18.08.09 10:37 Uhr
 1.682
 

Messer-Mord: Lebenslange Haft für Ehemann des entstellten Opfers

Wegen des bestialischen Mordes an seiner Ehefrau hat das Landgericht Bielefeld einen 26-Jährigen zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Er hatte ihr mit einem Obstmesser die Augen ausgestochen, bis die Klinge abgebrochen war und hatte die Schwerverletzte anschließend mehrmals mit dem Auto überfahren.

Das 18-jährige Opfer war auch die Cousine des Mörders. Die junge Frau lebte getrennt von ihrem Mann, wurde von ihm aber aus dem Ausland per SMS bedroht, weil er den Verdacht hatte, dass sie Kontakt mit anderen Männern haben könnte.

Wegen dieser Drohungen war der Mann zur Fahndung ausgeschrieben, konnte aber trotzdem illegal aus der Türkei nach Deutschland einreisen. Weil ihm seine Frau ihre Handy-PIN nicht geben wollte, tötete er sie. Der Prozess fand aufgrund von Drohungen der Familie des Opfers unter Polizeischutz statt.


WebReporter: ulli1958
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Haft, Mord, Opfer, Messe, Messer, Ehemann
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 10:30 Uhr von ulli1958
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein schreckliches Verbrechen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie ein Mensch solchen Hass auf seine eigene Ehefrau und Cousine entwickeln kann.
Kommentar ansehen
18.08.2009 10:50 Uhr von Ulli1958
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Was meint ihr: Sollte der Mann in die Türkei ausgeliefert werden oder die Haft im deutschen Luxusknast absitzen?
Kommentar ansehen
18.08.2009 10:53 Uhr von Ulli1958
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
@hofaa: Eigentlich wollte ich das Land gar nicht in die News schreiben, aber es sollte eigentlich auch heute noch ein Unterschied sein, ob man z.B. aus Griechenland (EU) nach Deutschland einreist oder aus der Türkei.
Kommentar ansehen
18.08.2009 10:58 Uhr von Missionar_Paladin
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Nun mal Halblang! Den Mann in die Türkei abschieden, wo leben wir denn? Ich wäre dafür in nach Sibieren zu bringen, wo er unter Zwangsarbeit und Stockschlägen über seine Tat nachdenken kann.

Und wehe mir kommt nun einer dieser Gutmenschen mit Migratshintergund oder den Sitten, Gebräuchen eines Landes bzw. der Vergangenheit, Erziehung des Mannes.

Ihr solltet euren Kopf langsam mal aus dem A**** ziehen.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:00 Uhr von Missionar_Paladin
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
ups: Es heißt natürlich: ...IHN nach Sibieren...

Entschuldigt den rauhen Umgangston, doch Zornesröte kommt bei einer solchen Tat auf!
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:04 Uhr von Missionar_Paladin
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ach, copy and paste: Wie schreib ich den Sibirien...? Die Wut geht wohl über in die schnellen Finger, tja und die geöffneten Grenzen in Richtung Asien halten ich ebenfalls für ein Problem.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:04 Uhr von Ulli1958
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@Missionar_Paladin: Für mich ist das eigentlich eine innertürkische Angelegenheit. Glücklicherweise hat es dieses Mal keine Deutsche getroffen. Es ist ärgerlich, dass das Verbrechen in Deutschland geschehen ist.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:05 Uhr von Teppichhaendler
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
No Go !! Da sind mal wieder zwei Kulturen aufeinander geprallt, die rein gar nicht miteinander harmonieren.
Ein Türke mit ansichten aus dem Mittelalter und eine Migrantin mit westlichen Lebensstil.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:09 Uhr von Missionar_Paladin
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Ulli: Danke für den Ansatz deines Zuspruches. Doch stimme ich dir nicht zu! Denn es ist mir schnuppe, ob das Opfer, Deutsche, Russin oder Türkin ist.

Diese Tat ist einfach UNMENSCHLICH und gemessen an der Tat, sollte der Täter bestraft werden.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:23 Uhr von mittenimleben
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Ulli1958: "Es ist ärgerlich, dass das Verbrechen in Deutschland geschehen ist"

Ist doch wohl ein Witz, oder? Wäre jetzt also nicht so schlimm, wenn das woanders passiert wäre?

*Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:39 Uhr von Missionar_Paladin
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@hofaa: Du hast Recht, es kosten dem Steuerzahler wirklich mal wieder Unsummen und das finde ich auch nicht gut.

ALLERDINGS: Geht es hierbei um den Mord an einem 18jährigen Mädchen, dem die Augen ausgestochen wurden, das danach mit einem Billiardstock verprügelt wurde, dass versuchte wegzulaufen und dann dreimal überfahren wurde.

