18.08.09 08:13 Uhr
 10.461
 

Versenden Abmahnfirmen selbst illegal Daten um Downloader abzumahnen?

Jüngst bekam ein Softwareentwickler aus Hannover eine Abmahnung von der Firma "Purzel Video". Er lud über das ED2K-Netzwerk ein Werk von "Purzel Video" herunter, doch eigentlich war er auf der Suche nach einer Software für Webdesign. Nun wirft der Fall einige Fragen auf.

Die Abmahnung bekam er Anfang August dieses Jahres, anbei der Name des von ihm genutzten Programms, seine IP-Adresse, der Name seines Providers und ein Zeitstempel (Timestamp). Allerdings hatte die Abmahnfirma nicht damit gerechnet, dass der Softwareentwickler seine Software ("aMule") modifiziert hatte.

Die IP-Adresse des Users kann nur von Leuten gesehen werden, von denen er über das Netzwerk Daten empfängt. Das heißt, die Rechteinhaber müssten demzufolge die Datei selbst verschickt haben. Wie die Firma an die Daten des Abgemahnten kam, ist unklar. Eine schriftliche Anfrage blieb unbeantwortet.


WebReporter: noalias
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Download, legal, illegal, Verse
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2009 00:06 Uhr von noalias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lest euch bitte die Quelle durch, ist ziemlich lang und passte deswegen nicht in eine ShortNews rein. Mich würde es nicht wundern, wenn Abmahnfirmen so vorgingen. So skrupellos wie die heutzutage sind... Oo
Kommentar ansehen
18.08.2009 08:47 Uhr von usambara
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
mit Porno-Filmchen kann man auch den Bezahldruck erhöhen (Ehefrau).
Zudem steht man unter Verfolgung der Strafbehörden
(Verbreitung pornografischer Schriften etc.).
Kommentar ansehen
18.08.2009 09:18 Uhr von Ulli1958
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Falls sich jemals ein Abmahner vor Gericht traute, dann käme bestimmt heraus, dass die allermeisten der Abgemahnten eben jenes modifizierte Programm benutzt haben. Und wenn die Urheberrechtsinhaber ihre eigenen Daten kostenfrei zum Download anbieten, ist das nicht das Problem derer, die das herunterladen.

Seit wann gibt es diese Modifikation eigentlich schon?
Kommentar ansehen
18.08.2009 09:28 Uhr von GerdaGiraffe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
man man man: Spezialsoftware, die man nicht nennen mag liefert BEWEISE?!
Sowas kann ich auch schnell generieren:
Nur IP des zu Beschuldigten eintragen und hinten Purzeln verblüffend
echt aussehende Mitschnitte a la Wireshark raus; Kein Problem!

Eine Sauerei, was unter Umständen alles vor deutschen Gerichten als
"Beweis" zugelassen wird!

Selbst Emails sind ja keine unfehlbaren, mystischen Beschwörungen!
Mit Kenntnis des Protokolls faked man ganze Konversationen!
"Hat ein Spezialprogramm ermittelt. Stimmt schon so." - Dolles Ding.
Kommentar ansehen
18.08.2009 09:44 Uhr von ylarie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es würde mich nicht wundern. In der Vergangenheit hat sich doch die Gema auch mehrfach "strafbar" gemacht, indem sie selbst Sachen bereit gestellt haben.
Natürlich würde denen hier nie was passieren.

