18.08.09 17:13 Uhr
 760
 

USA: 99 Jahre Gefängnis - 28-Jährige verstümmelte eigenes Kind im Genitalbereich

Ein texanisches Gericht hat nun eine 28-Jährige zu 99 Jahren Haft verurteilt.

Die Frau soll im Jahre 2007 ihrem damals fünf Wochen alten Sohn die Genitalien abgeschnitten haben.

Die Frau, die offenbar schwer drogensüchtig ist, hat die Tat im Zusammenhang mit einem Rausch begangen und bestreitet die Tat.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kind, Jahr, Gefängnis, Genital
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 17:35 Uhr von lolkopf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Alter: Schwede. Schade, dass es keine Möglichkeit gibt, Gerechtigkeit zu schaffen. Die Fürchterlichkeit der Folgen für das Kind kann sich wohl niemand vorstellen. Einfach nur traurig.
Kommentar ansehen
18.08.2009 17:36 Uhr von Totes_Fleisch
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Boah: du kranke *%*$§! Wie kann man seinem Kind so etwas antun? Egal ob Drogenrausch oder nicht, dafür gibt es keine Entschuldigung. Ich bin geneigt zu schreiben, das man sie rösten sollte, aber so wäre man auch nicht besser.

Immer wieder "unter Alkoholeinfluss" oder "unter Drogen". Ist das die Standartentschuldigung unserer Zeit?
Kommentar ansehen
18.08.2009 18:15 Uhr von Krebstante
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
xxx: Von der Anklage wurde ja bereits bei Sn berichtet.
Der dem zugrundeliegende Bericht
http://www.foxnews.com/...

Ich frage mich, wenn es keinerlei Beweise und Spuren gab, wie dieses Urteil zustande kommt. Nach wie vor sehr mysteriös.
Kommentar ansehen
18.08.2009 19:37 Uhr von mittenimleben
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
99 Jahre: Das nenn ich mal ne gerechte Strafe! Wird Zeit, dass sowas bei uns auch eingeführt wird.
Kommentar ansehen
18.08.2009 20:19 Uhr von uslurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An der Tagesordnung: Das Verstümmeln von Genitalien von Kindern ist leider in der westlichen Welt sehr stark verbreitet. Aus der afrikanischen Welt kennt man die Klitorisbeschneidung, die in manchen dortigen Kulturkreisen den Mädchen von ihren Müttern oder anderen Frauen angetan wird.

Allerdings gibt es viele Religionen wie das Judentum und der Islam, in denen die Verstümmelung von männlichen Genitalien als Teil des religiösen Ritus angesehen wird. Absolut abartig und eine Form von Kindesmißhandlung, die leider allzu häufig toleriert wird.
Kommentar ansehen
18.08.2009 22:16 Uhr von sternsauer2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
in deutschland würde sie freigesprochen werden.........

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?