Dabei an Geld zu denken, finde ich zweitrangig. Wo ist dein Gewissen?
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:44 Uhr von Ulli1958
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@mittenimleben: Das war ungeschickt und wenig respektvoll formuliert. Ich möchte das Verbrechen nicht relativieren, nur weil Täter und Opfer aus einem anderen Kulturkreis kommen. Das unbeschreibliche Leid des Opfers verdient unser Mitgefühl...

... aber es ist, wie hofaa schon schrieb, sehr teuer, jemanden für Jahrzehnte im Knast zu versorgen. Die Kosten pro Tag liegen bei etwa 100 Euro. Da kann man sich leicht ausrechnen, was dieser Mann Deutschland kostet:

15 Jahre * 365,25 Tage * 100 Euro
= 547.875 Euro

25 Jahre...
= 913.125 Euro

Jährlich kostet ein Häftling fast so viel wie ein Durchschnittsgehalt: 36.525 Euro
Ein Hartz-IV-Empfänger ist mit weniger als 800*12 = 9600 Euro deutlich billiger (nur etwa 1/4 so teuer).

Haftkosten:
http://www.morgenpost.de/...
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:56 Uhr von mittenimleben
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@hofaa @Ulli1958: Kann es wirklich nicht fassen, dass sich jemand bei solch einem Verbrechen Gedanken über die Kosten macht. Mehr als unangebracht!
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:01 Uhr von Teppichhaendler
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Es reicht !! Die aus kulturellen und religiösen Motivation entstandenen Problemen wie Ehrenmorden, Zwangsverheiratung und Genitalverstümmlungen ist auf jeden Fall ein Riegel vorzuschieben.
Jegliche Familienzusammenführung von Migranten muss ein sofortiges Ende bereitet werden.
SO entstehen erst gar nicht irgendwelche Verbrechen, die auf das Konto von Türken gehen,
die bekennende Freunde der Berge sind.
;)
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:10 Uhr von Ulli1958
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@mittenimleben: Das Verbrechen ist passée und wurde hier in nicht ganz so detaillierten und auch nicht derart grässlichen Bildern schon mindestens ein Mal als News veröffentlicht. Jetzt geht es um eine gerechte Strafe und deren kostengünstige Vollstreckung.
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:21 Uhr von Teppichhaendler
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Der Stahlbesen muss wieder her. Was soll dieses Minusgeklicke?
Deutsche wehrt euch und bereitet dem Minusgeklicke ein Ende.
Leugnet nicht eure Gesinnung. Wir sind das Volk.
(;
Kommentar ansehen
18.08.2009 21:00 Uhr von ThePunisher89
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"keine besondere Schwere der Schuld": Wie bitte?? Der hat einer Frau das Auge ausgestochen und sie tot gefahren, das muss man sich mal bildlich vorstellen. Ja stellts euch vor...! Nach 15 Jahren ist der allerspätestens wieder draußen. Man ist das zum k*****.
Kommentar ansehen
18.08.2009 22:17 Uhr von lacika
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
erdogan: soll sich bitte öffentlich für diese schandtat entschuldigen!! Die ganze Welt wartet darauf.

(WARUM hat sich der zentralrat der muslime für diese tat noch nicht geäußert)
Kommentar ansehen
19.08.2009 01:02 Uhr von CHR.BEST
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Brrr: Klingt wie eine Szene aus einem Horrorfilm, wenn man das so liest. Aber leider ist es tatsächlich passiert.

@lacika:
Genau so ist es. Ich wette, der Zentralrat der Muslime wird - wenn er sich überhaupt zu Worte meldet - wieder beschwichtigend verkünden, daß so ein Verhalten überhaupt nicht mit dem Islam vereinbar sei, weil Islam = Frieden.

Tja, dann frage ich mich aber, was sie glauben woher dann dieser junge Mann dieses Weltbild hat, was ihn zu einer solch kranken Tat anstachelte.
Kommentar ansehen
19.08.2009 08:15 Uhr von TheWidowmaker666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Demagogie leicht gemacht? Hallo Ulli1958,

bei Dir bin ich mir nicht sicher, ob Du einfach nur provozieren willst oder das was hier über Dich die Runde macht der Wahrheit entspricht.

Dein Schreibstil (inhaltlich wie formal) bedeutet für mich einen IQ, der weit über dem Durchnittsniveau hier liegt, genau das ist es was bestimmte Menschen gefährlich und/oder interessant (s. meine "Frage" im ersten Absatz) macht...