Wenn in der Nachricht oben davon die Rede ist dass die Firma ihr eigenes Produkt zum Download bereit gestellt hat, nur um anderen zu verfolgen, kann man dann eigentlich noch von einer Straftat reden?
Schließich bietet die Firma es so ja quasi zum kostenlosen Download an.
Kommentar ansehen
18.08.2009 10:01 Uhr von it-technik
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Abzocker: es vergeht kein tag wo mann von Abzockern nichts Liest es solten Härtere Strafen gegen abzocke erlassen werden
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:02 Uhr von pentam
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ ylarie: Die Abmahnfirma ist nicht Rechteinhaber, somit ist auch der Download von ihnen nicht legal. Allerdings ist der Upload ein schwerwiegenderer Verstoß gegen das Urhaberrecht als der Download, also dürfte es dann der Firma gewaltig an den kragen gehen. Zumal sie es dann bestimmt mit x Dateien machen, die sie alle verfolgen, wodurch das Urheberrechtsverstoß im großen Stil mit finanziellem Interesse wird...
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:07 Uhr von M.Nickel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der: Zweck heiligt die Mittel oder was sollen wir davon halten ? ;)
Kommentar ansehen
18.08.2009 12:54 Uhr von S3Q
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nichts neues dass diese firmen die files selbst verbreiten. was denkt ihr denn wie deren geschäft läuft? man nehme einen rechteinhaber, die firma die loggt und einen anwalt... alle drei tun sich zusammen, die firma die loggt, verbreitet die files und alle drei machen das dicke geschäft....

verbrecher halt ... die stiften die leute doch zum download erst an ...

Gelegenheit macht Diebe!
Kommentar ansehen
18.08.2009 13:25 Uhr von Lykantroph
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kurze Frage für mich zum Verständnis: Bis dato dachte ich immer, P2P Netzwerke funktionieren generell so.

Sauge ich Filme/Software/Spiele/Musik, stelle ich alles, was ich schon runtergeladen habe (auch Teile davon), sofort zur Verfügung, biete es also an.

Um jetzt zu schauen, wer dort alles mit im Queue hängt, bzw wer seedet und/oder saugt, muss ich diese Datei doch in meiner Downloadliste drin haben. Demzufolge lade ich diese Datei doch auch runter, was, wenn obiges stimmt, automatisch nach sich zieht, dass ich auch Daten der selben Datei anbiete.

Demzufolge ist es doch LOGISCH dass diese Firmen ebenfalls Dateien illegal im Netz zur Verfügung stellen:

Denn die kriegen ja lange nicht jeden der dort saugt, und sorgen so dafür, dass ein nicht unerheblicher Prozentsatz an Usern durch SIE! diese Datei überhaupt erst bekommt.
Kommentar ansehen
18.08.2009 13:46 Uhr von wummelwumm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Purzel anzeige: Ich hatte selbst eine Anzeige von Purzel. Verfahren wurde eingestellt. Hatte die gleiche begründung angegeben wie "Lykantroph".
Kommentar ansehen
18.08.2009 13:55 Uhr von Jannes2015
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@il_Jacito: Ja, die Polizei darf der allgemeinen Bevölkerung verbotene Dinge durchführen, so lange sie dadurch niemanden schaden (zb. Gras verkaufen, wenn sies dann nicht wirklich übergeben).
Das sind die Sonderrechte der Polizei.
Solche komischen Firmen haben allerdings keinerlei Sonderrechte, genau wie ein Kaufhausdetektiv keine Taschen durchsuchen darf.
Er darf lediglich die Person festhalten, die etwas Unrechtes getan hat, un das darf JEDER normale Bürger, wenn Fluchtgefahr besteht, auch wenn das nicht viele wissen.
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:12 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
P2P: Der Gebrauch von P2P-Netzwerken ist in der mometanen Rechtslage wie ein Ritt auf dem Vulkan. Einmal eine verdächtige Datei runtergeladen und zufällig vom BKA oder einer Abmahnfirma dabei mitgeloggt worden und man hat ein Verfahren bzw eine Abmahnung am Hals. Dabei muss man nichteinmal etwas illegales oder geschütztes runterladen, teilweise reicht es schon wenn die Datei den Namen von illegalen oder geschützten Inhalten trägt.

So eine Abmahnung oder gar ein Verfahren anzukämpfen ist zeitraubend und teuer, daher zahlen viele lieber einfach so anstatt sich einen wonmöglich Jahrelangen Prozess, den sie aufgrund der Lobby auch noch höchstwahrscheinlich verlieren werden, anzutun.

