;)

Da fehlt der übliche Fischgeruch... :D
Kommentar ansehen
19.08.2009 08:26 Uhr von sirdonot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kaiserschnitt ist nicht richtig!
nur bei problemen während der OP ist es verständlich!
ansonsten no go! das lächerlichste ist: wenn frauen sagen ihre vagina sei danach nicht mehr wie früher etc ... udn wenn es so wäre! sorry aber das ist halt ne geburt ...
scheiss schönheitswarn!
Kommentar ansehen
19.08.2009 08:44 Uhr von maria19
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lustikus: geh zurück in den kindergarten du nepp.


die bindung und die tatsache, dass KS-babys mehr anpassungsprobleme haben, sowie öfter atemschwierigkeiten, weil das fruchtwasser nicht aus der lunge gepresst wird wie bei einer noramlen geburt, sprechen auch gegen einen kaiserschnitt.

kinder zeugen können sie alle, aber es auf die welt bringen, da fehlt wohl der mumm für.

und nein, die sheide ist nach einem ks genauso ausgeleiert oder auch nicht wie nach einer normalen geburt. die scheidenmuskulatur wird während der schwangerschaft belastet und nicht wäghrend der geburt. schon wenige minuten nach einer normalen geburt sieht man nicht mal, dass da überhaupt ein kind rausgekommen ist.
Kommentar ansehen
19.08.2009 10:27 Uhr von Lustikus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hallo: es war ein Scherz mein Gott seid ihr empfindlich. Ich bin garantiert der Letzte, der das nicht ernst nimmt. Bin nicht umsonst Hausmann und Vater von einem knapp über 2 Jahre alten Kind.

Geht mal in den Keller zum Lachen - vielleicht gehts dann besser *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
19.08.2009 10:28 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach noch @maria19: nur komisch, daß meine Frau schon ne ganze Ecke weiter ist, als vor der Geburt. Da kann deine Theorie nicht so ganz stimmen!
Kommentar ansehen
19.08.2009 10:36 Uhr von maria19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
les richtig: ich habe geschrieben, das manche frauen einen KS machen lassen mit der Begründung ,dass sie danach nicht so ausgeleiert untenrum sein wollen. Dabei entsteht das ausgeleierte von der Schwangerschaft. Und nach der Geburt sieht die Scheide wieder normal aus, das heißt nicht, dass sie wieder so eng ist wie vorher.Oder stand die Scheide deiner Frau nach ein paar Minuten noch ca 35cm im durchschnitt offen?

Auch nach einem Kaiserschnitt wäre die Scheide so eng oder nicht eng wie sie jetzt ist. Der Geburtsvorgang selber ändern kaum etwas daran.

ich empfehle deiner Frau täglich Beckenbodenmuskulatur, dann fühlt es sich auch nach wenigen Wochen wieder an wie vorher. Die Scheidenmuskulatur ist auch nur ein Muskel den man so trainieren kann wie deine Bauchmuskeln. Die können auch mal schlaff sein weil du zu viel gegessen hast...aber mit Übung können sie auch wieder so straf werden wie die von Schwarzenegger. Man muss nur etwas dafür tun ;)
Kommentar ansehen
19.08.2009 11:19 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: die Beckenbodenmuskulatur wurde normal trainiert, wie es die Hebamme gesagt hat. Ist mir so aber eh ganz recht :D
Kommentar ansehen
19.08.2009 11:24 Uhr von maria19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: man muss die muskalutar jeden tag trainieren. nicht nur ein paar wochen lang nach der geburt. jeden tag. auch jahre nach der geburt und jahre vor der geburt. je älter man wird desto mehr leiert sie aus.

du trainierst deine bauchmuskeln doch auch nicht nur 4 wochen bis sie so hart sind wie du willst und danach lässt du ruhen.
Kommentar ansehen
19.08.2009 11:46 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ist ja auch egal, das muß jeder selbst wissen denke ich.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?