Leider muß ich zugeben, dass auch ich immer mehr "anti-türkische" Gedanken habe, aufgrund dessen was ich täglich erlebe und durch die Medien mitbekomme (ich weiß, auch dort gibt es sowas wie Demagogie...).
Politiker tragen mit ihrer Beschwichtigungstaktik und Schönrederei immer mehr dazu bei, dass sich diese Stimmung weiter und weiter verbreitet. Damit schaffen sie den Demagogen einen hervorragenden Nährboden.

Trotzdem bin ich nicht jemand, der gerne verallgemeinert...
Ich freue mich (ernsthaft von ganzem Herzen) im Prinzip über jedes positive Beispiel eines Türken (stellvertretend genannt) hier in Duisburg.
Es gibt genug derer, die hart und vor allem ehrlich arbeiten, immer/meistens nett sind (auch zu Deutschen). Solche, die nicht überstylt in Gruppen von 10 oder mehr Personen durch die Straßen laufen und andere "abzocken", sofort Messer zücken, wenn es Probleme gibt. Mit diesen gehe ich wie mit jedem anderen (Deutschen oder was auch immer) auch um, es sind dann einfach Menschen für mich, keine Türken, Polen oder sonstwas, einfach nur Menschen.
Leider sind es gerade die, die immer wieder negativ auffallen, die am meisten im Kopf bleiben und eine ganze Nation negativ repräsentieren, das gilt übrigens für Ausländer (von meinem Standpunkt aus) und Deutsche gleichermaßen.

Also Leute, so albern es sich in dieser Form vielleicht anhören mag, gebt Demagogen keine Chance!

Dabei bleibt, wie gesagt, hingestellt, ob der Autor dazugehört oder nicht.

Viel Spaß noch...
Kommentar ansehen
19.08.2009 11:20 Uhr von Skepsis
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Na Ulli: Feinen Hetz gelandet, hm?

Weiter so, immer schön weiter so, Troll. Mal subtil (Faustkeilsubtil natürlich, wie deinesgleichen eben so sind), mal offen betonen, dass es INNERTÜRKISCH sei, was kompletter Bullshit ist, da es in deinem hach-ich-lieb-dich-so D-Land geschah, und mal einfach etwas einstreuen..

Ich habe auch ein problem mit Kriminellen, aber im Gegensatz zu Dir versuch ich mich nicht vor Blonden Blauäugern zu bücken.


Oh, ja und wenn irh wieder weinen müsst wegen den hohen Kosten und wollt dass er abgeschoben wird, dann denkt einfach mal eine sekunde daran, dass er dann in 2 Monaten eh wieder hier sein wird!

September ist Wahl. Braun nicht vergessen, zum Kreuzchenmachen.

Mir wird schlecht.
Kommentar ansehen
19.08.2009 14:24 Uhr von Teppichhaendler
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Doppelmoral !! Sry J.D.,
da muss ich dir widersprechen.
Dieser Täter, auch wenn er ein Kurde sein mag ist ein türkischer Staatsbürger.
Also ein türkischer Straftäter.
Demzufolge ist der Deutsch-Russe der vor kurzem in einem deutschen Gerichtssaal eine Perserin mit 18 Messerstichen hingerichtet hat ein deutscher Straftäter.

SO einfach ist das !!
Kommentar ansehen
19.08.2009 14:46 Uhr von Teppichhaendler
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Mord im Gerichtssaal: Ich kann mich noch an die hitzige Diskussion erinnern, als die Meinung dahingehend schwappte dass der Deutsch-Russe kein “echter“ Deutscher sei und alle brüskiert waren dass sich die Bundeskanzlerin für die tat eines Russen entschuldigte.


Jetzt geht es um Kurdische - Türken die in Deutschland Straftaten begangen haben.
Hier wird nicht differenziert.


Euro Doppelmoral stinkt gewaltig.
Kommentar ansehen
19.08.2009 16:18 Uhr von TheWidowmaker666
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Zusatz: Hm, "anti-türkische" Gedanken hört sich nicht gut an, wenn man es mit Abstand liest...

Wollte damit eigentlich nur sagen, dass ich bei bestimmten Straftaten oft ein bestimmtes Täterbild im Kopf habe und umgekehrt. Leider entspricht es dann oft der Realität.

Diese Assoziationen haben immer Menschen hier in Deutschland, leider denken nicht alle differenziert darüber nach.

So genug geschwafelt...sollte klar sein was ich meine ;)

Adios
Kommentar ansehen
20.08.2009 10:27 Uhr von Buecherwurm
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Er sollte abgeschoben: und die Knastzeit in der Türkei absitzen.

Und zu der Familie des Opfers: Wenn sie sie nicht zwangsverheiratet hätten würde sie noch leben.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?