18.08.09 12:19 Uhr
 212
 

Österreich: Nackter PKW-Fahrer rammte Laternenmast

Mit hoher Geschwindigkeit war ein 24-Jähriger mit seinem PKW in Richtung Bregenz unterwegs. Als ein vor ihm fahrender Kleinbus zur Abbiegung ansetzte, konnte er nicht mehr ausweichen und fuhr auf das Heck des Busses auf.

Nach dem Aufprall schleuderte das Auto des 24-Jährigen noch weitere 85 Meter und rammte einen Laternenmast. Der Fahrer wurde nackt in seinem total beschädigten PKW angetroffen. Wie die Polizei mitteilte, war eine Vernehmung des Nackten noch nicht möglich.

Der Busfahrer wurde dabei leicht verletzt. Abgespielt hatte sich der Unfall im Bereich der Ortschaft Lustenau.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, nackt, Fahrer, PKW, Laterne
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 12:12 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Geschichte, wenn sich ein Nackter in sein Auto setzt und am Abend ein wenig den Fahrtwind um seinen Körper wehen lässt. Er sollte natürlich keinen Unfall bauen, im Adamskostüm und ausgerechnet in Lustenau. (Na ja, bei der Hitze zurzeit...)
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:25 Uhr von Dennis112
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wieso war er nackt?
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:40 Uhr von Ned_Flanders
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es ein Cabrio war, dann könnte ich die Aktion ja noch verstehen.

und noch ein "Wenn"
Wenn er nicht nackt gewesen wäre, dann wäre es ein Unfall wie jeder andere und ebenfalls nicht nennenswert.
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:40 Uhr von mittenimleben
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und die: die ihn gerade bedient hat, ist unerkannt entkommen ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?