18.08.09 16:00 Uhr
 1.073
 

Bayern: Englische Touristin von Kreuzotter gebissen

Die 44-jährige Touristin befand sich in einem Supermarkt in Oberammergau, als die Schlange ihr in den großen Zeh biss.

Wahrscheinlich hatte sich die 40 Zentimeter lange Giftschlange, die sich aus dem Feuchtgebieten der Ammer in das Geschäft verirrt hatte, bedroht gefühlt. Die Kreuzotter ist selten und die einzige einheimische Giftschlange.

Die Engländerin wurde in die Unfallklinik Murnau gebracht, welche sie aber am nächsten Tag verlassen konnte. Die Schlange wurde eingefangen und in die freie Natur entlassen.


WebReporter: baerliner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Tourist, Kreuz, Englisch, Biss
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 16:13 Uhr von xj12
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Braves: Tier harhar
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:27 Uhr von Ned_Flanders
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frau sollte Lotto spielen !
Wer soviel Pech hat, hat sicherlich als Ausgleich dafür woanders mehr Glück...

Gute Besserung und viel Glück!
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:35 Uhr von nonotz
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Brennpunkt:China:Sack Reis umgefallen: omg...
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:35 Uhr von xj12
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Ned: na also so selten sind die Viecher au net - die gibts fast ueberall in Bayern wos schoen feucht ist und im Sommer schoen warm wird - und richtig gefaehrlich sind die auch nicht - eigentlich nur fuer kleine Kinder, alte oder kranke Menschen.
Jedes Jahr werden da Leute gebissen - meistens weil se drauftreten - beim Baden - Paddelausflug etc.. also so "unglaubliches Pech" hat die jetzt au net gehabt
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:35 Uhr von zer0six
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schön, dass: sie das Tier am Leben lassen. Normal wird doch alles getötet was sich in seinem Lebensraum gegen die Obrigkeit "Mensch" wehrt.
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:35 Uhr von Suppenhund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das haben die extra gemacht! Bayern mögen keine Fremden.
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:38 Uhr von xj12
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@zer0six: koennte daran liegen weil die Kreuzotter in Deutschland unter Naturschutz/Artenschutz steht ;-)
@Suppenhund
psssst des haette doch niemand gemerkt
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:49 Uhr von _Calimero_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bayern kommen sie sehr häufig vor und die Krankenhäuser haben alle das passende serum dafür
Kommentar ansehen
18.08.2009 21:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss man schon: schlecht beinander sein (bayrisch) Sonst machen da auch fünf Bisse nicht den Garaus...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?