18.08.09 13:47 Uhr
 221
 

Jetzt auch Google Street View in der Schweiz

Ab dem heutigen Dienstag wird Google Street View in der Schweiz gestartet. Eine offizielle Nachricht soll am Nachmittag in Zürich veröffentlicht werden.

Mit Google Street View können bislang USA, Frankreich, Japan, Spanien, Neuseeland, Australien, Großbritannien und die Niederlande online betrachtet werden.

Mit Kamerafahrzeugen hält Google die Umwelt fest und macht sie dann im Netz zugänglich. In Hamburg gab es aber auch beispielsweise lange Widerstand gegen dieses Vorgehen - aus Datenschutz-Gründen.


WebReporter: paulapolina
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schweiz, Google, Street View, Google Street View
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 13:38 Uhr von paulapolina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder einen Schritt näher am "gläsernen Bürger". Man kommt sich vor wie in einem freiwilligen Überwachungsstaat. Wo bleibt denn da die Privatsphäre?
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:26 Uhr von gehirntumor001
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@paulapolina: "Immer wieder einen Schritt näher am "gläsernen Bürger". Man kommt sich vor wie in einem freiwilligen Überwachungsstaat. Wo bleibt denn da die Privatsphäre?"

Wovon redest da? Google streetview ist ein ziemlich nützlicher dienst, ich wohne in den niederlanden und haben es schon ziemlich häufig genutzt... Google maps + streetview ist die moderne variante der guten alten landkarte... nichts anderes... Hier wird niemand ausgespäht oder überwacht... Dies sind FOTOS (keine live bilder) wo menschen und nummernschilder unkenntlich gemacht werden...

Oder ist deine big brother ("gläsernen bürger") panik gegen google gerichtet? Weil diese google verschwörungstheorien nerven mittlerweile ganz schön, obwohl MS mit bing maps (und anderen diensten) so ziemlich das gleiche anbietet wie google, ist google immer der buh-mann...

Zu guter letzt, warum soll google irgendwelche bösen absichten haben? Heutzutage gibt man doch schon freiwillig mit social networking diensten mehr bekannt als google je erfahren kann...
Schonmal nen blick auf studivz, facebook, myspace, twitter, xing, youtube, last.fm etc... geworfen? Viele geben schon freiwillig ihre privaten daten her...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?