18.08.09 11:17 Uhr
 3.681
 

Psychotherapeut: "Ostdeutsche hätten die Macht übernehmen müssen..."

In einem Interview mit dem Magazin "Spiegel" spricht Psychotherapeut Hans-Joachim Maaz über die psychischen Befindlichkeiten von Ost- und Westdeutschen, 20 Jahre nach der Wiedervereinigung. Maaz meint dazu, dass die Ostdeutschen Fehler bei der Integration in das neue System gemacht hätten.

Das Deutsche Volk bestehe mehrheitlich aus Narzissten, nur das Ost- und Westdeutsche ihren Narzissmus anders auslebten. Aus den Ostdeutschen seien Untertanen geworden, währenddessen sich die Westdeutschen als "Obertanen" darstellten.

Maaz ist der Meinung, dass nicht nur die Umwälzung eine schwierige psychische Anstrengung darstellte, sondern das westliche System an sich krank machende Wirkung hatte. Viele Ostdeutsche sehen heute die Stasi als weniger schlimm an, als den drohenden Verlust des Arbeitsplatzes.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Macht, Psycho, Ostdeutsch, Ostdeutsche, Psychotherapeut
Quelle: einestages.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 11:30 Uhr von schattenzirkel
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:31 Uhr von IfindU
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Wir haben nun das Problem, dass unsere Arbeitsplätze in Gefahr sind und Stasi 2.0 eingerichtet wird.

Und: Was für nen Mist redet der da bitte?
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:37 Uhr von UrHaloman
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem ist ja heutzutage, dass immer noch von Ost- und Westdeutschland geredet wird. Wenn man endlich den Soli abschaffen würde und das Ost- / Westgerede weglassen würde, dann würde sich das ganze auch irgendwann beruhigen. Aber jeden Tag aufs Neue gibts wieder Vergleiche zwischen Ost und West. Die Menschen sind die selben -_- Warum also Unterschiede machen?
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:37 Uhr von bliss.rds
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Also: Narzist ungleich Nazi

@schattenzirkel
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:41 Uhr von schattenzirkel
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ bliss.rds: jep, mein Fehler, Augenkrebs oder so ;-)
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:42 Uhr von Jerry Fletcher
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ schattenzirkel: lol.. der war gut.. nicht nazis.. narzisten.. auf die schenkel klopf..
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:42 Uhr von RickJames
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@schattenzirkel: Narzisstisch bedeutet Eitel und/oder Selbstverliebt zu sein. Ich weiß aber nicht, ob das nun wirklich auf alle Deutschen(oder sogar eine Mehrheit) zutrifft.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:57 Uhr von Darkman149
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:11 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Darkman149: Kanns mir nicht verkneifen.

Es Leute die kommen lieber in einen Chat oder ein Forum und fragen ob ihnen jemand das Wort Narzist oder Opernsänger erklären könnte. Selbst sind sie augenscheinlich nicht in der Lage eine entsprechende Eigenleistung zu erbringen und das besagte Wort im Internet selbst nachzuschlagen.

Ich bezweifle das Dein link angeklickt wird ;)
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:18 Uhr von Darkman149
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Diese Leute sind dann aber selber Schuld. Für die wurde die Webseite http://www.gidf.de eingerichtet ;-)
Kommentar ansehen
18.08.2009 13:25 Uhr von phal0r
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@überschrift: Die Überschrift ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Es ging wohl eher darum, dass man dem Kapitalismus nicht so naiv hätte gegenüber stehen sollen, sondern sich kritisch damit zu beschäftigen.
Kommentar ansehen
18.08.2009 13:34 Uhr von Mixuga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@phal0r: Ich muss dir absolut Recht geben. Die montagdemonstrationen habe ich damals selbst miterlebt: Am Anfang wurde gerufen "Wir sind das Volk!" und es ging um eine Erneuerung des Sozialismus und nicht um eine schnelle Wiedervereinigung. Als die Menschenmassen auf den Straßen immer mehr wurden und es anscheinend immer ungefährlicher wurde zu demonstrieren hieß es dann:"Wir sind ein Volk" und "Deutschland einig Vaterland". Die ursprünglichen Revolutionäre wollten die Schnelle Wiedervereinigung nur im Notfall (z.B. im Falle eines Putsches in der SU). Doch deren Stimmen wurden sehr bald übertönt.
Kommentar ansehen
18.08.2009 13:50 Uhr von mopani
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht neu: Es ist nicht sonderlich überraschend, dass jeder Mensch meint die Sonne scheint nur wegen ihm und die Erde drehe sich nur wegen seiner Existenz. Aus der Sicht jedes Einzelnen sind die restlichen Menschen nur Komparsen.

Die Unterschiede von Ost und West sind nicht so gravierend, wie es diese News darstellt. Inzwischen haben sich die Massen vermischt und nur wenige trauern den alten Systemen hinterher. Diejenigen, die es tun, waren Nutznießer des Regimes und kamen einfach mit dem Verlust von Macht und Kontrolle bis heute nicht klar.

Die neue Generation hat ohnehin keine Probleme damit, denn eine Sache kann man nur wirklich verstehen, wenn man sie am eigenen Körper miterlebt. Und was die Angst um den Arbeitsplatz angeht, da ist das kein Problem von Ost und West, sondern einfach ein Zeichen der Zeit. Wirtschaft ist ein Globalmotor, da inzwischen alle wichtigen Länder einen symbiotischen Kreis bilden. Wenn es einem schlecht geht, geht es allen schlecht.
Kommentar ansehen
18.08.2009 13:52 Uhr von heliopolis
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Darkman149: Stimmt, aber Wikipedia verblödet.
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:19 Uhr von Zuckerfee
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich wusste es doch immer schon.....Psychotherapeuten brauchen ganz dringend einen Therapeuten.......
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:24 Uhr von Zuckerfee
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ach ja, noch was in drei bis vier Generationen redet kein Mensch mehr von Ossis oder Wessis......es redet ja heute auch keiner von Südis oder Nordis... :-)

Also, allem nur ein bisschen mehr Zeit lassen, das regelt sich von selbst .....

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?