17.08.09 14:37 Uhr
 2.108
 

Glühbirnenverbot: Prunkbauten und Museen suchen nach Alternativen

Das Ende der Glühbirne macht nicht nur zahlreichen Konsumenten zu schaffen: Museen und Prunkbauten suchen nun nach neuen Beleuchtungskonzepten, welche die alten Gemäuer in neuem Licht erstrahlen lassen sollen.

Im Wiener Schloss Schönbrunn sind mehr als 10.000 Glühbirnen installiert - die Elektrifizierung wurde vor 100 Jahren von Kaiser Franz Josef in die Wege geleitet. Jetzt soll ein eigens entwickelter LED-Prototyp die historischen Mauern erhellen.

Die bisherigen Ergebnisse sind für die Betreiber jedoch äußerst unbefriedigend: "Die Farbqualität des Lichts ist viel zu kalt, ist zu blau. Wir hoffen, dass bis 2012 einfach bessere Leuchtmittel auf dem Markt sind", erklärte Franz Sattlecker, Geschäftsführer der Schönbrunner Betriebs GmbH.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Alter, Alternative, Alternativ, Glühbirne, Prunk, Glühbirnenverbot
Quelle: www.rooster24.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2009 14:31 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es um Kulturgüter geht, seh ich die Kritik am Ende der Glühbirne durchaus ein - Schloss Schönbrunn z.B. wurde nun mal nicht von Energiesparlampen beleuchtet - da gehen einfach Stimmung und Ambiente verloren ;) In der Quelle finden sich mehr Hintergründe und weitere Beispiele für Museen auf der Suche nach Beleuchtungsalternativen!
Kommentar ansehen
17.08.2009 15:41 Uhr von Mylord001
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Hmm ich will hier nicht den Fehlerteufel spielen, aber das sind Glühlampen und keine Glühbirnen (elektrisches Obst gibt es nicht).

Nebenbei, wenn der Stromverbrauch von den alten Leuchtmitteln den von Energiesparlampen gegenübergestellt wird, ist die Entscheidung doch klar, oder?
Kommentar ansehen
17.08.2009 16:12 Uhr von Achtungsgebietender
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2009 19:20 Uhr von LhJ
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@vorredner: Genau, unfassbar wie so viele immernoch auf einer Welle der Dummheit reiten.

Dann stopf dir deine Hütte doch voll mit diesen Elektrosmog-Bomben von Energiesparlampen. Nebenbei haste auch noch abartiges Licht, eine Win-Win Situation also.
Obendrein glaubst du natürlich auch noch an den vom Menschen beeinflussten Klimawandel und alles ist Paletti.

Genau wegen Menschen wie dir, verkauft sich diese Klimascheiße so grandios und genau deswegen, wird das auch so wichtig gehalten.
Reine Wirtschaft, nichts anderes.
Kommentar ansehen
17.08.2009 21:00 Uhr von Hanno63
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
seltsam . wieviele Leute nichts begreifen, trotz sovielen Bildungsmöglichkeiten.
Da wird alles genau erklärt ,( seit Wochen auch hier )
Auch Leuchtstofflampen haben viele verschiedene
Farbtemperaturen = verschiedene Farbspektren.
Es gibt von Warmton bis Ultraweiss und alle Farben extra. also wo ist das Problem gegen
Glühfaden- Lampen mit 3 - 7 % . Lichtausbeute , also
93 - 97 % Energieverlust.durch Wärme
Das bei tausenden Lampen sind ja mehrere "RollsRoice"
oder Häuser , extra, pro Jahr.
Wenn dann mal 10 Stck. auf einmal kaputt gehen ,sollte man natürlich nicht mit der Zunge dran rumlecken wegen den "Spuren" von "Quecksilberdampf".
Ansonsten: ..............Erst denken ....
Leuchtstofflampen sind schon seit Jahrzehnten in der Industrie, vorallem Werkstätten wegen ihrem relativ "guten" Licht im Gebrauch und nichts anderes sind die etwas kleineren Lämpchen jetzt auch.
Kommentar ansehen
17.08.2009 22:42 Uhr von SciLor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Energiesparlampen: Energiesparlampen sind totaler Dreck,
ich musste erst alle Lampen im Laden ausprobieren, damit ich eine hatte die von Anfang an Hell ist.
Die sollten mal ne EU-Richtline machen woran man gut sehen kann ob die Lampe sofort Hell ist, ohne 10 Minuten Aufwärmphase.
LED´s sind da schon besser nur zu teuer.
Kommentar ansehen
18.08.2009 00:33 Uhr von fraro
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@SchlaustesHuhnWoGibt: Was soll man gegen "SchlaustesHuhnWoGibt" sagen? Bin trotzdem nicht dieser Meinung ;-)
Wobei ich persönlich ein Verbot von Glühlampen übertrieben finde. Ich glaube mich jedoch daran erinnern zu können, dass Lampen mit geringer Leistung weiterhin erlaubt sind (könnte mir keine Energiesparlampen im z.B. im Kühlschrank, Herd oder Mikrowelle vorstellen).
Kommentar ansehen
18.08.2009 01:05 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
immer noch Zweifler oder ..warum? es gibt wohl auch Billigware, mag sein.
Bei denen ist natürlich dann auch ,wie früher, der leichte "Grünstich" zu finden
Solche Billigware ist natürlich nicht zu benutzen
( unbrauchbar und schneller kaputt)

