16.08.09 10:00 Uhr
 12.277
 

Leichtathletik: Wie schnell kann ein Mensch laufen?

Bei Usain Bolts Sprint-Weltrekord über 100 Meter, bei den Olympischen Spielen in China, lief der mit 9,69 Sekunden eine Zeit, die nach damaligen wissenschaftlichen Erkenntnissen ein Mensch gar nicht erreichen kann.

Laut Jean-Francois Toussaint, Leiter eines Sportinstituts in Frankreich, lag die rechnerische Grenze für die 100 Meter 0,26 Sekunden darüber. John Einmahl, Professor für Statistik, kalkulierte vor kurzem eine Zeit von 9,51 Sekunden über die 100 Meter als mögliche Leistungsgrenze.

Adrian Bejan, Ingenieur an der Duke University (USA) stellt einen Zusammenhang mit der Körpergröße der Athleten und den gelaufenen Weltrekorden her. Unter den seit 1936 untersuchten Weltrekordlern auf 100 Metern, überragt Bolt seinen Vorgänger Asafa Powell (1,91 m) um drei Zentimeter.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Leichtathletik, Leichtathlet
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2009 11:00 Uhr von marv.k.
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht immer weiter bis zu den negativen Werten.

/ironie
Kommentar ansehen
16.08.2009 11:48 Uhr von kingoftf
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Es geht: bei denen doch gar nicht um die körperliche LEistungsfähigkeit, sondern darum, wer die besten Pillen und sonstwas einwirft.
Kommentar ansehen
16.08.2009 12:08 Uhr von pullerum
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Leider unwahr! "bei Schwimmen bei den Anzügen, die Materialien auch eine Rolle Spielen. "

Man wird durch "bessere" Materialien nicht schneller.
Diese Schwimmanzüge werden vermarktet durch Superstars wie Michael Phelps ... Genau wie bei den Läufern. Der amtierende Marathonweltrekordler Haile Gebrselassie hat einmal gesagt dass dieser ganze Hype um die "besten" Sportschuhe totaler Schwachsinn wäre... Nur : Die Sportler im Spitzenbereich kriegen wahnsinnig viel Geld wenn sie mit "Nike" oder "New Balance" gewonnen haben. Denn alle Welt interessiert sich für die "Materialien".

Den Sport als WIssenschaft betreiben zu wollen, finde ich schwachsinnig. Es geht nicht um Materialien. Es geht zumindest bei der Leichtathletik auch nicht um Dopen. Aber wenn manche hier nicht glauben wollen das Usain Bolt 9,69 gelaufen ist, ist das ihre Sache ...
Kommentar ansehen
16.08.2009 12:25 Uhr von Meepo
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
ehm: "Man wird durch "bessere" Materialien nicht schneller."

Doch!?
Lass ´n Wettrennen machen, du kriegt Holzschuhe
Kommentar ansehen
16.08.2009 13:27 Uhr von pullerum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@meepo: Witzig ...
Es gibt bei den Materialien geeignete und ungeeignete, aber ob ich jetzt für 1000€ einen Schuh von der Marke SuperTurbo kaufe oder einen Schuh für 50 € , macht keinen Unterschied.
Nur wie gesagt, wenn Usain Bolt den Turbo Schuh trägt, meinen alle, es läge am Schuh ...

Wenn ich mir aber eine Kugel ans Bein binde, bin ich garantiert langsamer oder mit Holzschuhen ...
Kommentar ansehen
16.08.2009 14:15 Uhr von cob060691
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Die angeblichen 9,51 Sekunden, als Maximum sind eigentlich auch zu toppen. Usain Bolt wäre deutlich schneller gewesen, hätte er keinen offenen Schuh und hätte er die Arme am Ende nicht schlackern lassen.
Kommentar ansehen
16.08.2009 14:24 Uhr von BlackPhython
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
grenze: ich habe kürzlich gelesen dass ein forscher errechnet hat das zeiten unterhalb von 9,60 s auf 100m dazu führen können dass der Oberschenkelmuskel aus dem Muskelkopf am knie herausreisst. Klingt für mich plausibel wenn man bedenkt was für kräften der muskel ausgesetzt ist.
Wer "meine" Theorie nachlesen möchte dem empfehle ich die neuen welt der wunder da hab ich das gelesen
Kommentar ansehen
16.08.2009 14:47 Uhr von SchnaggelZ
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@pullerum: Wer käme denn auf den abwegigen Gedanken, dass gerade in der Leichtathletik irgendwas mit Doping zu holen sei? Das wäre ja verrückt. Da dopen wohl eher die Teamsportler und z.b. Bobfahrer, wo es auf Strategie und Technik ankommt, was ja die typischen Doping-Sportarten sind. /ironie off

Und "bessere Materialien" bringen definitiv einen Vorteil, das gilt fürs Laufen, wie fürs Schwimmen.
Kommentar ansehen
16.08.2009 16:14 Uhr von intelligen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die Blutentnahme wird sich zeigen aber ich glaube troztdem das er clean ist, die Schwarzen Athleten können nun mal gut laufen
Kommentar ansehen
16.08.2009 16:48 Uhr von StayRussian
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja da kannten die Wissenschaftler damals wohl noch nicht Toyota...nichts ist unmöglich :D :D :D
Kommentar ansehen
16.08.2009 22:02 Uhr von xenonatal
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Antwort: 9,58 Sekunden
Usain Bolt
Kommentar ansehen
16.08.2009 22:45 Uhr von mcSteph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach gigantisch: was dieser Mann so abliefert.... eigentlich dachten alle, dass damals bei Drogist Ben Johnson mit seine 9,81 (?) war das richtig? Das Ende der Fahnenstange bereits erreicht war.....
Kommentar ansehen
16.08.2009 23:07 Uhr von Prisma2003
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
friert dem bolt seine blutproben ein und untersucht die in fünf jahren nochmal. und ihr werdet sehen, der junge junge ist zu bis unter die mütze mit substanzen, die im jahr 2009 noch nicht nachgewiesen werden! damit könnt ihr "all in" gehen...
Kommentar ansehen
17.08.2009 00:17 Uhr von snake-deluxe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
erst vorhin: wurde ein neuer Weltrekord aufgestellt :)

Aber eins is wohl klar, die sind alle irgendwie gedoped.... Vieles kann man einfach (noch) nicht nachweisen
Kommentar ansehen
31.08.2009 19:31 Uhr von Trumpfi82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kmh: Wow der Typ läuft 28,6 km/h

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?