Ich will hier garkeine Werbung für die Piraten machen, da ich sie persönlich nicht wählen werde, aber in der hinsicht wünsche ich mir wirklich etwas mehr juristische Ordnung in digitalen und netztechnischen Angelegenheiten.
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:14 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut man sich das Urheberrecht mal genau an, so fällt auf,daß es da keinen Passus gibt, der dem Urheber den Download seiner eigenen Werke erlaubt. Wohl aber ein Passus, der den Download verbietet,wenn die Quelle die Daten unrechtmäßig zur Verfügung stellt. Heißt doch genaugenommen: Die Firma darf die Filme nicht selbst runterladen,kann folglich auch keinen Uploader hochnehmen. Andererseits können sie aber auch keine Downloader hochnehmen,da die dazu ja das Material selbst hochladen müssten. Doch dann wäre es keine illegale Quelle mehr und der Download wäre automatisch legal.
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:18 Uhr von elknipso
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss schon Ich weiss schon warum ich diesen ganzen Verein von MI und FI nicht mehr unterstütze wo es nur geht.
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:21 Uhr von Jannes2015
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Marco Werner: Der letzten 2 Sätze ham mich jetz zum nachdenken angeregt....
die rechtslage ist sowieso noch immer nicht eindeutig, 2 meiner kumpels (brüder, allerdings nicht mal im selben bundesland wohnhaft), bekamen in letzter zeit ebenfalls abmahnungne, jeweils nur 1 lieder bzw cd, sollen aber beide 450 euro bezahlen, klingt nach nem pauschalpreis...
hab da mal von einer studentenvereinigung gehört, die sowas machen soll, genaueres kann ich darüber allerdings nicht sagen, weil ich keine ahnung habe wie das funktioniert.
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:31 Uhr von ylarie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pentam: Die Firma an sich hat die Rechte nicht, das ist wohl war.
Aber sie tritt scheinbar im Auftrag von Purzel ein.
Und wenn Purzel dann etwas hochläd, beziehungsweise etwas zum Download bereit stellt, kann man ja eigentlich nicht von einem Vergehen sprechen.

Aber ich hab (leider erst) aus der Quelle das wahre Problem an diesem Fall erkannt.
Der Entwickler wollte sich angeblich ein Programm laden, ob nun legal oder auch nicht, hat dabei aber ein Video erwischt was als dieses Programm getarnt wurde. Und das auch noch vom Verleger selber.

Nun finde ich es eine dreiste Masche zu behaupten jemand hätte das Video heruntergeladen, obwohl es ja eigentlich als etwas ganz anderes ausgegeben wurde.
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:32 Uhr von LenoX.Parker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ il_Jacito 1.Post: Nein ich glaube nicht das es so einfach geht, denn ich glaube sowas nennt der Gesetzgeber "Anstiftung zur Straftat".
Kommentar ansehen
18.08.2009 14:52 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo kann man die Kriegskasse füllen?
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:10 Uhr von pentam
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ ylarie: Dafür müßte Purzel die Dateien aber selber zum Download anbieten. Soweit ich das richtig verstanden habe, macht dies aber die Firma und das höchstwahrscheinlich nicht im Auftrag von Purzel.
Kommentar ansehen
18.08.2009 17:50 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Finde ich absolut legitim um die ganzen illegal: downloadenden ignoranten Schmarotzer endlich zur Rechenschaft zu ziehen. Daumen hoch! Es kann gar nicht genug davon geben, damit einige wieder zur Vernunft kommen!
Kommentar ansehen
18.08.2009 17:53 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Ja ich finde auch das die Polizei Illegal vorgehen sollte um illegale Machenschaften aufzudecken. Ähm mhh ne irgendwie ist das nen wiederspruch.

Aber den entdecken nur wirklich intelligente ^^
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:24 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes - Supi-tolli!! Klatschi-patschi! Das hast Du ja supi-intelligent geschrieben. Ich zerfließe vor Hochachtung vor Dir! MEGALOL!!! Von welcher Polizei redest Du? Und warum hat keiner einen IQ von 142 - wie ich - und meint immer der Schlauste zu sein??? Einfach nur lächerlichund erbärmlich!
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:31 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hast du die Rechnung vom IQtest.de eigentlich bezahlt? ^^
Kommentar ansehen
21.08.2009 18:48 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes - hui! wie witzig! Du bist ja ein ganz dufte toller Hecjt. Und auch so spontan! *gähn*

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?