Bei Dreharbeiten
haben wir sogar Leuchtstofflampen als Filmlicht..
( nicht im Bild , also nicht Effektlicht) verwendet , da es schon sehr gute Farbspectren gibt., die dem Tages- oder anderes dem Kunst-Licht schon "sehr" genau entsprechen, als "Kinoflo" ( info Wiki ..??) jedenfalls schon viele Jahre im Einsatz.
Die Sparlampen haben natürlich einen ulkigen Namn aber sind (durch die Electronik) auch sauber in diesem Bereich.
Kommentar ansehen
18.08.2009 01:15 Uhr von Hanno63
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@SciLor machst du hier jetzt denTerroristen mit den "komischen"
Meldungen und Fehlbeurteilungen ...?
Jede Spar-Lampe braucht übrigens bis zu 2 Min. bis alle Gasionen geichmässig arbeiten. das ist normal.
Und für Dauer "Ein / Aus"-Schaltungen ist es auch nicht so ganz
optimal.
War früher (vor etlichen Jahren) mal ein Problem aber ist heute bei Normalnutzung kein Problem mehr durch die
Zünd-Elektronik.
Kommentar ansehen
18.08.2009 01:22 Uhr von Hanno63
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
übrigens Glühlampen sind von Haus aus im "Rotbereich", ist also ..wie vor vielen Jahren mal das Petroleum-Licht ,,..etwas gemütlicher,
ist aber auch eine Gewohnheitssache ,
weil der Bereich v.ca. 3000° K noch ziemlich "warm" ist.
Kommentar ansehen
18.08.2009 02:44 Uhr von ddd-dd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: ich weiß ja nicht wann die mehrheit der menschen hier das letze mal eine energiesparlampe neuster generation in den händen hatte, aber eure infos sind einfach alt.
neuere produkte erreichen ihre "temperatur" in max. 10 sekunden, liefern das gleiche licht wie herkömliche glühlampen und brauchen weniger strom.
früher hatte ich hier einen deckenfluter mit 300watt laufen, jetz mach ich einfach das ganz haus hell und brauch da nur ~195 watt.
das licht wird nur ausgemacht wenns hell wird oder wenn ich ins bett geh.
hab so bisher schon die einkaufskosten der sparlampen locker rausgeholt.

ist heller, sieht schöner aus, braucht weniger.
und wegen dem quecksilber: fragt nicht was alles in euren TFT´s drin ist, das ist auch nicht ohne im recycling.
Kommentar ansehen
19.08.2009 07:51 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Provokation......technisch ......???? wer nicht objektiv schreibt wird kaum objektiv denken.
Was es alles gibt , " das gibt´s garnicht" ,.
Natürlich muss z:B: Gas erst auf Temperatur kommn, auch Ionen brauchen "ihre" Zeit zum reagieren..also (??10 sec..??)
Kommentar ansehen
19.08.2009 19:36 Uhr von ddd-dd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm 2: dann ist die neue e-lampe die ich mir gekauft hab also scheinbar keine echte sparlampe, die braucht nämlich sogar nur 6 sekunden.
gut nach 6sec. stehen noch nciht 100% bereit, aber gefühlte 85%. danach hat sich nach 6 weiteren sekunden nur noch der farbton gebessert.
ist eine von osram.
hat 6€ gekostet.
kommt in den keller, da brauch ich auch immer licht.
Kommentar ansehen
19.08.2009 20:02 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ddd-dd das ist "alles" genau was ich sagen (schreiben) wollte .
Sicher werden da auch noch verstärkt Verbesserungen passieren, da das ja aktuell ist und die Menge zum lohnenden Experimentieren führen wird ,in "dieser Grössenordnung."
Im Filmgeschäft z:B. ist es schon lange ,
durch die externn Heiztrafo´s bei den "KIno flo"möglich von ca.20 % --!00 % zu regeln

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?