18.08.09 08:43 Uhr
 203
 

Kabul: Angriff auf Präsidentenpalast

Die Taliban richteten diesen Bombenangriff am heutigen Dienstag direkt gegen die Regierung. 2 Tage vor der Wahl wollen Sie noch einmal Präsenz zeigen, um die Menschen zu verängstigen.

Zur kommenden Wahl wurden auch Anschläge angekündigt, deshalb hat Afghanistan seinen Sicherheitsstandard erhöht.

Die insgesamt 7.000 Wahllokale werden von über 300.000 Sicherheitskräften bewacht. Dennoch rechnet man mit dem Schlimmsten. Deutsche Politiker streiten unterdessen noch über den weiteren Einsatz deutscher Soldaten.


WebReporter: K-punkt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Präsident, Angriff, Kabul
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 08:32 Uhr von K-punkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dieser Wahl wird es noch ein böses erwachen geben.
Warten wir ab, ich hoffe das wir (Deutschland) sich bei dieser Sache raus hält ..., allerdings sehr unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
18.08.2009 10:32 Uhr von schattenzirkel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Im Kongo haben unsere Jungs seiner Zeit auf die Wahlurnen aufgepasst und in Kabul streitet man sich darum?

Wofür sind wir dann schon seit 2002 dort unten?
Verkriechen sich in Ihren Löchern und wenn ein Schützenpanzer ein paar Schuss abgibt ist es eine Sensation?

Wir haben eine der höchst ausgebildeten Armeen in der Welt und die Jungs haben es wirklich drauf, aber solange unsere Herrn Politiker keinen Arsch in der Hose haben, passiert da unten auch nichts.

Entweder man beteiligt sich da unten, oder hält die Finger da raus!

Ich persönlich bin pro Bundeswehr in Afghanistan, WENN es denn vernünftig durchgezogen wird.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:03 Uhr von seischu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, sie(BW) sollen sich gefälligst da raus halten und endlich nach Hause zurück kehren. Wir haben dort einfach nichts zu Suchen.
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:47 Uhr von schattenzirkel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
richtig was das Terror Problem nur wieder zu uns bringen würde.

Im Keim ersticken!
Besser ein paar Berge in die Luft jagen, als Frankfurt unterm Atompilz.
Überspitzt, aber nicht von ungefähr.
Kommentar ansehen
18.08.2009 17:44 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@schattenzirkel: dann sollte die Bundeswehr auch in Somalia, Jemen, Libanon etc einmarschieren- oder bist du inkonsequent?
Kommentar ansehen
19.08.2009 13:50 Uhr von schattenzirkel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.einsatz.bundeswehr.de/...

Was hat das mit inkonsequent zu tun?
Wenn wir schonmal da sind, sollten wir unseren Einsatz auch vernünftig durchziehen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?