17.08.09 12:24 Uhr
 675
 

Das Mehrgenerationenhaus - Die ideale Lösung für jung und alt?

In 20 Jahren wird ein Viertel der Berliner Bevölkerung zu den Senioren zählen, so eine Prognose. Für viele ist schon jetzt klar, ein Altersheim kommt nicht in Frage. Auch das Leben in völliger Isolation, allein zu Hause, ist keine Alternative.

Besonders in einer so lebendigen Stadt wie Berlin, sollte niemand aus dem Großstadtleben ausgeschlossen werden. Eine mögliche Lösung des Problems wäre ein Mehrgenerationenhaus. Wie in einer WG, wohnen hier mehrere Generationen zusammen und unterstützen sich gegenseitig.

Sei es, wenn es um das Tragen schwerer Einkaufstüten oder ums Babysitten geht. Nebenher wird die Kommunikation zwischen Jung und Alt gefördert. Ganz ohne Konflikte funktioniert dieses Zusammenleben allerdings nicht. Dennoch wird das Projekt vom Staat mit zinsgünstigen Krediten gefördert.


WebReporter: shorrty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lösung
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2009 12:28 Uhr von licence
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So wirds auch kommen Da es einfach zu Teuer alles wird.

Wenn Ich da schon an die Miete Denke, überall müssen wir mehr zahlen. Das gehalt legt aber im gegen zug nicht zu..
Kommentar ansehen
17.08.2009 12:35 Uhr von borgworld2
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Ich wohne auch im Elternhaus, aber eigenes Stockwerk.
So was wie ne WG würde ich nich befürworten!
Da gibts mehr Ärger als es gut tut.
Kommentar ansehen
17.08.2009 12:44 Uhr von Katzee
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine nette Idee: Aber wer kann so etwas z.B. in einer Großstadt wie Berlin bezahlen?

Auch braucht jede Generation ihren Freiraum. Ich möchte nicht mit meinem Vater und den Schwiegereltern in einer Wohnung leben müssen - eventuell noch meine Kinder und deren Familie dazu. Da würde jeder Generation die Luft zum Atmen fehlen. Anders sähe das bei abgeschlossenen Wohnungen aus - aber das stellt sich natürlich wieder die Frage: Wer soll ein solches Mehrfamilienhaus zur Eigennutzung bezahlen?
Kommentar ansehen
17.08.2009 14:59 Uhr von Kraftkern
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
huhu: 1. wer kann sich heute schon noch ein haus leisten?
2. dank zeitarbeit und co verdienen immer mehr immer weniger
3. zudem wird alles immer teurer
4. und die 10% infaltionsrate, die wir haben, macht euren verdienst jahr für jahr immer weniger wert


soll uns mit der news etwas gesagt werden?
weiß einer nicht wohin mit den ganzen zukünftigen alten leuten?
ist diese news wieder ein vorreiter zu einer neuen gesetzgebung, die hausbesitzer verpflichtet ihre eltern zu pflegen?

leute, es wird zeit aufzuwachen...
Kommentar ansehen
17.08.2009 15:07 Uhr von Lil Checker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mhh: Ich arbeite für das Diakonische Werk, bei uns wird demnächst sowas gebaut. Es ist nicht so wie viele hier denken: Eine Wohnung, mehrere Generationen. Das ist ein etwas größerer Komplex mit verschiedenen Wohnung, und es muss nicht heißen, dass Familie Mustermann dort wohnt. Dort wohnen vll Oma und Opa Mustermann, in der Wohnung nebendran dann Herr und Frau Müller. Sinn des ganzen soll die Unterstützung untereinander sein.

Leider seh ich in dem gegenseitigem Helfen schwarz. Aber warten wirs ab

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?