17.08.09 16:35 Uhr
 250
 

Bochum: Fünfjährige durch Bisse eines Rottweilers in den Kopf schwer verletzt

In Bochum ist es am heutigen Montag zu einer schwerwiegenden Attacke eines Rottweilers auf ein kleines Kind gekommen.

Das Tier hatte der Fünfjährigen einige Male in den Kopf gebissen, so die Bochumer Polizei. Die Eltern des Kindes mussten mit einem Schock im Krankenhaus behandelt werden.

Das Mädchen wurde im Krankenhaus stationär aufgenommen. Die Hundehalterin hatte den Hund in einem Hinterhof baden wollen. Als das Kleinkind hinzu kam, wurde es offenbar unvermittelt von dem Tier angegriffen.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kopf, Bochum, Rottweiler, Rottweil
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2009 16:40 Uhr von TaO92
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hundehalterin muss sofort bestraft werden.
Kein Hund greift einen Menschen an nur weil er Lust drauf hat irgendwas is garantiert vorgefallen
Kommentar ansehen
17.08.2009 18:24 Uhr von Prisma2003
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wegspritzen so ein vieh!
Kommentar ansehen
17.08.2009 20:05 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die: news gibt nicht genug her um überhaupt was zu sagen
Kommentar ansehen
17.08.2009 20:15 Uhr von divadrebew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mehr Hintergründe zur News: http://www.derwesten.de/...
Kommentar ansehen
17.08.2009 21:49 Uhr von Inai-chan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: hab gerade die erweiterte news gelesen, ganz ehrlich, selbst wenn sie den nachbarn gesagt haben will, dass sie die hunde baden will, kanns nciht sein, dass die hunde durch den flur rennen, denn dort soll das kidn gebissen worden sein, nicht auf dem hof sondern im flur, dann muss die sie anleinen wenn die sauber sind aber kann die nciht einfach im kaus rumlaufen lassen, wenn sie weiß, dass sie zubeißen würden
am ende meinte sie auch noch ´er wollte nur spielen´
klar, ers glaubt
Kommentar ansehen
17.08.2009 22:25 Uhr von Talena
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm ich denke auch man kann die Nachbarn vielleicht bitten, den Hof nicht zu betreten, wenn die Hunde da sind. Aber bitteschön - wegen einem Hund in der eigenen Wohnung eingesperrt zu sein, weil es sonst zu gefährlich ist, das geht zu weit. Dann muss die Hundehalterin woanders mit den Tieren hin.

Wenn das Kind im Hausflur gebissen wurde: Wo war die Halterin?

Wenn sie die Nachbarn schon bittet, die Kinder nicht in den Hof zu lassen, wenn die Hunde da sind, dann weiß sie doch mehr, als sie zugeben will. Denn sie bräuchte das nicht, wenn sie nicht davon ausgeht, dass die Tiere ungefährlich sind.

Unverantwortlich von der Halterin ---> Hunde weg
Kommentar ansehen
18.08.2009 00:11 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lest: mal weiter, da sind durchaus wohl schon meinungen dabei das die halterin unfähig ist

und es steht nicht mal fest ob die tiere überhaupt angemeldet waren..

zu deutsch, wieder mal passiert sowas augenscheinlich bei total inkompetenten leuten und alle seriösen hundehalter leiden drunter
Kommentar ansehen
18.08.2009 11:39 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner: Ich sag ja auch gar nicht, dass die Tiere schuld sind. Es sind Tiere - die haben kein Verständnis für "gut" oder "böse".

Aber wenn jeder Hinz und Kunz - ob geeignet oder nicht - ein potentiell gefährliches Tier halten kann, dann läuft was falsch. Und das die beiden Tiere offenbar nicht ganz ungefährlich sind, wusste die Halterin ja offensichtlich. Sonst hätte sie nicht darum gebeten, den Kindern den Zutritt zum Hof zu "verweigern", während die Hunde da sind.

Also wenn sie die Hunde unter Kontrolle hat und sie ungefährlich sind, braucht es solche Warnung nicht. Wenn sie sie aber nicht unter Kontrolle halten kann, dann sollte sie die Tiere an jemanden geben, der diese Kontrolle hat. Alles andere ist unverantwortlich. Und das Kind hat jetzt die Konsequenzen zu tragen.
Kommentar ansehen
18.08.2009 21:52 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wok nur dumm das du absolut keine ahnung von Hunden bzw garnichts -hast

es gibt keine Methode "Beisskraft" zu messen, aber man kann ja das einfach auf die ersten 10 Plätze der beisstatistik ausdehnen

Deutscher Schäferhund führt übrigens..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?